Doug Flach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Doug Flach Tennisspieler
Nationalität: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 10. August 1970
Größe: 183 cm
Gewicht: 68 kg
Rücktritt: 1999
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 678.432 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 28:46
Höchste Platzierung: 108 (21. März 1994)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 82:90
Karrieretitel: 2
Höchste Platzierung: 73 (6. Juni 1994)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Doug Flach (* 10. August 1970 in St. Louis, Missouri) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Tennisspieler.

Leben[Bearbeiten]

Flach studierte an der University of Tennessee und wurde Anfang der 1990er Jahre Tennisprofi, war aber nie so erfolgreich wie sein älterer Bruder Ken.

Während Flach im Einzel keine großen Erfolge feiern konnte, gelangen ihm im Doppel zwei Turniersiege auf der ATP World Tour. 1991 stand er an der Seite von Diego Nargiso in Long Island erstmals in einem Finale. Seinen ersten Sieg feierte er 1993 mit Paul Annacone in Peking. Seinen zweiten und letzten Doppeltitel errang er an der Seite von Sandon Stolle in Newport. Im Lauf seiner Karriere stand er zudem vier Mal in einem Finale. Seine höchste Notierung in der Tennisweltrangliste erreichte er 1994 mit Position 108 im Einzel sowie 1983 mit Position 73 im Doppel.

Sein bestes Einzelergebnis bei einem Grand Slam-Turnier war das Erreichen der dritten Runde in Wimbledon 1996, wobei er in der ersten Runde Andre Agassi bezwang. In der Doppelkonkurrenz erreichte er jeweils das Achtelfinale der French Open, von Wimbledon und der US Open.

Turniersiege[Bearbeiten]

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series
ATP International Series Gold
ATP International Series (2)

Doppel (2)[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 18. Oktober 1993 China VolksrepublikChina Peking Teppich Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Paul Annacone NiederlandeNiederlande Jacco Eltingh
NiederlandeNiederlande Paul Haarhuis
7–6, 6–3
2. 13. Juli 1998 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Newport Rasen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sandon Stolle AustralienAustralien Scott Draper
AustralienAustralien Jason Stoltenberg
6–2, 4–6, 7–6

Weblinks[Bearbeiten]