Droemer Knaur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Knaur ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Weitere Bedeutungen sind unter Knaur (Begriffsklärung) aufgeführt.
Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co.KG
Logo
Rechtsform GmbH & Co.KG
Sitz DeutschlandDeutschland München

Leitung

  • Christian Tesch
  • Hans-Peter Übleis
  • Josef Röckl
Branche Verlag
Website www.droemer-knaur.de

Droemer Knaur ist eine Verlagsgruppe mit Sitz in München. Die Gruppe besteht aus den Buchverlagen Droemer, Knaur, dem christlich orientierten Pattloch Verlag, O.W. Barth sowie dem digitalen Imprint neobooks, das als ein Gratisanbieter unter den Self-Publishing-Plattformen zur Selbstpublikation von E-Books auftritt.

Programm[Bearbeiten]

Der Droemer Knaur Verlag verlegt traditionell Romane und Sachbücher deutscher und internationaler Autoren. Durch die breite programmatische Aufstellung und die Gewinnung vieler Bestsellerautoren wie Johannes Mario Simmel entwickelte sich das Haus schnell zu einem der renommiertesten Verlage für Belletristik in Deutschland. Die Unterhaltungsliteratur ist mit einem breiten Spektrum an historischen Romanen, Krimis, Thrillern, Fantasy und romantischer Literatur vertreten. Im Non-Fiction Bereich werden unter anderem Sachbücher, Biografien, Ratgeber, Esoterik und Verschwörungstheorien verlegt. Der Verlag publiziert internationale Bestsellerautoren für den deutschen Markt und vertreibt Lizenzen deutschsprachiger Autoren in die ganze Welt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Ursprünge des Verlags liegen in der Leipziger Dampfbuchbinderei Theodor Knaur, die sich ab 1846 nachweisen lässt. Nach einzelnen Publikationen hatte die Verlagsbuchhandlung Theodor Knaur 1884 das erste reguläre Programm. Der Verlag wurde an den Berliner Buchhändler Hendelsohn verkauft und 1901 in Theodor Knaur Nachf. Verlag umbenannt.

1902 trat Adalbert Droemer als Verlagsvertreter in den Verlag ein. Er übernahm den Verlag 1934 von den Brüdern Hendelsohn, die in die USA auswanderten. Zwei Jahre später kam Droemers Sohn Willy in die Geschäftsführung und übernahm 1939 nach Adalbert Droemers Tod die Verantwortung für den Verlag.

1943 wurden die Verlagsräume und die Produktion zerstört. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs gründete Willy Droemer in Schloss Wiesentheid (Unterfranken) den Verlag neu als Droemersche Verlagsanstalt, die bald darauf nach München umgesiedelt wird. Willy Droemer gelang es in kürzester Zeit an alte Erfolge anzuknüpfen und die Bekanntheit des Verlages kontinuierlich zu steigern.

Ab 1970 arbeiteten Willy Droemer und Georg von Holtzbrinck zusammen und tauschten Gesellschafteranteile aus. 1980 übernahm die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck den Verlag komplett, Droemer zog sich aus der Geschäftsleitung zurück. 1982 übernahm der Verlag den Kindler Verlag.

Seit 1999 gehört der Droemer Knaur Verlag je zur Hälfte den Verlagsgruppen Georg von Holtzbrinck und Weltbild. Im selben Jahr wurde der christlich geprägte Pattloch Verlag in die Droemer Knaur Verlagsgruppe integriert. Der Pattloch-Verlag wurde 1946 in Aschaffenburg gegründet und war seit 1987 Teil der Verlagsgruppe Weltbild.[1]

Die Verlagsgruppe Droemer Knaur war 2005 und 2006 der Nr. 1 Bestseller-Verlag laut der Bestsellerliste von Der Spiegel / Buchreport.

Seit 2008 veröffentlicht Droemer Knaur auch E-Books. 2009 wurde der PAN-Verlag "für Phantastische Unterhaltung"[2] gegründet, der bis 2012 bestand.[3]

2010 wurde der O.W. Barth Verlag (bisher S. Fischer Verlag) übernommen. O.W. Barth wurde 1924 in München gegründet und ging 1973 an den Scherz Verlag in Bern. Mit diesem wurde er 2002 von S. Fischer übernommen.[4]

Ebenfalls im Jahr 2010 wurde die Online-Plattform neobooks.com als digitales Imprint der Verlagsgruppe gelauncht, das in Kooperation mit dem ebenfalls zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck gehörenden Rowohlt Verlag als ein Gratisanbieter unter den Self-Publishing-Plattformen auftritt. Hier können Autoren kostenfrei Werke von sich als E-Book herstellen und vermarkten lassen. Zudem können die Autoren gemeinsam mit „reinen“ Lesern und dem verlagseigenen Lektorat aus den unter neobooks.com vorgestellten Werken eine Auswahl treffen, die dann auch mit einem Verlagsvertrag nach § 1 Verlagsgesetz als reguläres Taschenbuch von Droemer Knaur veröffentlicht wird.

2011 wurde das Imprint Droemer Paperback ins Leben gerufen.

Programmatische Entwicklung[Bearbeiten]

Zu Beginn der langen Verlagsgeschichte wurden von Theodor Knaur unter anderem literarische Klassiker herausgegeben. 1927/28 erschien die Reihe Romane der Welt mit Thomas Mann und Hermann Georg Scheffauer als Herausgeber. Durch technische Innovationen unter Adalbert Droemer konnten Bücher günstig hergestellt und breiten Bevölkerungsschichten zugänglich gemacht werden. Dazu gehörten Knaurs Konversationslexikon mit 5 Millionen verkauften Exemplaren, Knaurs Weltatlas und weitere preiswerte Sachbücher. Durch Märchenbücher von Grimm, Bechstein und 1001 Nacht wurde Knaur auch bei Kindern bekannt.

Mit Johannes Mario Simmels Bis zur bitteren Neige stieg Willy Droemer ins Romangeschäft ein und ließ weitere Bestseller moderner Weltliteratur folgen. Mit Peter Bamms Welten des Glaubens erschien 1963 das erste Taschenbuch. Das Taschenbuchprogramm spiegelt dabei mit diversen Reihen, wie Knaur Ratgeber, Fantasy, Krimi, Politik & Zeitgeschichte oder MensSana (für Spirituelles und Esoterik), die Vielfalt der Droemer Knaur Hardcover Bücher wider. Ab 1971 erschien die deutsche Version des Times Atlas of the World als Knaurs großer Weltatlas. Damit wurde an die früheren Erfolge aus den Anfängen der Verlagsgeschichte angeknüpft.

Droemer Knaur ist nach eigenen Angaben im deutschsprachigen Raum Marktführer für Memoiren und historische Romane. Zu den bekanntesten Büchern zählt hier die Trilogie um Die Wanderhure. Weitere Schwerpunkte sind Kriminalromane und Thriller deutscher und internationaler Autoren, Frauenunterhaltung, politische Sachbücher und Biographien sowie ein breit gestreutes Ratgeber-Programm.

Im Pattloch Verlag erscheinen religiöse Sachbücher, Geschenk- und Kinderbücher sowie teils aufwändig gestaltete Bibeln. Der O.W. Barth Verlag bezeichnet sich als Verlag für spirituelle Literatur mit Schwerpunkt auf östlichen Weisheitslehren, ganzheitlichen Heilsystemen und Sachbüchern, am Schnittpunkt zwischen Wissenschaft und Spiritualität.[5]

Zu den bekanntesten Belletristikautoren der Verlagsgruppe zählen z.B. Iny Lorentz, Sebastian Fitzek, Anne Hertz, Sabine Ebert und Andreas Franz. Auch bekannte internationale Schriftsteller wie Karen Rose, Val McDermid, John Katzenbach oder Michael Connelly gehören zum Programm.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. wer-zu-wem.de: Verlagsgruppe Droemer Knaur
  2. Pressemitteilung: Verlagsgruppe Droemer Knaur startet PAN
  3. Pressemitteilung: Jugendbuch-Imprint „Pan“ wird nicht mehr weitergeführt
  4. Droemer Knaur übernimmt den O.W.Barth Verlag
  5. Verlage O.W. Barth

Weblinks[Bearbeiten]

48.155211.5433Koordinaten: 48° 9′ 18,7″ N, 11° 32′ 35,9″ O