Ein Concierge zum Verlieben

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Ein Concierge zum Verlieben
Originaltitel For Love or Money
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1993
Länge 91 Minuten
Altersfreigabe FSK 6
Stab
Regie Barry Sonnenfeld
Drehbuch Lawrence Konner, Mark Rosenthal
Produktion David T. Friendly, Brian Grazer
Musik Bruce Broughton
Kamera Oliver Wood
Schnitt Jim Miller
Besetzung

Ein Concierge zum Verlieben ist eine Filmkomödie von Barry Sonnenfeld aus dem Jahr 1993. In der Komödie spielen Michael J. Fox und Gabrielle Anwar die Hauptrollen. In Frankreich lief der Film unter dem Titel Le Concierge du Bradbury, in Italien unter 'Amore con interessi', in Spanien unter Conserje a su medida, in Argentinien unter Por amor o por dinero und in Polen unter Pieniądze albo miłość.

Handlung[Bearbeiten]

Doug Ireland ist Concierge eines Luxushotels, des Bradbury (die Fassade des „The Pierre“ in New York City[1] diente als dessen Kulisse). Es gibt kaum einen Wunsch, den er den Gästen nicht erfüllen kann. Diese bedanken sich dafür dann mit einem "50-Dollar-Handschlag". Von diesen Trinkgeldern, die er eisern spart, will Doug eines Tages sein eigenes Hotel eröffnen. Er hat ein potentielles Objekt ausfindig gemacht, braucht aber drei Millionen Dollar, um aus dem leerstehenden Gebäude (s)ein Traumhotel zu machen.

Einer der Gäste, Christian Hanover, könnte als Investor des geplanten Hotels in Frage kommen. Er bittet Doug auch, sich um seine Freundin Andy Hart zu kümmern. Dabei kommt Doug Andy näher als er geplant hatte und verliebt sich in sie. Er zeigt ihr sogar das potentielle Objekt.

Seine Gefühle für Andy bringen ihn in eine Zwickmühle (darauf spielt der Originaltitel - love or money - an), da er sich ausgerechnet von deren Freund Hilfe erhofft. Außerdem sitzt ihm ein Mitarbeiter der Finanzbehörde im Nacken. Hanover heuchelt ihm vor, Doug könnte einer Verfolgung durch Finanzbehörden entgehen, wenn er ihm - als Scheingeschäft - das Objekt überschreibe.

Später stellt sich heraus, dass der Finanzbeamte ein Bekannter von Hanover ist, der diesem helfen sollte, Doug das lukrative Objekt abzuluchsen. Doug zerreißt aber die vorbereiteten Verträge, nachdem er herausgefunden hat, dass Hanover Andy nicht wirklich liebt. Andy, eigentlich mit Hanover auf dem Weg nach Italien, kommt dessen Betrug an Doug auf die Spur und beendet die Liebesbeziehung mit Christian.

Am Ende heiraten Doug und Andy. Doug bekommt überraschend ein Darlehen von einem reichen Gast, dem er bei Eheproblemen geholfen hatte und der versehentlich die Projekt-Unterlagen für das Objekt erhalten hatte, und kann so doch bald das Hotel eröffnen.

Kritiken[Bearbeiten]

James Berardinelli lobte Michael J. Fox und Gabrielle Anwar und kritisierte das Drehbuch.[2]

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Die deutschsprachige DVD wurde im November 2005 veröffentlicht.[3]

Bemerkungen[Bearbeiten]

  • Bruce Broughton steuerte die Filmmusik als Freundschaftsleistung - als guter Freund und Nachbar des Regisseurs Barry Sonnenfeld - bei.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.tajhotels.com
  2. 'ReelViews'
  3. Universal, ASIN: B0007Y3S62

Weblinks[Bearbeiten]