Elizabeth Gillies

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elizabeth Gillies bei der 64. Emmy-Verleihung (2012)

Elizabeth Egan Gillies (* 26. Juli 1993 in Haworth, New Jersey) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin.[1][2][3]

Leben[Bearbeiten]

Gillies besuchte die Haworth Public School in ihrer Heimatstadt Haworth, New Jersey. Danach ging sie auf die Northern Valley Regional High School at Demarest in Demarest. Sie hat einen drei Jahre jüngeren Bruder.[4]

Gillies ist gegen zahlreiche Lebensmittel sowie Gluten allergisch und deshalb Veganerin.[5]

Karriere[Bearbeiten]

Gillies stand bereits im Alter von 3 Jahren für Werbespots vor der Kamera. Seit dem Jahr 1995 drehte sie Werbeclips für Kaugummis und Handys. In den 90er Jahren war sie das erste Mal in einer Nickelodeon-Serie zu sehen, 1995 erhielt sie die Rolle der 4-jährigen Melissa in der Serie 6 to 8 Frozen Zone. 2007 bekam Gillies Rollen in den Serien The Black Donnellys[1] und Locker 514, durch die ihre Karriere einen Schub erhielt. 2008 erhielt Gillies eine Rolle in dem Film Harold.[6] Im Sommer 2008 wurde sie für das Musical 13 gecastet, in dem sie die beiden Lieder Opportunity und It Can't Be True sang. Dort lernte sie auch ihre Schauspielkollegin Ariana Grande kennen, die später ebenfalls eine Hauptrolle bei Victorious spielte. Das Musical war bis zu seinem Ende am 4. Januar 2009 ein großer Erfolg.[7] 2009 gewann Gillies für ihre Leistung im Musical 13 den National Youth Theatre Award in der Kategorie „Outstanding Supporting Actress in a Musical“.[8] Nach dem Ende des Musicals spielte sie in dem Film Die Glamour-Clique – Cinderellas Rache die Rolle der Shelby Wexler.

Von 2010 bis 2013 war Gillies in der US-amerikanischen Fernsehsendung Victorious zu sehen.[1] In der von Dan Schneider entwickelten Serie spielte sie die Rolle der Jadelyn „Jade“ West.[9] Wie alle anderen Hauptdarsteller von Victorious spielte sie bei dem ebenfalls von Dan Schneider produzierten Crossover zwischen Victorious und iCarly mit. In der Victorious-Folge Das hässliche Entlein sang Gillies zusammen mit Ariana Grande das Lied Give It Up. Das Lied wurde am 2. August 2011, zusammen mit anderen Liedern der TV–Serie, auf dem Victorious–Soundtrack veröffentlicht. Im Jahr 2011 erhielt Gillies zusammen mit der Besetzung von Victorious eine Nominierung bei den Nickelodeon Kids’ Choice Awards in der Kategorie Beste Fernsehserie. Sie hatte an der Seite von Victoria Justice kurze Auftritte in den Musikvideos Freak the Freak Out, Beggin’ on Your Knees , All I Want Is Everything und Make it in America, die zur Fernsehserie produziert wurden.

Im Jahr 2011 nahm Gillies zusammen mit anderen Schauspielern bei einer Spezialausgabe der US-amerikanischen Quizsendung BrainSurge teil. Im selben Jahr spielte sie außerdem eine Gastrolle als Heather in der Fernsehserie Big Time Rush. Seit 2011 spricht sie Daphne in der Nickelodeon Animations-Fernsehserie Winx Club.[10] 2012 nahm sie für diese Serie das Lied „We Are Believix“ auf, für welches auch ein Musikvideo mit Gillies gedreht wurde.

Gillies nimmt privat diverse Coverversionen bekannter Lieder, wie Wild Horses von The Rolling Stones, Jealous Guy von John Lennon oder You and I von Lady Gaga auf und lädt diese anschließend auf YouTube hoch.[11] Im Jahr 2012 coverte sie zusammen mit Max Schneider den Keane-Song Somewhere Only We Know.[12]

Filmografie[Bearbeiten]

Musicals[Bearbeiten]

  • 2008: 13

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten]

Tabellarische Übersicht der Auszeichnungen und Nominierungen
Jahr Auszeichnung Für Kategorie Resultat
2009 National Youth Theatre Awards[8] 13 Outstanding Supporting Actress in a Musical Gewonnen

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Biografie der Charaktere von Victorious. Nick.com. Abgerufen am 12. Januar 2011.
  2. Elizabeth Gillies Biography. tvrage.com. Abgerufen am 22. Februar 2011.
  3. Victoria Justice & Elizabeth Gillies: 'Freak The Freak Out' Friends. justjaredjr.buzznet.com. 5. November 2010. Abgerufen am 22. Februar 2011.
  4. Elizabeth Gillies: TODAY IS MY BROTHER GEORGE'S 15TH BIRTHDAY!. Twitter: Elizabeth Gillies (verified account). 23. April 2011. Abgerufen am 23. April 2011.
  5. Allyson Koerner: Elizabeth Gillies Explains How to Maintain Vegan Diet. In: ecorazzi.com. Ecorazzi. 1. August 2012. Abgerufen am 2. Oktober 2012.
  6. Harold (2008) - Internet Movie Database. imdb.com. Abgerufen am 22. Februar 2011.
  7. New Musical 13 to Close on Broadway in January 2009. playbill.com. 21. November 2008. Abgerufen am 12. Januar 2011.
  8. a b 2008 - 2009 Fourth Annual National Youth Theatre Awards!. nationalyouththeatre.com. Abgerufen am 25. April 2011.
  9. Victorious - Wer ist Wer?. nick.de. Abgerufen am 22. Februar 2011.
  10. Keke Palmer & Ariana Grande: „Winx Club“ Fairies. justjaredjr.buzznet.com. Abgerufen am 9. August 2011.
  11. Elizabeth Gillies offizielles YouTube-Konto. youtube.com. Abgerufen am 9. August 2011.
  12. "Somewhere Only We Know" - Keane (ft. Max Schneider & Elizabeth Gillies). youtube.com. Abgerufen am 17. Juli 2011.