ersguterjunge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ersguterjunge
Logo des Labels
Logo des Labels
Aktive Jahre seit 2004
Gründer Anis Mohamed Youssef Ferchichi
Sitz Berlin
Website http://www.kingbushido.tv
Vertrieb 2004-2007: Universal Music
seit 2007: Sony BMG
Genre(s) Hip-Hop

ersguterjunge ist ein Plattenlabel der deutschen Rapper D-Bo und Bushido. Es wurde 2004 nach Bushidos Trennung vom Label Aggro Berlin gegründet und Anfang 2006 als GmbH angemeldet, deren Geschäftsführer Bushido war.[1] Es bestand ursprünglich eine vertragliche Regelung über den Vertrieb mit Universal Music, die jedoch Ende 2007 aufgelöst wurde. Im Anschluss wurde ein neuer Vertrag für den Vertrieb der Tonträger mit Sony BMG abgeschlossen.

Geschichte

Baba Saad war bereits 2004 an den Aufnahmen zu Bushidos CD Electro Ghetto beteiligt und gehörte seitdem zu Bushidos Crew. Ein Jahr später veröffentlichte er gemeinsam mit Bushido Carlo Cokxxx Nutten II (Bushido produziert: Sonny Black & Baba Saad). Die CD erreichte Platz 3 der Albumcharts.

Bass Sultan Hengzt unterschrieb Anfang 2005 bei ersguterjunge[2], verließ das Label jedoch kurz nach Veröffentlichung seines Albums Rap braucht immer noch kein Abitur im Juni des gleichen Jahres, ebenso wie die Produzenten DJ Ilan und DJ Devin, aus persönlichen Gründen. Mit dem Weggang von Ilan, Devin und Kors One kam das Linzer Produzentenduo Beatlefield, bestehend aus Chakuza und DJ Stickle, hinzu[3]. Chakuza veröffentlichte im April des folgenden Jahres das Album Suchen & Zerstören, das in den deutschen Charts Platz #50 erreichte.

Das Produzententeam des Labels wurde Mitte April 2006 um Screwaholic[4] und einem Monat später um den Rapper und Produzenten Bizzy Montana[5] erweitert. Im Oktober 2006 erschien über ersguterjunge das Album Blackout von Chakuza und Bizzy Montana.

Im November 2006 verließ die Rapperin Bahar das Sublabel, da ihr ihrer Meinung nach ersguterjunge keine Perspektive auf eine erfolgreiche Albumveröffentlichung bieten konnte[6]. Auch Billy, die noch auf dem Sampler Nemesis vertreten war, trennte sich von ersguterjunge. Im Dezember 2006 folgte als neues Signing Nyze, der bereits auf mehreren Veröffentlichungen des Labels vertreten war und im Januar 2007 sein Album Geben & Nehmen über ersguterjunge veröffentlichte. Ebenfalls im Dezember unterschrieb Eko Fresh bei Bushidos Label, mit dem er am gemeinsamen Album Ekaveli arbeitete, das 2007 erschien. Gleichzeitig verlängerte Saad seinen Vertrag, um ein weiteres Album bei Bushidos Label zu veröffentlichen[7].

Bushido gründete Anfang 2007 die Girlband Bisou, welche aus ehemaligen Kandidatinnen der Castingshow Popstars besteht[8]. Zwei weitere Signings erfolgten wenig später mit Kay-One[9] und Tarééc[10].

Am 8. Juni 2007 erschien das Album Mukke aus der Unterschicht von Bizzy Montana, das Platz 61 in den Albencharts erreichte. Ende Juni 2007 wurde bekanntgegeben, dass Bushido und sein Label ersguterjunge von Universal/Urban zu Sony/BMG wechseln[11]. Mit Bushidos am 31. August 2007 über ersguterjunge erscheinenden Soloalbum „7“ begann die Zusammenarbeit. Drei über ersguterjunge veröffentlichte CDs erreichten Goldstatus (Electro Ghetto, Staatsfeind Nr.1 sowie ersguterjunge Sampler Vol. 2 - Vendetta). Zudem erhielten Von der Skyline zum Bordstein zurück und 7 den Platinstatus. Die erste Live-DVD Deutschland gib mir ein Mic wurde ebenfalls mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Im August 2008 gab Eko Fresh bekannt, dass er ersguterjunge verlassen hatte.[12] Im März 2009 verließ Screwaholic Bushidos Label, um neue musikalische Wege einzuschlagen.[13] Kurz darauf wurde bekannt, dass auch D-Bo das Label verlässt.[14] Im Juni 2010 veröffentlichte der Rapper Fler sein Album flersguterjunge über das Label. Im November 2010 verließ auch das Produzententeam Beatlefield und damit DJ Stickle und Rapper Chakuza das Label, da ihre Verträge ausgelaufen sind und sie nicht verlängert wurden.[15] Im März 2011 verkündete Saad auf einem Konzert des Rappers Haftbefehl, fortan nicht mehr bei ersguterjunge unter Vertrag zu stehen.[16] Ende August 2011 gab Nyze in einem Interview bekannt, ebenfalls nicht mehr bei ersguterjunger unter Vertrag zu stehen.[17] Fler verließ das Label Ende des Jahres 2010 und gründete sein eigenes Label Maskulin.[18]

Anfang 2013 wurde der Rapper Shindy unter Vertrag genommen. Er landete mit den Alben NWA und NWA 2.0, sowie mit den Singles Stress ohne Grund, Springfield, Springfield 2, Mein Shit, Stress mit Grund und Bruce Wayne in kurzer Zeit in den deutschen Charts.

Künstler

Aktive Künstler
Ehemalige Künstler

Veröffentlichungen

Alben
Jahr Titel Interpret Zertifikation Bemerkung Chartplatzierungen
DE CH AT
2004 King of Kingz 2004 Edition Bushido indiziert
2004 Deutscha Playa 2004 D-Bo
2004 Electro Ghetto Bushido DeutschlandDeutschland Gold indiziert 6 (16 Wo.)
81 (1 Wo.)
63 (2 Wo.)
2005 Deo Volente D-Bo
2005 Carlo Cokxxx Nutten II Sonny Black & Saad 3 (9 Wo.)
22 (6 Wo.)
2005 Rap braucht immer noch kein Abitur Bass Sultan Hengzt 74 (1 Wo.)
2005 King of Kingz / Demotape (Extended Edition) Bushido 55 (4 Wo.)
2005 Staatsfeind Nr. 1 Bushido DeutschlandDeutschland Gold 4 (18 Wo.)
32 (3 Wo.)
13 (7 Wo.)
2005 Fick immer noch deine Story Eko Fresh
2006 ersguterjunge Sampler Vol.1 - Nemesis Various Artists indiziert 4 (11 Wo.)
64 (3 Wo.)
26 (5 Wo.)
2006 Suchen & Zerstören Chakuza 50 (3 Wo.)
2006 Deutschland gib mir ein Mic (Live CD/DVD) Bushido Musikvideo-Award
Gold
10 (16 Wo.)
68 (3 Wo.)
37 (3 Wo.)
2006 Das Leben ist Saad Baba Saad 15 (7 Wo.)
39 (1 Wo.)
2006 Seelenblut D-Bo 59 (1 Wo.)
2006 Von der Skyline zum Bordstein zurück Bushido DeutschlandDeutschland Platin
OsterreichÖsterreich Gold
darf aufgrund Urheberrechtsverletzungen
seit 2010 nicht mehr vertrieben werden
2 (50 Wo.)
15 (23 Wo.)
3 (26 Wo.)
2006 Blackout Chakuza & Bizzy Montana 69 (1 Wo.)
2006 ersguterjunge Sampler Vol.2 – Vendetta Various Artists DeutschlandDeutschland Gold darf aufgrund Urheberrechtsverletzungen
seit 2010 nicht mehr vertrieben werden
7 (16 Wo.)
84 (3 Wo.)
20 (7 Wo.)
2007 Geben & Nehmen Nyze 87 (1 Wo.)
2007 City Cobra Chakuza 10 (9 Wo.)
41 (7 Wo.)
2007 Hier und jetzt Bisou 42 (4 Wo.)
2007 Mukke aus der Unterschicht Bizzy Montana 61 (1 Wo.)
2007 7 Bushido DeutschlandDeutschland Platin
OsterreichÖsterreich Platin
1 (34 Wo.)
2 (11 Wo.)
2 (18 Wo.)
2007 Sans Souci D-Bo 64 (1 Wo.)
2007 Das Beste Bushido 27 (4 Wo.)
68 (1 Wo.)
39 (8 Wo.)
2007 Ekaveli Eko Fresh 100 (1 Wo.)
2007 ersguterjunge Sampler Vol. 3 - Alles Gute kommt von unten Various Artists 8 (8 Wo.)
16 (2 Wo.)
15 (6 Wo.)
2008 7 Live Bushido 3 (15 Wo.)
76 (1 Wo.)
37 (3 Wo.)
2008 Saadcore Baba Saad 9 (4 Wo.)
49 (2 Wo.)
63 (1 Wo.)
2008 Unter der Sonne Chakuza 9 (7 Wo.)
29 (3 Wo.)
13 (7 Wo.)
2008 Mukke aus der Unterschicht 2 Bizzy Montana 35 (1 Wo.)
55 (1 Wo.)
2008 Heavy Metal Payback Bushido DeutschlandDeutschland Gold
OsterreichÖsterreich Gold
1 (21 Wo.)
2 (9 Wo.)
2 (15 Wo.)
2009 Heavy Metal Payback Live Bushido 5 (7 Wo.)
47 (5 Wo.)
2009 Hoffnung Tarééc
2009 Mukke aus der Unterschicht 3 Bizzy Montana 45 (1 Wo.)
2009 Amnezia Nyze 67 (1 Wo.)
2009 Carlo Cokxxx Nutten 2 Sonny Black & Frank White 3 (6 Wo.)
9 (7 Wo.)
5 (5 Wo.)
2010 Zeiten ändern Dich Bushido DeutschlandDeutschland Gold
OsterreichÖsterreich Gold
Soundtrack zum Film
Zeiten ändern dich
2 (24 Wo.)
3 (14 Wo.)
1 (16 Wo.)
2010 Monster in mir Chakuza 8 (3 Wo.)
26 (2 Wo.)
3 (10 Wo.)
2010 Kenneth allein zu Haus Kay One 7 (6 Wo.)
43 (4 Wo.)
12 (2 Wo.)
2010 Flersguterjunge Fler 4 (4 Wo.)
12 (3 Wo.)
8 (2 Wo.)
2010 Zeiten ändern dich - Live durch Europa Bushido 9 (7 Wo.)
5 (2 Wo.)
3 (3 Wo.)
2010 Berlins Most Wanted Berlins Most Wanted Bushido, Fler & Kay One
als Berlins Most Wanted
2 (7 Wo.)
3 (5 Wo.)
3 (4 Wo.)
2011 Jenseits von Gut und Böse Bushido 1 (17 Wo.)
1 (16 Wo.)
1 (15 Wo.)
2011 23 23 DeutschlandDeutschland Gold
OsterreichÖsterreich Gold
Bushido & Sido als 23 3 (16 Wo.)
1 (12 Wo.)
3 (16 Wo.)
2012 Prince of Belvedair Kay One 4 (11 Wo.)
7 (6 Wo.)
4 (5 Wo.)
2012 AMYF Bushido 1 (10 Wo.)
2 (6 Wo.)
1 (9 Wo.)
2013 NWA Shindy indiziert in Deutschland 1 (1. Wo.)
3 (6 Wo.)
1 (6 Wo.)
2013 NWA 2.0 Shindy Neuveröffentlichung von NWA 6 (4 Wo.)
2014 Sonny Black Bushido DeutschlandDeutschland Gold
SchweizSchweiz Gold
OsterreichÖsterreich Gold
erstmals Goldstatus in der Schweiz 1 (14 Wo.)
1 (15 Wo.)
1 (14 Wo.)
Singles
Jahr Titel Interpret Zertifikation Chartplatzierungen
DE CH AT
2004 Electro Ghetto Bushido 31 (9 Wo.)
2004 Nie wieder Bushido 53 (9 Wo.)
2005 Hoffnung stirbt zuletzt Bushido feat. Cassandra Steen 29 (9 Wo.)
2005 Nie ein Rapper Sonny Black & Saad 24 (9 Wo.)
2005 Worldwide Bushido & Strapt 49 (8 Wo.)
2005 Endgegner Bushido 13 (13 Wo.)
48 (5 Wo.)
2006 Augenblick Bushido 17 (11 Wo.)
42 (8 Wo.)
2006 Womit hab ich das verdient Baba Saad 68 (5 Wo.)
2006 Von der Skyline zum Bordstein zurück Bushido 14 (12 Wo.)
34 (12 Wo.)
2006 Sonnenbank Flavour Bushido 15 (13 Wo.)
25 (11 Wo.)
2006 Vendetta Bushido, Chakuza & Eko Fresh 32 (9 Wo.)
53 (7 Wo.)
2007 Janine Bushido 23 (9 Wo.)
35 (7 Wo.)
2007 Eure Kinder Chakuza feat. Bushido 25 (13 Wo.)
51 (4 Wo.)
2007 Die erste Träne Bisou 23 (9 Wo.)
49 (3 Wo.)
2007 Sollten alle untergehen Chakuza 72 (4 Wo.)
2007 Alles verloren Bushido 4 (16 Wo.)
22 (11 Wo.)
3 (21 Wo.)
2007 Reich mir nicht deine Hand Bushido 23 (9 Wo.)
28 (10 Wo.)
2007 Ring frei Eko Fresh feat. Bushido 64 (6 Wo.)
2007 Alles Gute kommt von unten Bushido, Chakuza & Kay One 57 (9 Wo.)
68 (2 Wo.)
2008 Regen Baba Saad feat. Bushido 67 (8 Wo.)
-
2008 Unter der Sonne Chakuza feat. Bushido 38 (9 Wo.)
54 (7 Wo.)
2008 Ching Ching Bushido 9 (9 Wo.)
54 (4 Wo.)
16 (8 Wo.)
2008 Für das Volk Tarééc feat. Chakuza
2008 Für immer jung Bushido feat. Karel Gott DeutschlandDeutschland Gold
OsterreichÖsterreich Gold
5 (25 Wo.)
70 (7 Wo.)
15 (24 Wo.)
2009 Kennst du die Stars (Digital Single) Bushido feat. Oliver Pocher 44 (4 Wo.)
2009 Eine Chance / Zu Gangsta Sonny Black & Frank White 26 (7 Wo.)
26 (3 Wo.)
2010 Alles wird gut Bushido 10 (10 Wo.)
20 (5 Wo.)
12 (9 Wo.)
2010 Ich brech die Herzen Kay One 67 (1 Wo.)
2010 Das alles ist Deutschland Fler feat. Bushido 28 (5 Wo.)
2010 Zeiten ändern dich Bushido 63 (1 Wo.)
2010 Fackeln im Wind Bushido feat. Kay One 6 (10 Wo.)
52 (1 Wo.)
2010 Berlins Most Wanted Berlins Most Wanted 31 (3 Wo.)
57 (2 Wo.)
2011 Wie ein Löwe Bushido 31 (1 Wo.)
2011 Das ist Business Bushido feat. Kay One 60 (1 Wo.)
2011 Vergiss mich Bushido feat. J-Luv 19 (7 Wo.)
34 (2 Wo.)
26 (6 Wo.)
2011 Wärst du immer noch hier? Bushido 44 (2 Wo.)
68 (1 Wo.)
48 (2 Wo.)
2011 So mach ich es 23 23 (4 Wo.)
37 (2 Wo.)
32 (7 Wo.)
2011 Erwachsen sein 23 feat. Peter Maffay 29 (8 Wo.)
29 (6 Wo.)
2012 I Need a Girl (Part III) Kay One feat. Mario Winans 29 (8 Wo.)
39 (2 Wo.)
44 (1 Wo.)
2013 Panamera Flow Bushido feat. Shindy 51 (1 Wo.)
51 (1 Wo.)
2013 Immer immer mehr Shindy feat. Bushido & Sido 62 (1 Wo.)
2013 Springfield Shindy feat. Bushido 88 (1 Wo./Indiziert)
2013 Stress ohne Grund Shindy feat. Bushido 19 (1 Wo./Indiziert)
45 (1 Wo.)
21 (2 Wo.)
2013 Stress mit Grund Shindy feat. Bushido & Haftbefehl 21 (1 Wo.)
31 (1 Wo.)
27 (2 Wo.)
2013 Springfield 2 Shindy feat. Bushido 37 (1 Wo.)
49 (1 Wo.)
42 (1 Wo.)
2013 Bruce Wayne Shindy feat. Eko Fresh 50 (1 Wo.)
63 (1 Wo.)
54 (1 Wo.)
2013 Mein Shit Shindy 52 (1 Wo.)
55 (1 Wo.)
2014 Fotzen Bushido 56 (1 Wo.)
57 (1 Wo.)
63 (1 Wo.)
2014 Nie ein Rapper II Bushido 81 (1 Wo.)
68 (1 Wo.)
2014 Jeder meiner Freunde Bushido 58 (1 Wo.)
73 (1 Wo.)
70 (1 Wo.)
2014 Mitten in der Nacht Bushido 64 (1 Wo.)
2014 AMG Bushido feat. Shindy 83 (1 Wo.)
2014 Gangsta Rap Kings Bushido feat. Kollegah & Farid Bang 45 (1 Wo.)
74 (1 Wo.)
DVDs
  • 2006: Deutschland gib mir ein Mic (Bushido, V.A.; #1)
  • 2008: 7 Live (Bushido, V.A.; #1)
  • 2009: Heavy Metal Payback Live (Bushido, V.A.; #1)
  • 2010: Zeiten ändern dich (Filmbiografie auf DVD & Bluray - #6)

Auszeichnungen in Deutschland

Gold-Schallplatten
Platin-Schallplatten

Auszeichnungen in Österreich

Gold-Schallplatten
Platin-Schallplatten
  • 2011: für Bushidos Soloalbum 7

Auszeichnungen in der Schweiz

Gold-Schallplatten

Weitere Auszeichnungen

  • Bambi 2011: Vorbild für Integration - Bushido
  • Bravo Otto 2005: HipHop Act national Silber (Platz 2) – Bushido
  • Bravo Otto 2006: HipHop Act national Silber (Platz 2) – Bushido
  • Bravo Otto 2007: HipHop Act national: Gold – Bushido
  • Bravo Otto 2008: HipHop Act national: Gold – Bushido
  • Bravo Otto 2009: Bester Sänger(in) / Künstler(in): Bronze – Bushido
  • Bravo Otto 2010: Rapper national: Gold – Bushido
  • Comet 2007: Bester Künstler national – Bushido
  • Comet 2008: Bester Künstler national – Bushido
  • Echo 2006: Bester Live-Act National – Bushido
  • Echo 2007: Bester Rap/RnB-Künstler National – Bushido
  • Echo 2008: Bester Rap/RnB-Künstler National – Bushido
  • Echo 2008: Bester Live Act – Bushido
  • Echo 2012: Bestes Video - Bushido & Sido mit "So mach ich es"
  • Goldener Pinguin 2007: Bester Rapper des Jahres – Bushido
  • Goldener Pinguin 2008: Bester Rapper des Jahres – Bushido
  • Goldener Pinguin 2009: Bester Rapper des Jahres – Bushido
  • GQ Award 2010: Mann des Jahres in Musik national – Bushido
  • MTV European Music Award 2006: Best German Act – Bushido
  • MTV European Music Award 2007: Best German Act – Bushido

Quellen

  1. Rap Label Report auf flashmag.de
  2. Bass Sultan Hengzt ist guter Junge! (hiphop.de)
  3. Interview mit Bushido auf dj-qpin.com
  4. Ersguterproducer: Screwaholic bei Ersguterjunge gesigned (hiphop.de)
  5. jetzt.sueddeutsche.de
  6. Bahar verlässt ersguterjunge (rheinhiphop.de)
  7. Eko unterschreibt bei egj, Saad verlängert seinen Vertrag (hiphop.de)
  8. Bushido lüftet Girlband-Namen (laut.de)
  9. Kay One unterschreibt bei Bushido (hiphop.de)
  10. Neues ersguterjunge Signing: Tarééc (hiphop.de)
  11. Bushido wechselt zu Sony BMG (hiphop.de)
  12. Eko Fresh beendet Rap-Karriere (laut.de)
  13. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatRedaktion_National: Screwaholic verlässt Ersguterjunge. In: mzee.com. 5. März 2009, abgerufen am 4. Juni 2009.
  14. D-Bo verlässt ersguterjunge
  15. Chakuzas ausstieg
  16. Saad nicht mehr bei ersguterjunge
  17. Nyze nicht mehr bei EGJ (Interview)
  18. Fler verlässt ersguterjunge

Weblinks