Evelyn Meyka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Evelyn Meyka (* 5. Dezember 1936 in Berlin; eigentlich Evelyn Müller-Meyka) ist eine deutsche Schauspielerin, Hörspiel- und Synchronsprecherin.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Die ausgebildete Pianistin und Modistin absolvierte 1959 Hilde Körbers Max-Reinhardt-Schule für Schauspiel. 1960 debütierte sie im Amerikahaus in dem Stück Die Heiratsschwindlerin. Danach erhielt sie ein Engagement am Deutschen Theater. Nach dem Mauerbau 1961 spielte sie an West-Berliner Bühnen wie der Schaubühne am Halleschen Ufer und an der Tribüne.

Meyka ist abonniert auf Nebenrollen in Film- und Fernsehproduktionen (etwa Praxis Bülowbogen, St. Pauli Landungsbrücken, Ein Fall für zwei, Edel & Starck oder Axel! um nur einige zu nennen). Auch auf der Bühne ist sie ab und zu anzutreffen, so zum Beispiel am Hamburger Ernst-Deutsch-Theater oder bei den Berliner Wühlmäusen.

Im Kino sah man sie neben internationalen Stars wie Romy Schneider und Brad Dourif in Aleksandar Petrovićs Böll-Verfilmung des Romans Gruppenbild mit Dame (1977). Kleinere Rollen hatte sie auch in Loriots Pappa ante portas sowie in Hape Kerkelings Kein Pardon und Willi und die Windzors oder in der Literaturverfilmung Molle mit Korn als Mutter von Karl.

Als Synchronsprecherin ist sie unter anderem als Frau Martin in der Kinderhörspielreihe Bibi und Tina zu hören. Außerdem sprach sie Conni Hudak in David und Lisa (1962), die strenge Lehrerin Miss Finster in Disneys Große Pause und die verrückte Mutter Flodder in der Fernsehserie Flodder wie auch Fräulein Knüppelkuh in Matilda (1996). Die dreifache Mutter lebt heute in Potsdam.

Filmografie[Bearbeiten]

  • 1964: Haben
  • 1966: Irrungen, Wirrungen
  • 1967: Der Revisor
  • 1968: Berliner Antigone
  • 1970: Polizeifunk ruft: Gefährliche Begegnung
  • 1970: Gedenktag
  • 1972: Gefährliche Streiche
  • 1972: Die Wollands
  • 1974: Lohn und Liebe
  • 1975: Unsere Penny
  • 1976: Krawatten für Olympia
  • 1977: Gruppenbild mit Dame
  • 1979: Verführungen
  • 1981: Auf Schusters Rappen
  • 1982: Fremdes Land oder Als die Freiheit noch zu haben war (Mehrteiler)
  • 1982: Wir haben uns doch mal geliebt
  • 1983: Die Geschwister Oppermann
  • 1984: Ein kurzes Leben lang
  • 1985: Einmal Ku’damm und zurück
  • 1986: Zerbrochene Brücken
  • 1987: Praxis Bülowbogen: Kein Fest für Brockmann
  • 1988: Familienschande
  • 1988: Molle mit Korn
  • 1989: Der Bettler vom Kurfürstendamm
  • 1990: Das Haus am Watt

Hörspiele[Bearbeiten]

  • Bibi und Tina (Hörspielserie des Labels Kiddinx) als Susanne Martin (ab Folge 1)
  • Die kleinen Detektive (Hörspielserie von Kiosk) (Folge 1–9), als Mutter
  • Die Nibelungen (Hörspielserie von Kiosk) (alle Folgen) als Königin Brünhild
  • Bibi Blocksberg: Das Sportfest (19) als Sportlehrerin Laufer
  • Benjamin Blümchen: Benjamin und die Autorallye (43) als Erna
  • Diverse Hörspiele zu Filmen: Napoleon – Abenteuer auf vier Pfoten als Känguruh
  • Walt Disney – Mulan als Heiratsvermittlerin

Weblinks[Bearbeiten]