Fable

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fable ist ein Computer-Rollenspiel des britischen Entwicklungsstudios Lionhead Studios, das im Jahr 2004 für die Xbox veröffentlicht wurde. Eine erweiterte Windows- sowie Mac-OS-Version ist im Herbst 2005 unter dem Titel Fable: The Lost Chapters (TLC) erschienen. Im Oktober 2008 ist der Nachfolger Fable II exklusiv für die Xbox 360 erschienen. Fable III ist am 29. Oktober 2010 für Xbox 360 sowie am 19. Mai 2011 für Windows erschienen.

Handlung[Bearbeiten]

Ein Junge sieht, wie sein Dorf von Banditen überfallen wird. Sein Vater fällt im Kampf um seine Familie, seine Mutter und Schwester werden entführt. Daraufhin trifft der Junge auf einen Mann namens Maze, der ihn in die Heldengilde aufnimmt. Dort verbringt er die nächsten Jahre mit Kampf- und Magietraining, bis er bereit ist, sich den Gefahren und Problemen der Welt Albion zu stellen. In einer seiner ersten Missionen (hier „Quests“ genannt) rettet er seine Schwester. Später tritt der Held in der Arena an und lernt Messer-Jack kennen. Danach erfährt er von seiner Schwester, dass seine Mutter noch lebt und in einem Gefängnis festgehalten wird. Dieses Gefängnis wird von Messer-Jack beherrscht, der darauf aus ist, ganz Albion zu unterwerfen.

Der Held versucht, seine Mutter aus dem Bargate-Gefängnis im Norden Albions zu befreien. Als ihm dieses gelingt, gerät er in eine Falle von Messer-Jack, der die beiden nicht gehen lassen will. Nun ist der Held auch in einer Zelle und muss ein ganzes Jahr warten, bis er es schafft, sich und seine Mutter zu befreien. Seine Mutter schenkt ihm zum Dank die Fähigkeit, mit ihr durch ein Siegel zu kommunizieren. Später stellt sich heraus, dass Messer-Jack Maze einmal das Leben gerettet hat und insgeheim für ihn arbeitet. Der Spieler tötet Maze letztendlich.

Am Schluss der ursprünglichen Version muss der Held gegen den Endgegner Messer-Jack kämpfen. Ist Messer-Jack tot, muss der Spieler sich entscheiden, ob er seine Schwester tötet und somit das Schwert der Ewigkeit behält, oder ob er die Waffe vernichtet und seine Schwester am Leben lässt.

Spielprinzip[Bearbeiten]

Charakterentwicklung[Bearbeiten]

Die Charakterentwicklung ist eines der wichtigsten Spielelemente in Fable. Der Spieler steuert einen Helden, der sich im Lauf der Zeit immer mehr verändert. So fängt er zum Beispiel an zu altern. Wird ihm viel Kuchen zu essen gegeben, fängt er an übergewichtig zu werden. Trägt der Held hingegen schwere Waffen und ernährt sich normal, wird er zu einem Muskelprotz. Unterschiedliche Frisuren und Bärte wirken sich auch auf das Verhalten seiner Umgebung (also der Bewohner) aus. Weiterhin kann sich der Held bei den diversen Händlern tätowieren lassen.

Abgesehen davon erhält der Held verschiedene Ausdrucksmittel, je bekannter er wird und je mehr Aufgaben er löst. Unter anderem ist er ab einer bestimmten Bekanntheitsstufe dazu in der Lage, einen Stepptanz aufzuführen. Zudem kann der Held im Spiel Beziehungen eingehen und Sex haben, wobei die sexuelle Orientierung nicht nur auf Heterosexualität beschränkt ist.

Gut/Böse-System[Bearbeiten]

Wie in Star Wars: Knights of the Old Republic oder Black & White kann der Spieler selbst bestimmen, ob er sich gut oder böse verhalten will. Das Töten vieler Dorfbewohner und Warendiebstahl bei den Händlern erhöht den Punktestand für böse Taten. Hilft die Spielfigur hingegen den Menschen, sammelt sie Punkte für gute Taten. Kleidung ist ein sehr wichtiger Punkt: Das Tragen von heller Kleidung macht auf die Dorfbewohner einen sympathischen Eindruck, hingegen führt dunkle Kleidung dazu, dass die Dorfbewohner vor der Spielfigur fliehen. Ebenso kann verschiedene Arten von Nahrung das Gut und Böse beeinflussen. Isst man z. B. ein Knusperhühnchen, wird man böse, isst man Tofu, wandelt es die Einstellung des Charakters zum Guten.

Entwicklungsgeschichte[Bearbeiten]

Das erste Mal wurde Fable auf der E3 2001 unter dem Arbeitstitel Project Ego vorgestellt. Der Arbeitstitel wurde später in Fable geändert. Peter Molyneux und sein Entwicklerteam Lionhead Studios arbeiteten über vier Jahre an dem Spiel. Fable sollte ein innovatives Spielekonzept mit modernster Technik vereinen und somit ein nie dagewesenes Spielprinzip bieten. Nach mehreren Verschiebungen erschien Fable im Oktober 2004 für die Xbox. Im März 2005 wurde die PC-Version erneut angekündigt, nachdem sie anfänglich gestrichen wurde, und erschien im Herbst als The Lost Chapters.

Die Musik wurde in beiden Spielen von Russel Shaw und dem Filmkomponisten Danny Elfman geschrieben.[1]

Versionen[Bearbeiten]

Fable: The Lost Chapters[Bearbeiten]

Fable: The Lost Chapters ist eine erweiterte Neuauflage von Fable. The Lost Chapters ist im vierten Quartal 2005 für Windows sowie Mac OS und 2006 auch für Xbox erschienen. Zu den neuen Inhalten gegenüber der ursprünglichen Xbox-Fassung gehören unter anderem 16 neue Quests, darunter elf optionale Quests und fünf, die die Handlung erweitern.

Demnach versucht Messer-Jack nach seinem augenscheinlichen Tod, wieder nach Albion zu gelangen. Der Held muss schließlich drei Seelen opfern, um Messer-Jack aufzuhalten. Dazu kann er mit der Haupthandlung verknüpfte Personen töten oder die Seelen Verstorbener nehmen. Im Endkampf trifft er auf Messer-Jack in Form eines Drachen und tötet ihn endgültig. Dabei hat er die Wahl, Messer-Jacks Maske zu behalten oder wegzuwerfen. Nachdem der komplette Abspann ohne Beschleunigen etwa durch die ESC-Taste erfolgt ist, kehrt der Held nach Albion zurück und kann sich in der Welt frei bewegen und verbliebene Quests lösen.

Ferner gehören neue Gesten (unter anderem Tanzen und Luftgitarre spielen) zu The Lost Chapters. Neue Rüstungen und Helme und neue Gegner (Eistroll und Schnee-Balverine) sind ebenfalls Teil der Features, die der The-Lost-Chapters-Version gegenüber der ursprünglichen Version spendiert wurden. Außerdem gibt es neue Möglichkeiten der Steuerungskonfiguration, eine neue Stadt und sogar ein Bordell.

Fable Anniversary[Bearbeiten]

Am 4. Juni 2013 wurde exklusiv für die Xbox 360 ein HD-Remake von Fable: The Lost Chapters angekündigt. Der Erscheinungstermin wurde auf den 7. Februar 2014 verschoben da der andere Termin nicht eingehalten werden konnte.

Nachfolger[Bearbeiten]

Hauptartikel: Fable II

Fable II ist der zweite Teil der Fable-Reihe und erschien am 24. Oktober 2008 exklusiv für Xbox 360.

Hauptartikel: Fable III

Das Spiel erschien am 29. Oktober 2010 für Xbox 360. Für Windows erschien Fable III am 19. Mai 2011.

Roman zu den Spielen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.soundtrack.net/albums/database/?id=3701