Florent Malouda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Florent Malouda

Florent Malouda bei der Fußball-EM 2012

Spielerinformationen
Geburtstag 13. Juni 1980
Geburtsort CayenneFranzösisch-Guyana
Größe 181 cm
Position Mittelfeld
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1996–2000
2000–2003
2003–2007
2007–2013
2013–2014
LB Châteauroux
EA Guingamp
Olympique Lyon
FC Chelsea
Trabzonspor
59 0(5)
92 (15)
138 (25)
149 (35)
19 0(5)
Nationalmannschaft
1998–2000
2002
2004–2012
Frankreich U-18
Frankreich U-21
Frankreich
4 0(0)
1 0(0)
81 0(9)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2013/14

Florent Malouda (* 13. Juni 1980 in Cayenne, Französisch-Guyana) ist ein französischer Fußballspieler. Der Mittelfeldspieler, der auch im Sturm eingesetzt werden kann.

Karriere[Bearbeiten]

Florent Malouda begann seine Spielerkarriere beim Amateurklub ASC Remiré; 1995 wechselte er zum französischen Zweitligisten LB Châteauroux. In Châteauroux' einziger Erstligasaison (1997/98) kam er nur einmal zum Einsatz, unterschrieb dort anschließend seinen ersten Profivertrag und etablierte sich dann als Stammspieler in der zweiten Liga, wobei er in 58 Spielen fünf Tore erzielte. Im Jahr 2000 wechselte er zu EA Guingamp, obwohl sich auch andere weitaus größere Vereine für ihn interessierten. Dort spielte er an der Seite von Didier Drogba und qualifizierte sich mit dem Verein für den UI-Cup.

Nach drei Jahren in Guingamp, in denen er häufig zu überzeugen wusste (92 Erstligapartien, 15 Treffer), wechselte er im Sommer 2003 für 2,5 Millionen Euro zum französischen Meister Olympique Lyon, mit dem er jedes Jahr Meister wurde und die Trophée des Champions gewann. Insgesamt spielte er 231-mal in der französischen Ligue 1 und schoss dabei 40 Tore.

Florent Malouda, 2011; Im Hintergrund John Terry und Schiedsrichter Mike Jones

Zur Saison 2007/08 wechselte er für rund 13,5 Millionen Pfund zum englischen Vizemeister und FA-Cup Sieger FC Chelsea, bei dem er anfangs mit Umstellungsproblemen zu kämpfen hatte. Nachdem er sich an den englischen Fußball gewöhnt hatte, bekam er immer mehr Einsatzzeit. In der Saison 2008/09 absolvierte er 31 Ligaspiele. In der Saison 2009/10 stand er 33-mal für den FC Chelsea auf dem Rasen und erzielte zwölf Tore. Ferner wurde er im März 2010 zum Fußballer des Monats der Premier League gewählt. In der Saison 2011/12 gewann Malouda mit dem FC Chelsea zum dritten Mal den FA Cup und erstmals die UEFA Champions League.

Zur Saison 2012/13 wurde Malouda aus dem Kader der ersten Mannschaft gestrichen und in den Reservekader verbannt. Nach Auslaufen seines Vertrages am 30. Juni 2013 verließ er den Verein. Seit der Saison 2013/14 spielt der Franzose bei Trabzonspor.[1] Am 2. Spieltag erzielte er am 26. August 2013 beim Derby gegen Çaykur Rizespor sein erstes Tor für Trabzonspor. Am 19. August 2014 wurde er von Trabzonspor suspendiert. Grund dafür war eine Handgreiflichkeit mit dem Trainer Vahid Halilhodžić.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Florent Malouda spielte bereits in der französischen U18-Nationalmannschaft, bevor er am 17. November 2004 bei einem Freundschaftsspiel gegen Polen zum ersten Mal in der A-Mannschaft aufgeboten wurde. Seinen ersten Pflichtspieleinsatz hatte er beim Qualifikationsspiel für die WM 2006 gegen Israel.

Bei der WM lief Malouda ab dem zweiten Gruppenspiel gegen Südkorea bis zum Finale gegen Italien immer auf. Dort holte er, nachdem er von Marco Materazzi gefoult wurde, den Elfmeter zum 1:0-Zwischenstand heraus. Trotz dieser Aktion und einer gelungenen Partie am linken Flügel reichte es nicht zum Sieg. Das Spiel ging im Elfmeterschießen verloren.

Auch bei der EM-Endrunde 2008 gehörte er zum französischen Aufgebot. Die französische Mannschaft enttäuschte auf voller Linie. Malouda spielte im ersten Gruppenspiel gegen Rumänien durch. Im zweiten gegen die Niederlande wurde er beim Stand von 0:2 für Bafétimbi Gomis ausgewechselt.

Bei der für die Franzosen nicht nur sportlich desaströsen Weltmeisterschaft 2010 gelang ihm das einzige Tor der Équipe Tricolore. Sein 80. und letztes A-Länderspiel bestritt Florent Malouda bei Frankreichs 0:2-Niederlage während der Europameisterschaftsendrunde 2012 gegen Spanien.

Andere Aktivitäten[Bearbeiten]

Florent Malouda setzt sich bereits während seiner aktiven Zeit insbesondere für die Förderung jugendlicher Fußballer in Französisch-Guyana ein. 2009 hat er eine Stiftung („One Love“) gegründet, die materielle Unterstützung für sie leistet. Seine Prämien für die Saison 2009/10 hat er zur Anschaffung von Kleinbussen für dortige Fußballvereine verwendet. Und im Sommer 2011 wurde er Anteilseigner des französischen Erstligaaufsteigers FCO Dijon; Malouda begründete dies damit, dass der Klub seinem Bruder Lesly eine zweite Chance gegeben habe. Außerdem initiiert der FCO mit dieser Investition ein Projekt, das jungen Spielern aus der frankophonen Welt, die in Frankreich Fuß zu fassen versuchen, erste Schritte erleichtert und Wege ebnet.[2]

Titel und Erfolge[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

  • Vize-Weltmeister: 2006

Individuell[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Florent Malouda – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Belege und Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. trabzonspor.org.tr: Malouda ile anlaşma sağlandı (abgerufen am 17. Juli 2013)
  2. Interview mit Malouda in France Football vom 31. Mai 2011, S.48–50
Vorgänger Amt Nachfolger
Juninho Pernambucano Ligue-1-Spieler des Jahres
2007
Karim Benzema