Fußball-Weltmeisterschaft 1986/Polen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel behandelt die polnische Nationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1986 in Mexiko.

Qualifikation[Bearbeiten]

Polen traf in der Qualifikationsgruppe Eins auf Belgien, Albanien und Griechenland. Obwohl die Polen mit 0:2 in Belgien verloren und zuhause nur ein torloses Unentschieden erreichten, setzten sie sich letztendlich aufgrund der besseren Tordifferenz gegenüber den Roten Teufeln durch. Entscheidend für den Gruppensieg Polens war die 0:2 Niederlage der Belgier in Albanien.

Rang Land Tore Punkte
1 Polen 1944Polen Polen 10:6 8:4
2 BelgienBelgien Belgien 7:3 8:4
3 Albanien 1946Sozialistische Volksrepublik Albanien Albanien 6:9 4:8
4 GriechenlandGriechenland Griechenland 5:10 4:8
Polen - Griechenland 3:1 (0:1)
Polen - Albanien 2:2 (1:0)
Belgien - Polen 2:0 (1:0)
Griechenland - Polen 1:4 (0:1)
Albanien - Polen 0:1 (0:1)
Polen - Belgien 0:0

Polnisches Aufgebot[Bearbeiten]

Nummer Name Damaliger Verein Geburtstag Sp. Tor Rot Gelb
Torhüter
12 Jacek Kazimierski Legia Warschau 26.10.1955 0 0 0 0
1 Józef Młynarczyk FC Porto 20.09.1953 4 0 0 0
19 Józef Wandzik Górnik Zabrze 13.08.1963 0 0 0 0
Abwehr
14 Dariusz Kubicki Legia Warschau 06.06.1963 0 0 0 0
10 Stefan Majewski 1. FC Kaiserslautern 31.01.1956 4 0 0 0
4 Marek Ostrowski Pogon Szczecin 22.11.1959 4 0 0 0
18 Krzysztof Pawlak Lech Posen 12.02.1958 2 0 0 0
2 Kazimierz Przybyś Widzew Łódź 11.07.1960 1 0 0 0
5 Roman Wójcicki Widzew Łódź 08.01.1958 4 0 0 1
3 Władysław Żmuda US Cremonese 06.06.1954 1 0 0 0
Mittelfeld
20 Zbigniew Boniek AS Rom 03.03.1956 4 0 0 1
15 Andrzej Buncol Legia Warschau 21.09.1959 2 0 0 0
21 Dariusz Dziekanowski Legia Warschau 30.09.1962 4 0 0 2
9 Jan Karaś Legia Warschau 10.07.1946 6 0 0 0
13 Ryszard Komornicki Górnik Zabrze 14.08.1959 3 0 0 0
6 Waldemar Matysik Górnik Zabrze 27.09.1961 3 0 0 0
7 Ryszard Tarasiewicz Śląsk Wrocław 27.04.1962 1 0 0 0
Angriff
22 Jan Furtok GKS Katowice 09.03.1962 1 0 0 0
11 Włodzimierz Smolarek Widzew Lodz 16.07.1957 4 1 0 1
8 Jan Urban Górnik Zabrze 14.05.1962 4 0 0 0
16 Andrzej Pałasz Górnik Zabrze 22.07.1960 0 0 0 0
17 Andrzej Zgutczyński AJ Auxerre 01.01.1958 1 0 0 0
Trainer
  Antoni Piechniczek (Nationaltrainer)   30.05.1942

Polnische Spiele[Bearbeiten]

1986 war man in Polen überzeugt davon, dass mit einem der europäischen Superstars Boniek eine weitaus schlagkräftigere Truppe beisammen war als noch 1982. Die Ernüchterung erfolgte im ersten Gruppenspiel gegen Marokko: Über ein 0:0 kam man nicht hinaus. Ein neuer Modus, der auch Drittplatzierten erlaubte, in die nächste Runde zu kommen, sorgte für die Entscheidung im zweiten Spiel. Durch einen 1:0 Sieg über Portugal war eine Vorentscheidung für die Qualifikation zum Achtelfinale gefallen. Die 0:3-Niederlage gegen England fiel nicht mehr ins Gewicht. Jedoch war das Turnier bereits im Achtelfinale durch eine deutliche 0:4-Niederlage gegen den Top-Favoriten Brasilien beendet. Es sollte 16 Jahre dauern, bis sich wieder eine polnische Nationalmannschaft für eine Fußball-WM qualifizieren konnte.

Rang Land Tore Punkte
1 MarokkoMarokko Marokko 3:1 4:2
2 EnglandEngland England 3:1 3:3
3 Polen 1944Polen Polen 1:3 3:3
4 PortugalPortugal Portugal 2:4 2:4
Vorrunde
Marokko - Polen 0:0
Polen - Portugal 1:0 (0:0)
Polen - England 0:3 (0:3)
Achtelfinale
Brasilien - Polen 4:0 (1:0)