Gemeinden des Kantons Appenzell Ausserrhoden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kanton Appenzell Ausserrhoden umfasst 20 politische Gemeinden, die Einwohnergemeinden genannt werden (Stand: Februar 2009).

Gemeinden des Kantons Appenzell Ausserrhoden (Hinterland links, Vorderland rechts)
Wappen Gemeindename Einwohner
31. Dezember 2013
Fläche
in km²
Einwohner/
km²
Ehemaliger
Bezirk
Bühler Bühler 1702 5,61 303 Mittelland
Gais Gais 3052 21,23 144 Mittelland
Grub Grub 1020 4,26 239 Vorderland
Heiden Heiden 4031 6,94 581 Vorderland
Herisau Herisau 1 15'342 25,17 610 Hinterland
Hundwil Hundwil 976 23,94 41 Hinterland
Lutzenberg Lutzenberg 1253 2,26 554 Vorderland
Rehetobel Rehetobel 1731 6,75 256 Vorderland
Reute Reute 662 4,99 133 Vorderland
Schönengrund Schönengrund 509 5,19 98 Hinterland
Schwellbrunn Schwellbrunn 1492 17,39 86 Hinterland
Speicher Speicher 4166 8,21 507 Mittelland
Stein Stein 1375 9,38 147 Hinterland
Teufen Teufen 6038 15,25 396 Mittelland
Trogen Trogen 1 1696 10,01 169 Mittelland
Urnäsch Urnäsch 2245 48,23 47 Hinterland
Wald Wald 832 6,82 122 Vorderland
Waldstatt Waldstatt 1790 6,74 266 Hinterland
Walzenhausen Walzenhausen 2052 6,98 294 Vorderland
Wolfhalden Wolfhalden 1727 6,94 249 Vorderland
Kanton Appenzell Ausserrhoden Kanton Appenzell Ausserrhoden 53'691 242,29 222

1 In Herisau befindet sich zwar der Sitz der Regierung, des Parlaments und seit Ende November 2012 auch der Kantonspolizei[1]. Der Sitz des Obergerichts befindet sich jedoch weiterhin in Trogen. Appenzell Ausserrhoden hat daher keinen klar definierten Hauptort, da in allen anderen Kantonen alle genannten Behörden im Hauptort sind.

Geschichte[Bearbeiten]

Die heutige Gliederung des Kantons in 20 Gemeinden entstand innerhalb von rund 150 Jahren nach der Landteilung von 1597 aus den sechs ursprünglichen Gemeinden:

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gemeinden des Kantons Appenzell Ausserrhoden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kantonspolizei zieht nach Herisau um appenzell24.ch, Artikel vom 26. November 2012