Georg von Griechenland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Georg von Griechenland

Georg Prinz von Griechenland (* 12. Junijul./ 24. Juni 1869greg. in Korfu; † 25. November 1957 in Saint-Cloud) war das zweite Kind von König Georg I. von Griechenland und seiner Frau Großfürstin Olga Konstantinowna Romanowa von Russland.

Leben[Bearbeiten]

1891 vereitelte er, gemeinsam mit zwei japanischen Rikschakulis, während des Ōtsu-Zwischenfalls ein Attentat auf seinen Vetter Nikolaus, den späteren Zaren Nikolaus II.

Von 1898 bis 1906 war er Hochkommissar des Kretischen Staates während des Überganges vom Osmanischen Reich zur Vereinigung mit Griechenland.

Familie[Bearbeiten]

Am 21. November 1907 heiratete er in Paris Prinzessin Marie Bonaparte. Sie hatten zwei Kinder:

  • Petros (* 3. Dezember 1908; † 15. Oktober 1980), der von Beruf Ethnologe war, heiratete am 9. September 1939 Irene Ovtchinnikoff (* 19. September 1900; † 12. März 1990), die bereits zweimal geschieden war.
  • Evgenia (* 10. Februar 1910; † 13. Februar 1989) heiratete in 1. Ehe am 30. Mai 1938 Dominicus Prinz Radziwill (* 23. Januar 1911; † 19. November 1976). Die Ehe wurde am 27. Februar 1946 geschieden und am 18. Dezember 1952 kirchlich annulliert. In 2. Ehe heiratete sie am 28. November 1949 Don Raymund Principe della Torre e Tasso, 2. Duca di Castel Duino (* 16. März 1907; † 17. März 1986). Die Ehe wurde am 11. Mai 1965 geschieden.

Prinz Georg wurde auf dem Königlichen Friedhof in Tatoi begraben.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Georg von Griechenland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien