Grigoris Varfis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grigoris Varfis (* 2. Januar 1927 in Athen) ist ein griechischer sozialistischer Politiker.

Im zweiten Halbjahr 1983 war Varfis Präsident des Rats der Europäischen Union. Später war er vom 24. Juli 1984 bis zum 5. Januar 1985 Mitglied des Europäischen Parlaments und vertrat dort die Interessen der Sozialistischen Partei (PASOK). Anschließend war er bis 1989 EG-Kommissar für Beziehungen zum Europäischen Parlament und Regionalpolitik (1985) und anschließend Strukturinstrumente und Verbraucherschutz (1986 bis 1989) in der ersten Kommission von Jacques Delors.

Biographische Quelle[Bearbeiten]