Gunter Dueck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gunter Dueck (2013)

Gunter Dueck (* 9. Dezember 1951 in Hildesheim) ist ein deutscher Mathematiker und Autor weltanschaulich-philosophischer Sachbücher.

Leben[Bearbeiten]

Dueck studierte in Göttingen von 1971 bis 1975 Mathematik und Betriebswirtschaft; er wurde 1977 an der Universität Bielefeld in Mathematik promoviert. Er forschte zehn Jahre mit seinem wissenschaftlichen Betreuer Rudolf Ahlswede zusammen. Gemeinsam gewannen sie 1990 den Prize Paper Award der IEEE Information Theory Society für eine neue Theorie der Nachrichtenidentifikation. Nach der Habilitation 1981 war Gunter Dueck fünf Jahre Professor für Mathematik an der Universität Bielefeld.

1987 wechselte er an das Wissenschaftliche Zentrum der IBM in Heidelberg. Dort gründete er eine große Arbeitsgruppe zur Lösung industrieller Optimierungsprobleme und war maßgeblich am Aufbau des Data-Warehouse-Service-Geschäftes der IBM Deutschland beteiligt, zuletzt als Chief Technology Officer. Gunter Dueck war IBM Distinguished Engineer, Mitglied der IBM Academy of Technology und IBM Master Inventor. Er arbeitete an der technologischen Ausrichtung der IBM, an Strategiefragen und Cultural Change mit. Im August 2011 ist er bei IBM in den Ruhestand gegangen.

Gunter Dueck war Mitglied der Präsidien der Gesellschaft für Informatik (GI) und der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV).

Gunter Dueck arbeitet seit 1. September 2011 als freier Schriftsteller und Redner. Er ist IEEE Fellow und korrespondierendes Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen.

Anfang 2013 beteiligte sich Gunter Dueck als Gründungsgesellschafter an der HalloWelt! Publishing GmbH, die die Internet-Plattform BlueForge aufbaut. BlueForge ist eine Art Wikipedia der Software, in der Software bewertet, kommentiert und auch "in der Cloud" ausprobiert werden kann.

Gunter Dueck schreibt die Kolumne im Informatik Spektrum. Er lebt mit seiner Frau in Waldhilsbach bei Heidelberg und hat zwei Kinder.

Schriften[Bearbeiten]

Vortrag von Gunter Dueck auf der re:publica 2013: „Aufruf zum metakulturellen Diskurs“

Dueck publiziert satirisch-philosophische Sachbücher über das Leben, die Menschen und Manager. Den wichtigsten Teil seiner Weltanschauung legte er in einer Trilogie mit folgenden Bänden nieder:

  • Omnisophie: Über richtige, wahre und natürliche Menschen (2002),
  • Supramanie: Vom Pflichtmenschen zum Score-Man (2003) sowie
  • Topothesie: der Mensch in artgerechter Haltung (2004).

Seine früheren Bücher Die beta-inside Galaxy, E-Man: Die neuen virtuellen Herrscher und Das Sintflutprinzip handeln vom gleichen Thema. Zentral für sein Werk ist außerdem sein Buch Wild Duck: Empirische Philosophie der Mensch-Computer-Vernetzung, ein querdenkerisches Werk über die Verschiedenheit der Menschen, die Gesellschaft, das Management und den Alltag. Seine Bücher bauen zwar aufeinander auf, sind aber in sich geschlossen.

In vielen seiner Werke greift er auf die Temperamentklassifikation von David Keirsey, die eine Weiterentwicklung von MBTI ist, zurück. Dieses Modell abstrahiert er in seiner späteren Literaturlaufbahn.

Der Springer-Wissenschaftsverlag veröffentlicht seine Werke unter der Rubrik Dueck's World. Seine Beta-Inside-Kolumne erscheint regelmäßig im Informatik Spektrum.

Duecks Buch „Lean Brain Management - Erfolg und Effizienzsteigerung durch Null-Hirn“ erhielt von der Financial Times Deutschland den Wirtschaftsbuchpreis 2006.

Seit August 2012 erscheint die Podcastreihe "Dueck antwortet" mit Gunter Dueck und dem Journalisten Robert Kindermann. Inhaltliche Schwerpunkte sind "er selbst und Fragen seiner Leser, Zuschauer und Zuhörer" [1].

Werke[Bearbeiten]

  • Die beta-inside Galaxie. Berlin : Springer, 2000. - ISBN 3-540-41433-9
  • E-Man: Die neuen virtuellen Herrscher. Berlin : Springer, 2. Auflage 2002. ISBN 3-540-43859-9
  • Management by Mathematics: Erfahrungen u. Erfolge von Executives und Politikern (mit Ulrich Hirsch hrsg.). Wiesbaden : Vieweg, 2003. - ISBN 3-528-03187-5
  • Omnisophie: über Richtige, Wahre und Natürliche Menschen. Berlin : Springer, 2002. - ISBN 3-540-20925-5
  • Supramanie: vom Pflichtmenschen zum Score-Man. Berlin : Springer, 2003. - ISBN 3-540-00901-9
  • Topothesie: der Mensch in artgerechter Haltung. Berlin : Springer, 2004. - ISBN 3-540-21464-X
  • Das Sintflutprinzip: ein Mathematik-Roman. Berlin : Springer, 2004. - ISBN 3-540-20526-8 (erweiterte und überarbeitete Auflage erscheint im Juni 2006)
  • Wild Duck: Empirische Philosophie der Mensch-Computer-Vernetzung. Verlag Markus Kaminski, Taschenbuch, 2005. - ISBN 3-938204-88-5
  • Dueck's Trilogie: Omnisophie - Supramanie - Topothesie, 3 Bände im Schmuckschuber. Berlin : Springer, August 2005, ISBN 3-540-27722-6
  • Ankhaba: Aufstieg und Zerfall der Untoten und ein menschliches Ende. Verlag Markus Kaminski, Mai 2006, ISBN 3-938204-99-0
  • Lean Brain Management - Erfolg und Effizienzsteigerung durch Null-Hirn. Berlin : Springer, Juli 2006, ISBN 3-540-31146-7
  • Dueck's Panopticon: Gesammelte Kultkolumnen. Berlin : Springer, August 2007, ISBN 978-3-540-71704-1
  • Abschied vom Homo Oeconomicus : Warum wir eine neue ökonomische Vernunft brauchen. - Frankfurt am Main : Eichborn, 2008, ISBN 978-3-8218-5678-0
  • Direkt-Karriere: Der einfachste Weg nach ganz oben. Frankfurt am Main : Eichborn, Juli 2009, ISBN 978-3-8218-5976-7
  • Aufbrechen!: Warum wir eine Exzellenzgesellschaft werden müssen. Frankfurt am Main: Eichborn, Januar 2010, ISBN 978-3-8218-6514-0
  • Platons grotesker Irrtum: und 98 andere Neuronenstürme aus Daily Dueck. Berlin : Springer, April 2010, ISBN 978-3-642-04606-3
  • Professionelle Intelligenz: Worauf es morgen ankommt. Frankfurt am Main: Eichborn, September 2011, ISBN 978-3-8218-6550-8
  • Das Neue und seine Feinde: Wie Ideen verhindert werden und wie sie sich trotzdem durchsetzen. Frankfurt a.M. : Campus, Januar 2013, ISBN 978-3-593-39717-7
  • Die beta-inside Galaxie. Springer Vieweg, erweiterte 2. Auflage 2013. ISBN 978-3642349379
  • "Verständigung im Turm zu Babel: Über Multi-Channel-Kommunikation und proaktives Zuhören" Campus Verlag : E-Book, Dezember 2013, EAN 9783593422558

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Robert Kindermann: Hallo Welt! Haben Sie eine Frage an Gunter Dueck? In: Blog. 1. August 2012, abgerufen am 15. April 2013.