Händel-Werke-Verzeichnis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Händel-Werke-Verzeichnis (HWV) ist das gebräuchlichste Verzeichnis der Werke Georg Friedrich Händels. Es ist thematisch geordnet und wurde zwischen 1978 und 1986 von Bernd Baselt als Verzeichnis der Werke Georg Friedrich Händels im Händel-Jahrbuch (HJb) vorgelegt.

Seither hat es einige Erweiterungen und Korrekturen gegeben, die ursprüngliche Nummerierung wird jedoch weiterhin verwendet.

Der thematische Katalog stellt jeweils die Anfangstakte jedes einzelnen Werks dar und liefert umfangreiche Informationen (z. B. zu handschriftlichen Quellen, Frühdrucken etc.).

Frühere Verzeichnisse existieren u. a. von John Mainwaring (London 1760), ins Dt. übersetzt von Johann Mattheson (Hamburg 1761), Charles Burney (London 1785), dt. v. J. J. Eschenburg (Berlin/Stettin 1785), W. S. Rockstro (London 1883), W. C. Smith (HJb 1956), A. C. Bell (1972).

Weblinks[Bearbeiten]