Halbmarathon-Weltmeisterschaften 1994

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 3. Halbmarathon-Weltmeisterschaften (offiziell IAAF World Half Marathon Championships) fanden am 24. September 1994 in der norwegischen Hauptstadt Oslo statt. 215 Teilnehmer – 127 Männer und 88 Frauen – aus 47 Ländern gingen an den Start. Die gesonderte Juniorenwertung im Männerrennen wurde im Vergleich zu den ersten beiden Austragungen abgeschafft.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Einzelwertung Männer[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (h)
1 Khalid Skah MarokkoMarokko MAR 1:00:27
2 Germán Silva MexikoMexiko MEX 1:00:28
3 Ronaldo da Costa BrasilienBrasilien BRA 1:00:54
4 Godfrey Kiprotich KeniaKenia KEN 1:01:01
5 Shem Kororia KeniaKenia KEN 1:01:16
6 Andrew Masai KeniaKenia KEN 1:01:19
7 Tendai Chimusasa SimbabweSimbabwe ZIM 1:01:26
8 Fackson Nkandu Sambia 1964Sambia ZAM 1:01:30

Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern: Platz 15: Carsten Eich DeutschlandDeutschland GER, 1:01:44 h; Platz 45: Arnold Mächler SchweizSchweiz SUI, 1:03:30 h; Platz 54: Michael Scheytt DeutschlandDeutschland GER, 1:03:59 h; Platz 56: Konrad Dobler DeutschlandDeutschland GER, 1:04:01 h; Platz 62: Klaus-Peter Nabein DeutschlandDeutschland GER, 1:04:47 h; Platz 82: Markus Gerber SchweizSchweiz SUI, 1:05:42 h; Platz 96: Markus Graf SchweizSchweiz SUI, 1:07:29 h; Platz 101: Hansjörg Brückner SchweizSchweiz SUI, 1:08:13 h; DNF: Stéphane Schweickhardt SchweizSchweiz SUI, Kurt Stenzel DeutschlandDeutschland GER.

Teamwertung Männer[Bearbeiten]

Platz Land und Athleten Zeit (h)
1 KeniaKenia Kenia
Godfrey Kiprotich (4.)
Shem Kororia (5.)
Andrew Masai (6.)
3:03:36
1:01:01
1:01:16
1:01:19
2 MexikoMexiko Mexiko
Germán Silva (2.)
Martín Pitayo (12.)
Benjamín Paredes (14.)
3:03:47
1:00:28
1:01:38
1:01:41
3 MarokkoMarokko Marokko
Khalid Skah (1.)
Salah Hissou (18.)
Abdelkader El Mouaziz (34.)
3:05:58
1:00:27
1:02:20
1:03:11

Deutschland belegte Platz 9 in 3:09:13 h, die Schweiz Platz 20 in 3:16:41 h.

Einzelwertung Frauen[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (h)
1 Elana Meyer SudafrikaSüdafrika RSA 1:08:36
2 Iulia Negură RumänienRumänien ROU 1:09:15
3 Anuța Cătună RumänienRumänien ROU 1:09:35
4 Albertina Dias PortugalPortugal POR 1:09:57
5 Ella Fidatof RumänienRumänien ROU 1:10:13
6 Hilde Stavik NorwegenNorwegen NOR 1:10:21
7 Brynhild Synstnes NorwegenNorwegen NOR 1:10:29
8 Marleen Renders BelgienBelgien BEL 1:10:33

Teamwertung Frauen[Bearbeiten]

Platz Land und Athletinnen Zeit (h)
1 RumänienRumänien Rumänien
Iulia Negură (2.)
Anuța Cătună (3.)
Elena Fidatof (5.)
3:29:03
1:09:15
1:09:35
1:10:13
2 NorwegenNorwegen Norwegen
Hilde Stavik (6.)
Brynhild Synstnes (7.)
Grete Kirkeberg (22.)
3:33:36
1:10:21
1:10:29
1:12:46
3 JapanJapan Japan
Mari Tanigawa (10.)
Mineko Watanabe (19.)
Yukari Komatsu (20.)
3:35:39
1:10:43
1:12:26
1:12:30

Weblinks[Bearbeiten]