Helden der Kreisklasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter dem Titel Helden der Kreisklasse begleitete die Kölner Fernsehproduktionsfirma spin tv für den Fernsehsender Kabel eins während der Saisons 2004/05 und 2005/06 die Arbeit des früheren Bundesligaspielers und heutigen Trainers Manfred Burgsmüller und den SSV Hacheney, einen Fußballverein aus dem Dortmunder Stadtteil Hacheney.

Es wurden insgesamt 45 Sendungen mit einer Spielzeit von ca. 60 Minuten ausgestrahlt. Zusätzlich wurden zwei Spiele in vollständiger Länge live auf Kabel eins übertragen.

Der Verein spielte in der Saison 2005/06 in der Kreisliga C, der untersten Klasse in Dortmund. Deutschlandweit bekannt wurde der Klub durch das Engagement des ehemaligen Fußballprofis und American-Football-Spielers Manfred Burgsmüller (aktiv u.a. bei Werder Bremen und Borussia Dortmund) als Teammanager. In der Saison 2004/05 übernahm er die Position mit der Mission, den Verein in der Kreisliga B zu halten, was jedoch misslang. In der Saison 2005/06 wurde der sofortige Wiederaufstieg am vorletzten Spieltag perfekt gemacht.

Zum Beginn der Saison 2006/07 wurde die Zusammenarbeit zwischen Kabel eins und dem SSV Hacheney beendet.

Testspiele gegen prominente Teams (Auswahl)[Bearbeiten]

Der SSV Hacheney trat unter anderem gegen folgende hochklassige Mannschaften an:

Offizielle Vereinshymne während der Fernsehserie[Bearbeiten]

Titel „Helden aus Hacheney“ auf der CD „Ratz Fatz“ (gesungen von Marcus Kuno, Manni Burgsmüller und den Helden der Kreisklasse).[1][2]

Prominente Unterstützung[Bearbeiten]

Der SSV Hacheney wurde während der zwei Jahre TV-Präsenz durch zahlreiche Prominente unterstützt bzw. diese wirkten vor der Kamera für die Sendungen mit. Hier nur eine kleine Auswahl:

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1]
  2. DNB 360210120