Homosexualität in den Vereinigten Arabischen Emiraten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Anleitung: Neutraler Standpunkt Die Neutralität dieses Artikels oder Abschnitts ist umstritten. Eine Begründung steht auf der Diskussionsseite. Weitere Informationen erhältst du hier.
Geografische Lage der Vereinigten Arabischen Emiraten

Homosexualität ist in den Vereinigten Arabischen Emiraten illegal und wird den Gesetzen zufolge mit der Todesstrafe als Höchststrafe geahndet.[1] In den einzelnen Emiraten wird Homosexualität unterschiedlich verfolgt. Allerdings dürfen sexuelle Handlungen oder auch nur Zärtlichkeiten zwischen Personen gleichen oder verschiedenen Geschlechts nicht in der Öffentlichkeit gezeigt werden. Antidiskriminierungsgesetze zum Schutz der sexuellen Orientierung bestehen aufgrund der Illegalität nicht. Aufgrund der Illegalität bestehen keine LGBT-Communitys in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Homosexuelle Menschen werden dadurch in den gesellschaftlichen Untergrund gedrängt.[2][3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. SodomyLaws: Vereinigte Arabische Emirate
  2. BBC: Dubai closes club after gay night
  3. Alarabiya: Dubai police target indecent acts on beaches