Homosexualität in Aserbaidschan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geografische Lage von Aserbaidschan

Homosexualität ist in Aserbaidschan in Teilen der Gesellschaft tabuisiert.

Legalität[Bearbeiten]

Homosexuelle Handlungen sind in Aserbaidschan seit 2000 legal.[1] Antidiskriminierungsgesetze zum Schutz der sexuellen Orientierung bestehen in Aserbaidschan nicht. Das Schutzalter liegt einheitlich bei 16 Jahren.

Anerkennung gleichgeschlechtlicher Paare[Bearbeiten]

Es gibt weder eine Anerkennung von gleichgeschlechtlichen Ehen noch sind eingetragene Partnerschaften erlaubt.

Gesellschaftliche Situation[Bearbeiten]

Eine LGBT-Gemeinschaft gibt es nur in kleinem Umfang in der Hauptstadt Baku. Die vom Staat größtenteils veröffentlichte Meinung diskriminiert homosexuelle Menschen in Aserbaidschan und staatliche Behörden wie die Polizei bedrängen LGBT-Aktivisten im Land.[2][3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mersi-Amnesty Deutschland: Neues Strafgesetz verabschiedet, 1. September 2000
  2. UNHCR: Azerbaijan: State media embroiled in gay bashing controversy, 6. Mai 2008
  3. Focus: Aserbaidschan: Lesben- und Schwulenverband wittert eine Chance, 16. Mai 2011