Im Geheimdienst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Im Geheimdienst
Originaltitel Cloak and Dagger
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1946
Länge 102 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Fritz Lang
Drehbuch Ring Lardner Jr.
Albert Maltz
Boris Ingster
John Larkin
Produktion Milton Sperling
Musik Max Steiner
Kamera Sol Polito
Schnitt Christian Nyby
Besetzung

Im Geheimdienst (Originaltitel: Cloak and Dagger) ist ein Schwarzweißfilm des Regisseurs Fritz Lang aus dem Jahre 1946 mit Gary Cooper und Lilli Palmer in den Hauptrollen. Die Handlung verbindet eine Agentenstory vor historischen Hintergrund des ausgehenden Zweiten Weltkrieges mit einer Lovestory zwischen einem US-amerikanischen Physiker, bzw. Agenten, und einer italienischen Widerstandskämpferin. Die Geschichte basiert auf dem Sachbuch Cloak and Dagger: The Secret Story of O.S.S..

Handlung[Bearbeiten]

Gegen Ende des II. Weltkrieges beauftragt der US-Geheimdienst den Physiker Alvah Jespter (Gary Cooper) damit, in Europa in Erfahrung zu bringen, wie weit die Forschungen der Nazis zum Bau von Atombomben bereits fortgeschritten sind. Jesper versucht zuerst in Italien einen gewissen Professor Polda zu finden, um ihn zur Mitarbeit zu überreden. Dessen Tochter, Maria, die von Nazis entführt worden ist, versucht Jesper mit Hilfe von geheimen Widerstandskämpfern zu befreien, wobei er sich in die Widerstandskämpferin Gina verliebt, was den Auftrag aber nicht unbedingt leichter erfüllbar macht und für beide existenzielle Konflikte mit sich bringt.

Kritiken[Bearbeiten]

„Abenteuerliches Spionagedrama, grob konstruiert, aber spannend in Szene gesetzt und gut gespielt. Langs Handschrift zeichnet diesen Film allerdings nicht aus.“

Lexikon des Internationalen Films[1]

„As the hero, Gary Cooper—an old hand at partisan war—gives a good Gary Cooper performance, which is what was expected of him. And Lilli Palmer, a new girl from England, makes almost believable, with a wistful and sensitive personality, the role of the Italian girl.“

Bosley Crowther, New York Times[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Im Geheimdienst im Lexikon des Internationalen Films
  2. Filmrezension von Bosley Crowther in der Movie Review der New York Times vom 5. Oktober 1946, auf movies.nytimes.com, abgerufen am 29. Februar 2012