Internationale Tourismus-Börse Berlin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo itb with claim english.jpg
Ein altes Logo

Die ITB Berlin (Abkürzung für Internationale Tourismus-Börse Berlin) ist die weltweit größte Tourismusbörse. Sie findet jährlich auf dem Messegelände Berlin statt und wird von der Messe Berlin veranstaltet. Der Ausstellerumsatz liegt bei rund fünf Milliarden Euro. Auf der Messe sind Reiseveranstalter, Buchungssysteme, Zielgebiete, Fluggesellschaften, Hotels bis hin zu Autovermietern vertreten.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Messe wurde durch Manfred Busche ins Leben gerufen. Sie fand erstmals 1966 mit neun Ausstellern aus fünf Ländern (Ägypten, Brasilien, Bundesrepublik Deutschland, Guinea und Irak) statt, die auf 580 Quadratmetern Ausstellungsfläche ihr Angebot 250 Fachbesuchern auf dem Messegelände vorstellte. In der Kongresshalle im Tiergarten wurde in einem Seminar gemeinsam mit 24 mittel- und westafrikanischen Staaten über "Neue Urlaubsziele in neuen Kontinenten" diskutiert.

1968 fand die "2. Internationale Börse des Tourismus" gleichzeitig mit der Internationalen Boots- und Freizeitschau Berlin statt. Das "Superreisebüro" auf Zeit, nun auf 4.700 Quadratmetern, hatte bereits 1.250 Fachbesucher. 123.500 Berliner ließen sich fremde Reiseziele näherbringen. Mit Rumänien und Ungarn präsentierten sich in der Zeit des "Kalten Krieges" auch zwei Staaten des Ostblocks.

Die Ausstellungsfläche der ITB Berlin wuchs rasant: Mit 13.400 Quadratmetern war 1972 erstmals eine fünfstellige Zahl erreicht. 1974 übersprang die Ausstellungsfläche die 20.000 Quadratmeter-Marke. 1976 standen bereits 35.500 Quadratmeter zur Verfügung. Fünf Tagungsräume für Veranstaltungen und Pressekonferenzen wurden eingeweiht und bis zur Eröffnung des ICC Berlin 1979 genutzt. 1980 umfasste die ITB Berlin knapp 52.500 Quadratmeter und wurde von der Bootsausstellung abgekoppelt. Heute sind die 26 Hallen unter dem Funkturm komplett belegt, das entspricht einer Fläche von rund 160.000 Quadratmetern.

Offizielles Partnerland der Messe (unvollständige Liste)[Bearbeiten]

ITB Asia[Bearbeiten]

2007 kündigte die Messe Berlin an, mit der ITB Asia nach Asien zu expandieren.[1] Die erste Messe fand 2008 in Singapur statt und findet seither jährlich im Oktober statt.

Weiteres[Bearbeiten]

Die ITB 2010 fand vom 10. bis 14. März statt. Auf einer Ausstellungsfläche von 160.000 m² waren knapp 12.000 Aussteller präsent, darunter über 9.000 aus dem Ausland. Die Messe hatte über 160.000 Besucher, darunter etwa 100.000 Fachbesucher. 2011 fand die Messe vom 9. bis 13. März statt. 2012 begann die ITB am 7. März und endete am 11. März. 2013 war die Messe vom 6. bis zum 10. März.

ITB Kongress[Bearbeiten]

Seit 2004 präsentiert die ITB Berlin den weltweit größten Tourismuskongress, den ITB Berlin Kongress. In den vergangenen zehn Jahren informierten sich rund 113.000 Fachleute aus allen touristischen Quell- und Zielgebieten der Welt auf dem ITB Berlin Kongress über die neuesten Trends der Branche und diskutierten Geschäftsstrategien.

Destinationen und Segmente[Bearbeiten]

Die Ausstellung ist drei Tage nur für Fachbesucher geöffnet, am Wochenende auch für Privatbesucher. Neben der geografischen Gliederung spiegeln sich die aktuellen Marktsegmente auch in der Hallenaufteilung wider: Eine Halle ist für aktuelle Trends und Events reserviert (z. B. Youth Travel, Ökotourismus, Experience Adventure, Economy Accommodation sowie Urlaub für Alle). Auch Training and Employment in Tourism, Travel Technology, eTravel World, Mobile Travel Services, Gay & Lesbian Travel, Forum Wellness, Kulturtourismus, Kreuzfahrten und die Buchwelt werden präsentiert.

Auf der ITB Berlin im Palais am Funkturm wurde am 14. März 2010 in festlicher und entspannter Atmosphäre ein Fest der Delphischen Spiele organisiert. Unter dem Motto „Kunst & Kultur – mit allen Sinnen erleben“ gab es die Große Abschluss-Show für Besucher, Aussteller und Interessierte.[2][3][4][5][6]

Fest der Delphischen Spiele – Abschluss-Show der ITB Berlin 2010
Musik-Gruppe «Beles». Traditionelle Melodien (Kasachstan)
«Rhine Power Pipe Band» (Deutschland). Schottische Musik
Musik-Gruppe «Sound of Korea». Volkslieder und Tänze (Südkorea)

Im Rahmen der ITB Berlin 2011 ist der vom Internationalen Delphischen Rat initiierte Dokumentarkurzfilm-Wettbewerb um den "DELPHIC ART MOVIE AWARD 2011" vorgesehen, zusätzlich zum neuen Fest der Delphischen Spiele 2011.[7][8][9][10]

Lech Wałęsa, Adam Giersz und Klaus Wowereit, Eröffnungsfeier 2011
Eröffnungs-Pressekonferenz der ITB Berlin im Palais am Funkturm, 2011
Best-African-Exhibitor-Award 2011 für Burundi

Die Marke ITB[Bearbeiten]

Unter dem Begriff ITB vereinigen sich mehrere Teilbereiche. Auf der einen Seite die ITB Berlin, die die jährlich in Berlin stattfindende Messe und den Kongress beinhaltet, auf der anderen Seite die ITB Asia, die seit 2008 jedes Jahr in Singapur veranstaltet wird. Zudem bietet die ITB unter dem Oberbegriff ITB Services die ITB Library, die Advisory und die ITB Academy an.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil der ITB ist der ITB Buyers Circle. Hierbei handelt es sich um einen exklusiven Einkäuferkreis der operativen Ebene der Großkonzerne sowie kleiner und mittelständischer Unternehmen der weltweiten Reisebranche. Die Mitglieder werden nach unterschiedlichsten Kriterien ausgewählt und ihre Anzahl ist auf 700 beschränkt.

ITB Berlin-Kongress[Bearbeiten]

Bestandteil der ITB Berlin ist seit 2004 auch der ITB Berlin Kongress – mit 21.000 Teilnehmern, 400 hochrangigen Referenten und Podiumsgästen aus Wirtschaft und Politik und mehr als 200 Sessions an 15 touristischen Thementagen der größte Kongress der Touristik weltweit.

Als Leading Travel Industry Think Tank greift der Kongress die wichtigsten Trendthemen der globalen Touristik auf und präsentiert Lösungen und Best Practice-Beispiele für aktuelle und künftige Herausforderungen. Der Fachkongress bietet Vorträge, Diskussionsveranstaltungen und die Möglichkeit, Geschäftskontakte anzubahnen.

ITB Academy[Bearbeiten]

Die ITB Academy vereint über 45 Jahre internationale Messekompetenz. ITB Academy präsentiert einerseits Tipps und Tricks zur optimalen Messevorbereitung für Aussteller und Fachbesucher in Form von Trainings und Workshops sowie ganzjährig Branchenwissen durch die ITB Library und Webinare. In diesen werden Erkenntnisse aus dem ITB Berlin Kongress und ITB Academy Webinaren gesammelt und aktuelle Studien und Trendthemen vorgestellt.

ITB Library[Bearbeiten]

In der ITB Library wird das Wissen der ITB Berlin archiviert. Präsentationen und Video Highlights des vergangenen Kongresses und von ITB Academy Webinaren stehen jedem zur Verfügung. Außerdem gibt es eine Liste von Studien und Buchpublikationen der Kongress-Partner.

Messevorbereitung[Bearbeiten]

Die ITB Academy bietet sowohl Ausstellern als auch Fachbesuchern Anleitungen und Tipps für eine optimale Vorbereitung ihres Messebesuchs. Zudem werden Trainings in Form von Webinaren und Workshops angeboten.

ITB Berlin BuchAwards[Bearbeiten]

Die ITB Berlin BuchAwards wurden von der Messe Berlin erstmals im Rahmen der ITB Berlin 2003 zum Länderschwerpunkt "China" verliehen.[11][12] Prämiert werden seither jährlich von einer unabhängigen Jury herausragende publizistische Werke und Leistungen im Bereich Reise und Tourismus. Das Management der ITB Berlin vergibt zudem einen Sonderpreis. Die undotierten ITB Berlin BuchAwards bestehen aus der Verleihung einer Urkunde und seit 2012 zusätzlich aus einer Trophäe. Im Mittelpunkt stehen bevorzugt die DestinationsAwards, die den offiziellen Partnerländern der ITB Berlin gewidmet werden – im Jahr 2012 ist es Ägypten. Gewürdigt werden zudem Publikationen zum jeweiligen Convention & Culture Partner: 2011 die Mongolei. Die weiteren Vergabekategorien variieren ebenfalls und werden an aktuelle Themen, Trends und Innovationen angepasst.

Bisherige Schwerpunktländer der ITB BuchAwards waren:[13]

Offizielles Partnerland und Schwerpunktland für die DestinationAwards 2013 ist Indonesien. Convention & Culture Partner 2013 ist Aserbaidschan.

Best Exhibitor Awards[Bearbeiten]

Seit mehr als zehn Jahren werden auf der Internationalen Tourismus Börse (ITB) in Berlin die besten Aussteller mit dem Best-Exhibitor-Award (BEA) ausgezeichnet. Im Auftrag von und in Kooperation mit der Messe Berlin bewerten rund 30 Studenten der Cologne Business School (CBS) jeden der rund 12.000 Aussteller während der Fachbesuchertage auf der ITB.

Mittlerweile fest etabliert, steht der Best-Exhibitor-Award seit Jahren unter der Schirmherrschaft von Klaus Laepple, Ehren-Präsident des Deutschen ReiseVerbandes e.V. (DRV) und Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Tourismuswirtschaft e.V. (BTW).

Weblinks[Bearbeiten]

Deutsche Briefmarke zur ITB 1991

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ITB Berlin expandiert nach Asien
  2. Das Fest der Delphischen Spiele, ITB Berlin 14.März 2010 (PDF-Datei; 589 kB)
  3. BEEFTEA organisiert große Abschluss-Show auf der ITB Berlin 2010
  4. Document UNESCO-2010, INTERGOVERNMENTAL ORGANIZATIONS (IGO), page 19 — International Delphic Council
  5. Das IDC auf der ITB in Berlin 2010
  6. Oliver Heilwagen. Delphi goes Dancefloor 22. März 2010
  7. Delphic Art Movie Award 2011
  8. Unterstützte Projekte ITB Berlin — 2011
  9. SAE Institute
  10. Infomedia
  11. ITB-BuchAwards Abgerufen am 10. Juli 2011.
  12. ITB BuchAwards 2008 Abgerufen am 10. Juli 2011.
  13. www.buero-philipp.de/itb_buchawards.html

52.50388888888913.273333333333Koordinaten: 52° 30′ 14″ N, 13° 16′ 24″ O