James Parks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

James Jean Parks (* 16. November 1968 in Ventura County, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Parks begann seine Karriere 1988 als Produktionsberater bei Robert Redfords Filmkomödie Milagro – Der Krieg im Bohnenfeld. 1990 und 1991 spielte er in zwei US-amerikanischen Fernsehfilmen, die in der deutschen Bearbeitung beide mit Blinder Hass betitelt wurden, inhaltlich jedoch nichts miteinander zu tun hatten. In David Lynchs auf dessen gleichnamiger Fernsehserie basierenden Mysteryfilm Twin Peaks – Der Film hatte Parks 1992 sein Spielfilmdebüt in einer kleinen Nebenrolle. Ab Mitte der 1990er Jahre war er Gaststar in vielen erfolgreichen Serienformaten wie Star Trek: Raumschiff Voyager, Babylon 5 und Walker, Texas Ranger. In From Dusk Till Dawn 2 – Texas Blood Money spielte er erstmals die Rolle des Deputy Edgar McGraw, den Sohn des von seinem Vater Michael Parks erstmals in Robert RodriguezFrom Dusk Till Dawn dargestellten Texas Ranger Earl McGraw. Es folgten weitere Auftritte in derselben Rolle in Quentin Tarantinos Kill Bill: Vol. 1 und Death Proof – Todsicher sowie in Robert Rodriguez’ Machete.

Filmografie (Auszug)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]