James Root

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
James Root live mit Stone Sour auf dem hellfest im Jahr 2013

James „Jim“ Root (* 2. Oktober 1971 in Des Moines, Iowa) ist ein US-amerikanischer Gitarrist. Er ist Rhythmusgitarrist der Band Slipknot (als sogenannte „Number 4“) und war langjährig auch bei Stone Sour aktiv.

Biographie[Bearbeiten]

James Root wuchs in Des Moines zusammen mit späteren Mitgliedern der Band Slipknot auf, der er 1999 auf Wunsch von Sänger Corey Taylor beitrat, nachdem der bisherige Gitarrist Josh Brainard die Band kurz zuvor verlassen hatte. Seit 2004 ist Root mit Cristina Scabbia, Sängerin der italienischen Metal-Band Lacuna Coil, liiert.

Maske bei Slipknot[Bearbeiten]

Wie jedes Mitglied von Slipknot trägt auch Root bei den Auftritten eine Maske. Zuerst eine schwarze Bondagemaske mit pinkfarbenen Haaren, die er von Josh Brainard übernahm und die den größten Teil seines Kopfes verdeckte. Aktuell eine weiße Gauklermaske, ähnlich einer Totenmaske mit starren Gesichtszügen.

Equipment[Bearbeiten]

James Root spielt sowohl bei Slipknot als auch bei Stone Sour Gitarren seiner Signaturemodelle von Fender. Hierbei handelt es sich um stark modifizierte, auf seine Musikstilrichtung abgestimmte Stratocasters und Telecasters, die sich durch verwendete Hölzer, nämlich Mahagoni anstatt Esche, und Tonabnehmerbestückung (zwei aktive EMG Humbucker anstatt der typischen Fender-Singlecoils) von den Serienmodellen unterscheiden. Weiterhin fehlt der bei anderen Fendermodellen vorhandene Master-Tone-Regler. Beide Gitarrenmodelle existieren jeweils in schwarzer und weißer Farbe. Bei Liveauftritten benutzt Root außerdem verschiedene Gitarren der Hersteller Jackson, Charvel, Ibanez und PRS, sowie eine Custom Telecaster und eine Gibson Flying V

Er benutzt weiterhin Orange Rockerverb 100 Mk II als Verstärker mit Orange PPC412 Speaker Cabinets. Er benutzt außerdem Vor- und Endstufen von Rivera, Bogner, Budda und Randall.

Weblinks[Bearbeiten]