James Van Der Beek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
James Van Der Beek, 2011

James Van Der Beek (* 8. März 1977 in Cheshire, Connecticut) ist ein US-amerikanischer Schauspieler mit niederländischen Wurzeln. Bekannt wurde er durch die Rolle des Dawson Leery in der Fernsehserie Dawson’s Creek.

Leben[Bearbeiten]

Sein Vater, Jim Van Der Beek, ist Vorstandsvorsitzender eines Mobilfunkunternehmens. Seine Mutter, Melinda Van Der Beek, ist Besitzerin eines Fitness-Studios und war früher Tänzerin am Broadway.

Van Der Beek begann mit der Schauspielerei, als er dreizehn Jahre alt war. Bis zu seinem 16. Lebensjahr wirkte er an seiner Schule bei Theateraufführungen mit. Seine Mutter brachte ihn nach New York City, um dort einen Agenten für ihn zu finden. Zunächst wirkte er in einigen Broadwaystücken mit. Seine erste Filmrolle erhielt er im Jahr 1995 in dem Film Angus – voll cool, im Jahr darauf bekam er eine kleine Rolle in dem Film I Love You, I Love You Not mit Claire Danes in der Hauptrolle. Danach erhielt er zunächst keine weiteren Angebote und beschloss zu studieren. Während seines Studiums begann er zu reisen. Nach seiner Rückkehr im Jahr 1998 unternahm er einen erneuten Versuch, um noch als Schauspieler Fuß zu fassen, sprach für eine Rolle in der Fernsehserie Dawson’s Creek vor und erhielt schließlich die Hauptrolle.

Nach dem Ende von Dawson’s Creek trat er vor allem durch Fernsehproduktionen in Erscheinung. Im Jahr 2006 spielte er die Hauptrolle in dem Horrorfilm The Plague, den Clive Barker produzierte. Im gleichen Jahr spielte er in der Sitcom Sex, Power, Love & Politics, die von Mitarbeitern des Capitol Hill in Washington, D.C. handelte. Im Jahr 2007 wirkte er in verschiedenen Fernsehproduktionen mit, u. a. in zwei Folgen der Fernsehserie Criminal Minds.

Er und seine Frau, die Schauspielerin Heather McComb, mit der er seit 2003 verheiratet war, trennten sich im April 2009. Seit August 2010 ist er mit Kimberly Brook verheiratet. Im September 2010 kam eine gemeinsame Tochter zur Welt[1] und im März 2012 wurde er Vater eines Sohnes.[2]

Im Jahr 2011 wirkte er im Musikvideo Blow der US-Sängerin Kesha mit. Von 2012 bis 2013 spielte er sich selbst in der Comedyserie Apartment 23.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. James Van Der Beek Splits from Actress Wife. In: ContactMusic. 10. Juni 2009.
  2. James Van Der Beek ist zum 2. Mal Papa geworden! In: Promiflash. 14. März 2012.