Jimmi Simpson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jimmi Simpson

James Raymond „Jimmi“ Simpson (* 21. November 1975 in Hackettstown, New Jersey) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Simpson hat zwei ältere Brüder. Er schloss ein Studium an der Bloomsburg University of Pennsylvania ab.[1] Simpson gab sein Debüt in einer größeren Rolle in der Komödie Loser – Auch Verlierer haben Glück von Amy Heckerling (2000), in der er neben Jason Biggs, Mena Suvari, Greg Kinnear und Dan Aykroyd spielte. Im Kurzfilm Slo-Mo (2001) spielte er eine der Hauptrollen.

In der Actionkomödie Spy Girls – D.E.B.S. (2004) spielte Simpson neben Jordana Brewster, Sara Foster, Meagan Good und Devon Aoki eine der größeren Rollen; im Western Seraphim Falls (2006) trat er an der Seite von Pierce Brosnan und Liam Neeson auf. In der Komödie Itty Bitty Titty Committee (2007) spielte er neben Melonie Diaz, Melanie Mayron und Jenny Shimizu. Außerdem spielte Simpson die Rolle des Patienten Daniel Bresson in der Fernsehserie Dr. House (2009). 2011 hatte er einen kleinen Auftritt in der US-amerikanischen Fernsehserie How I Met Your Mother und übernahm von 2011 bis 2012 in der A&E-Network-Dramaserie Breakout Kings die Hauptrolle des Lloyd Lowery. 2012 war er ebenfalls in der Romanverfilmung Abraham Lincoln Vampirjäger zu sehen.

Simpson ist seit April 2007 mit Schauspielkollegin Melanie Lynskey verheiratet.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Biografie in der IMDb, abgerufen am 30. November 2007