John DeWitt Clinton Atkins

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John DeWitt Clinton Atkins

John DeWitt Clinton Atkins (* 4. Juni 1825 bei Manly's Chapel, Henry County, Tennessee; † 2. Juni 1908 in Paris, Tennessee) war ein US-amerikanischer Politiker (Demokratische Partei) und Mitglied beider Repräsentantenhäuser, des US-Repräsentantenhauses und des Konföderierten Kongresses von Tennessee.

Werdegang[Bearbeiten]

Atkins besuchte eine Privatschule in Paris, Tennessee, graduierte 1846 an der University of Tennessee in Knoxville und studierte anschließend Jura. Er bekam seine Zulassung als Anwalt, jedoch praktizierte er nie, stattdessen ging er der landwirtschaftlichen Arbeiten nach.

Er entschied sich 1849 eine politische Laufbahn einzuschlagen, als er Mitglied des Repräsentantenhauses von Tennessee wurde, eine Stellung, die er bis 1851 bekleidete. Später war er von 1855 bis 1857 im Senat von Tennessee tätig. Atkins vertrat als Demokrat den neunten Bundeswahldistrikt im 35. US-Kongress. Dort war er vom 4. März 1857 bis zum 3. März 1859 tätig. Zuvor kandidierte er erfolglos für den 36. US-Kongress.

Als der Sezessionskriegs 1861 ausbrach, bekleidete er den Dienstgrad eines Lieutenant Colonel im 5. Tennessee Regiment der Konföderiertenarmee. Ferner vertrat er im selben Jahr seinen Staat als Delegierter im Provisorischen Konföderiertenkongress. In der Folge wurde er in den ersten und den zweiten Konföderiertenkongress gewählt.

Nach dem Krieg wurde er als Demokrat in den 43. und die vier nachfolgenden US-Kongresse gewählt, wo er bis zu der Reapportionment den 7. Bundeswahldistrikt vertrat und anschließend den 8. Bundeswahldistrikt. Während des 44. und 46. Kongresses war er der Vorsitzende des United States House Committee on Appropriations. Er entschied sich 1882 nicht noch einmal zu kandidieren.

Danach beschäftigte er sich wieder mit landwirtschaftlichen Arbeiten nahe Paris. Am 21. März 1885 wurde er durch US-Präsident Grover Cleveland zum United States Commissioner of Indian Affairs ernannt. Atkins diente bis zu seinem Rücktritt am 13. Juni 1888 in dieser Funktion. Ferner bewarb er sich 1888 erfolglos um eine demokratische Nominierung für den US-Senat. Daraufhin beschäftigte er sich wieder mit landwirtschaftlichen Arbeiten und zog sich dann 1898 endgültig aus dem öffentlichen Leben und zog nach Paris. Er lebte dort zurückgezogen bis zu seinem Tod 1908. Er wurde auf dem City Cemetery beigesetzt.

Weblinks[Bearbeiten]