John Tonelli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada John Tonelli Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 23. März 1957
Geburtsort Hamilton, Ontario, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Amateur Draft 1977, 2. Runde, 33. Position
New York Islanders
Spielerkarriere
1973–1975 Toronto Marlboros
1975–1978 Houston Aeros
1978–1986 New York Islanders
1986–1988 Calgary Flames
1988–1991 Los Angeles Kings
1991–1992 Chicago Blackhawks
1992 Québec Nordiques

John A. Tonelli (* 23. März 1957 in Hamilton, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler (Linksaußen), der von 1975 bis 1992 für die New York Islanders, Calgary Flames, Los Angeles Kings, Chicago Blackhawks und Québec Nordiques in der National Hockey League sowie für die Houston Aeros in der World Hockey Association spielte.

Karriere[Bearbeiten]

Während seiner Juniorenzeit spielte er für die Toronto Marlboros in der OHA. Die World Hockey Association hatte einige Juniorenspieler im Visier. Während man in der NHL erst mit 20 Jahren zum Draft zugelassen war, versuchte man in der WHA auch jüngere Spieler zu ködern. Besonders im Blickpunkt der Öffentlichkeit war hier die Verpflichtung von Tonelli. Bis zu seinem 18. Geburtstag spielte er bei den Junioren und im Anschluss unterschrieb er bei den Houston Aeros. Vor Gericht wurde entschieden, dass sein Verhalten rechtmäßig war, da er als Volljähriger diesen neuen Vertrag eingehen konnte.

Bei den Aeros spielte er in einer Reihe mit Gordie Howe und dessen Sohn Marty. Beim NHL Amateur Draft 1977 sicherten sich dann die New York Islanders in der zweiten Runde an 33. Stelle die Rechte an ihm für die NHL. Nachdem die Aeros aufgelöst wurden, spielte er ab der Saison 1978/79 in New York. Anfangs war er ein kampfbetonter Spieler, der dem Gegner den Puck abnehmen konnte, erst später entwickelte er sich zu einem starken Scorer. Mit den Islanders konnte er viermal in Folge den Stanley Cup gewinnen. Beim Canada Cup 1984 war er der überragende Spieler des Turniers. Hiervon motiviert, gelangen ihm 100 Punkte in der Saison 1984/85.

Gegen Ende der folgenden Saison wechselte er zu den Calgary Flames. In den zweieinhalb Spielzeiten in Calgary konnte er nicht an die Werte in New York anschließen. Ab der Saison 1988/89 spielte er mit Wayne Gretzky bei den Los Angeles Kings. Nach zwei ordentlichen Jahren fiel er im dritten Jahr auf nur 30 Punkte zurück. Er wechselte zu den Chicago Blackhawks, die ihn im Laufe der Saison an die Quebec Nordiques weiterreichten. Dort beendete er die Saison und seine aktive Karriere.

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL-Reguläre Saison 15 1.028 325 511 836 911
NHL-Playoff 13 172 40 75 115 200
WHA-Reguläre Saison 3 224 64 86 150 278
WHA-Playoff 3 34 11 14 25 38

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Persönliche Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]