Konstantinos Tsartsaris

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Konstantinos Tsartsaris
Tsartsaris Pana2007-2008.jpg
Spielerinformationen
Spitzname Isländer
Geburtstag 17. Oktober 1979
Geburtsort Veria, Griechenland
Größe 209 cm
Position Power Forward
Vereine als Aktiver
1993–1995 GriechenlandGriechenland G.S. Veria
1995–1997 GriechenlandGriechenland Filippos Verias
1997–1998 IslandIsland U.M.F. Grindavik
1998–1999 GriechenlandGriechenland Near Ist
1999–2002 GriechenlandGriechenland Peristeri Athen
2002–2013 GriechenlandGriechenland Panathinaikos Athen
Nationalmannschaft1
2000–2010
1998
Griechenland
Griechenland U 20
123
010
1Stand: 20. August 2008

Konstantinos Tsartsaris (griechisch Κωνσταντίνος Τσαρτσαρής, * 17. Oktober 1979 in Veria, Griechenland) ist ein ehemaliger griechischer Basketballspieler der bei einer Körpergröße von 2,09 m auf der Position des Power Forward spielte.

Karriere[Bearbeiten]

Konstantinos Tsartsaris spielte in jungem Alter, wie die meisten Sportler in Veria, anfangs seiner Sportkarriere Handball bevor er später zum Basketball wechselte. Seine Basketballkarriere begann Tsartsaris 1993 bei G.S. Veria in der 4. griechischen Division. 1995 wechselte er zum Lokalrivalen Filippos Verias (3. Division). 1997 ging Konstantinos Tsartsaris nach Island zu Grindavík, was ihm in seiner Heimat den Spitznamen "Isländer" einbrachte. Nach seinem Pokalsieg 1998 wurden die griechischen Erstligamannschaften auf ihn aufmerksam und nach Stationen bei Near Ist sowie dem griechischen Traditionsverein Peristeri landete Tsartsaris 2002 beim griechischen Spitzenverein Panathinaikos Athen wo er bis heute unter Vertrag steht. Mit Panathinaikos konnte Tsartsaris zehn Mal die griechische Meisterschaft und acht Mal den Pokal, sowie 2007, 2009 und 2011 die ULEB Euroleague gewinnen.

Am 14. Juni 2013 gab Tsartsaris nur wenige Tage nach dem zehnten Meisterschafttitel seiner Karriere seinen Rücktritt aus dem aktiven Basketballsport bekannt. [1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Sein Debüt bei der griechischen Nationalmannschaft gab Tsartsaris am 19. Juni 1998 bei einem Spiel gegen Deutschland auf Rhodos. Seitdem ist er ein fester Bestandteil der Mannschaft und erreichte mit dieser, neben der Europameisterschaft 2005 in Serbien, die Vize-Weltmeisterschaft 2006 bei der Griechenland unter anderem das US-amerikanische Nationalteam bezwingen konnte.

Spielstil[Bearbeiten]

Tsartsaris gilt als vielseitiger Spieler der auch auf der Position des Center eingesetzt werden kann. Zu seinen Stärken gehört, neben seiner für seine Körpergröße guten Technik sowie Trefferquote aus der Distanz, seine Defensivfähigkeiten.

Erfolge[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Teilnahmen am griechischen All Star Game: 2004, 2006, 2007, 2008
  • Teilnahmen an Europameisterschaften: 2005, 2007
  • Teilnahme an Weltmeisterschaften: 2006, 2010
  • Teilnahme an Olympischen Spielen: 2004, 2008
  • Teilnahmen an der U20-Europameisterschaft: 1998
  • MVP des griechischen Pokalfinals: 2006, 2007, 2008

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bericht über Tsartsaris Rücktritt auf Panathinaikos Website