Lease-Inseln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lease-Inseln
Ambon und die Lease-Inseln
Ambon und die Lease-Inseln
Gewässer Bandasee
Archipel Molukken
Geographische Lage 3° 39′ S, 128° 26′ O-3.6477408227778128.43292236333Koordinaten: 3° 39′ S, 128° 26′ O
Karte von Lease-Inseln
Anzahl der Inseln 4
Hauptinsel Saparua
Gesamtfläche 369 km²
Einwohner 62.004 (2010)

Die Lease-Inseln [le.a.se] (indonesisch Kabupaten Lease), früher Uliasers genannt, sind eine indonesische Inselgruppe in der Bandasee.

Sie liegen im Zentrum der Molukken, 6 km südlich der Insel Seram und 6 km östlich der Insel Ambon in der indonesischen Provinz Maluku. Ungefähr 170 km im Südosten liegen die Banda-Inseln.

Zu den Lease-Inseln gehören die drei bewohnten Inseln Haruku, Saparua und Nusa Laut, sowie das unbewohnte Eiland Molana. 2010 hatten die Inseln zusammen 62.004 Einwohner.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Population of Indonesia by Village 2010 (PDF; 5,9 MB) by Banda Pusat Statistics