Lease-Inseln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lease-Inseln
Ambon und die Lease-Inseln
Ambon und die Lease-Inseln
Gewässer Bandasee
Archipel Molukken
Geographische Lage 3° 39′ S, 128° 26′ O-3.6477408227778128.43292236333Koordinaten: 3° 39′ S, 128° 26′ O
Karte von Lease-Inseln
Anzahl der Inseln 4
Hauptinsel Saparua
Gesamtfläche 369 km²
Einwohner 62.004 (2010)

Die Lease-Inseln [le.a.se] (indonesisch Kabupaten Lease), früher Uliasers genannt, sind eine indonesische Inselgruppe in der Bandasee. Sie liegen im Zentrum der Molukken, südlich der Insel Seram, östlich der Insel Ambon in der indonesischen Provinz Maluku.

Zu den Lease-Inseln gehören die drei bewohnten Inseln Haruku, Saparua und Nusa Laut, sowie das unbewohnte Eiland Molana. 2010 hatten die Inseln zusammen 62.004 Einwohner.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Population of Indonesia by Village 2010 (PDF; 5,9 MB) by Banda Pusat Statistics