Liste der Ehrenbürger von Wien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Ehrenbürgerrecht ist die höchste Auszeichnung der Stadt Wien.

Seit 1839 wurden, auf Veranlassung des damaligen Bürgermeisters Ignaz Czapka, die vergebenen Ehrenbürgerschaften im Ehrenbürgerbuch verzeichnet. Ehrungen aus der davor liegenden Zeit wurden nachgetragen, einige der Ausgezeichneten wurden jedoch vergessen. Mit der Verleihung der Ehrenbürgerschaft erhalten die Ausgezeichneten auch ein Ehrenbürgerdiplom. Ehrenbürgerschaften können auch wieder aufgehoben werden.

Heute ist die Wiener Stadtverfassung (WStV), LGBl. Nr. 28/1968 vom 15. Oktober 1968 i.d.g.F. Rechtsgrundlage für die Verleihung.

Zwischen 1930 und 1946 wurden keine Verleihungen vorgenommen.

Zur ähnlich lautenden Auszeichnung Bürger ehrenhalber der Stadt Wien siehe ebenda.

Ehrenbürger von Wien[Bearbeiten]

Die Liste ist nach dem Datum der Beschlussfassung über die Verleihung geordnet, sofern nicht das Datum der Überreichung (Ü) angegeben ist.

18. Jahrhundert (1701–1800)[Bearbeiten]

19. Jahrhundert (1801–1900)[Bearbeiten]

20. Jahrhundert (1901–2000)[Bearbeiten]

21. Jahrhundert (seit 2001)[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Rathauskorrespondenz vom 20. Juni 1995
  2. Rathauskorrespondenz vom 16. Oktober 1995
  3. Rathauskorrespondenz vom 8. September 1995
  4. Rathauskorrespondenz vom 6. Dezember 1995
  5. Rathauskorrespondenz vom 7. März 2000
  6. Rathauskorrespondenz vom 1. Oktober 2000
  7. Rathauskorrespondenz vom 26. Februar 2007
  8. Rathauskorrespondenz vom 21. Jänner 2008
  9. Rathauskorrespondenz vom 8. Oktober 2008
  10. [1]

Literatur[Bearbeiten]

  • Hanns Jäger-Sunstenau: Die Ehrenbürger und Bürger ehrenhalber der Stadt Wien. Deuticke, Wien 1992, ISBN 978-3-7005-4629-0.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]