Liste von Staaten ohne Militär

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Länder ohne eigenes Militär

Dies ist eine Liste von Staaten ohne Militär.

Es werden nur unabhängige Staaten berücksichtigt und keine abhängigen Gebiete. Es sind um die 25, damit haben knapp 18 aller Staaten der Erde keine dauernde Streitkraft.[1] Einige Länder haben einen Demilitarisierungsprozess vollzogen und haben entweder keinerlei Streitkräfte, kein stehendes Heer (Mobilisierung nur im Verteidigungsfall), eine Miliz (Reserveheer) oder eine rein repräsentative Garde. Andere Staaten wurden bereits ohne Armee gegründet. Manche der Staaten arbeiten in einem Verteidigungsbündnis zusammen[2] beziehungsweise haben eine militärische Schutzmacht: Die meisten werden dann von größeren Staaten verteidigt. Dessen ungeachtet verfügen alle diese Staaten über Kräfte für die innere Sicherheit (Polizei), die meist auch paramilitärische Einheiten führt (Sondereinsatzkommandos, Küstenwache, u.a.).

Liste[Bearbeiten]

Staaten ohne stehendes Heer[Bearbeiten]

Die folgenden Staaten besitzen entweder gar kein Militär, lediglich eine Polizei/Küstenwache mit paramilitärischen Aufgaben, oder ausschließlich eine zeremonielle Gardeeinheit:

Legende:
  • gegr. … Armee gegründet
  • dem. … demilitarisiert
  • SchM.Schutzmacht
  • Zust. … reguläre Zuständigkeit
Stand: 1/2014
Land gegr. dem. SchM. Zust. Bemerkungen
AndorraAndorra Andorra 13. Jh. (Sagra­mental)[3] 1993 FrankreichFrankreich Frank­reich, SpanienSpanien Spanien Govern (Regierung)[4] Sometent (Miliz der Wehrfähigen) im Normalfall für innere Sicherheit und als repräsentative Garde (freiwillig) zuständig.[5] Es existieren seit 3. Juni 1993 Verträge mit Frankreich oder Spanien über Unterstützung.[6]
Costa RicaCosta Rica Costa Rica  ? 1949 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Consejo de Gobierno (Kabinett)[7] Die Verfassung verbietet seit 8. Mai 1949 ein stehendes Militär in Friedenszeiten;[8] Die Fuerza Pública (Polizei) kann für Verteidigung herangezogen werden;[9] heute umfangreiche US-Truppen im Land (Drogenkrieg). Dauernde Neutralität seit 1983.[10]
DominicaDominica Dominica  ?[11] 1981 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten, KanadaKanada Kanada Regional Security System Kein stehendes Heer, seit das Militär 1981 mit einem Putsch die Macht übernehmen wollte. Special Service Unit und Verteidigung im Rahmen des RSS.[2] Im Spannungsfall soll die Police Force als Militär dienen.[12]
GrenadaGrenada Grenada  ?[13] 1983 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten, KanadaKanada Kanada Regional Security System Kein stehendes Heer seit der US-Invasion in Grenada 1983. Special Service Unit und Verteidigung im Rahmen des RSS.[2] Im Spannungsfall soll die Royal Police Force als Militär dienen.[14]
IslandIsland Island  ?  ? Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten  ? Island hat keine eigene Armee, ist aber NATO-Mitglied. Es gibt ein Verteidigungsabkommen aus dem Jahre 1951 mit den USA, die von 1951 bis September 2006 einen Militärstützpunkt im Land unterhielten. Island unterhält die Iceland Crisis Response Unit, die Isländische Küstenwache, eine Polizei sowie eine spezielle Polizeieinheit (Víkingasveitin); siehe auch Militärische Situation Islands.
KiribatiKiribati Kiribati  ?  ?  –  ? Kiribati unterhält nur eine Polizei und eine Küstenwache, aber kein Militär.
LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 1342 / 1719 [15] 1868  –  ? Nach Auflösung des Deutschen Bundes 1868 aus Kostengründen abgeschafft, da Verpflichtung zur Truppenstellung für das Deutsche Bundesheer entfiel. In Friedenszeiten existiert keine Armee. Entgegen der landläufigen Meinung gibt es kein Verteidigungsbündnis zwischen der Schweiz und Liechtenstein.
MarshallinselnMarshallinseln Marshallinseln  ?  ? Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten  ? Die Verteidigung der Marshallinseln ist die Aufgabe der USA.
MauritiusMauritius Mauritius  ? 1968  –  ? Ohne Armee seit 1968. Unterhält aber eine Spezialeinheit und eine Küstenwache.
Mikronesien Foderierte StaatenMikronesien Mikronesien  ?  ? Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten  ? Verteidigung ist die Aufgabe der USA.
MonacoMonaco Monaco  ?  ? FrankreichFrankreich Frank­reich  ? Besitzt nur die Schlossgardekompanie für Repräsentationszwecke. Die Verteidigung ist die Aufgabe von Frankreich.
NauruNauru Nauru  ?  ? AustralienAustralien Australien  ? Aufgrund eines informellen Abkommens ist die Verteidigung die Aufgabe von Australien.
PalauPalau Palau  ? 1994 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten  ? Die Verteidigung ist die Aufgabe der USA; ABC-Freiheit in der Verfassung (1981)
PanamaPanama Panama  ? 1990/94  –  ? Panama schaffte das Militär 1990 ab; dies wurde 1994 durch einen einstimmigen Parlamentsbeschluss für eine Verfassungsänderung bestätigt. Einige Einheiten in der Polizei eignen sich begrenzt zur Kriegsführung.
SalomonenSalomonen Salomonen  ?  ?  ?  ? Machte von 1998 bis 2006 einen schweren ethnischen Konflikt durch. Australien und andere Länder griffen schließlich ein und stellten den Frieden und die Ordnung wieder her.
SamoaSamoa Samoa  ?  ? NeuseelandNeuseeland Neusee­land  ? Kein stehendes Heer. Die Verteidigung ist die Aufgabe von Neuseeland.
San MarinoSan Marino San Marino  ?  ? ItalienItalien Italien  ? Unterhält eine zeremonielle Garde, eine Polizei und eine Grenzwache. Die Verteidigung wird von Italien garantiert.
Saint LuciaSt. Lucia St. Lucia 1979[16] Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten, KanadaKanada Kanada Regional Security System Kein stehendes Heer, Special Service Unit und Verteidigung im Rahmen des RSS.[2] Im Spannungsfall soll die Royal Police Force als Militär dienen.[17]
Saint Vincent GrenadinenSt. Vincent und die Grenadinen St. Vincent und die Grenadinen 1979[18] Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten, KanadaKanada Kanada Regional Security System Kein stehendes Heer, Special Service Unit und Verteidigung im Rahmen des RSS.[2] Im Spannungsfall soll die Royal Police Force als Militär dienen.[19]
TuvaluTuvalu Tuvalu  ?  ?  –  ? Hat keine Armee, aber die Polizei unterhält eine Seeüberwachungseinheit.
VanuatuVanuatu Vanuatu  ?  ?  –  ? Unterhält eine kleine Spezialeinheit.
VatikanstadtVatikanstadt Vatikanstadt 1506 (Cohors Helvetica) 1929 ItalienItalien Italien Curia: Secretar­iatus Status Die Landesverteidigung erfolgt inoffiziell durch Italien. Die dauernde Neutralität ist im Lateranvertrag von 1929 festgeschrieben (Art. 24). Die Päpstliche Schweizergarde gehört völkerrechtlich zum Heiligen Stuhl und kann somit nicht als Militär des Vatikanstaats angesehen werden.[20][21][22][23][24]

Staaten, die nur de jure kein Militär besitzen[Bearbeiten]

Ehemals demilitarisierte Staaten[Bearbeiten]

Nicht hier geführt werden Staaten in den Zeiten nach verlorenen Kriegen oder Eroberung; diese sind unter Besatzungszeit aufgeführt. Die folgenden Länder waren als souveräne Staaten ohne Streitkräfte:

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • C. Barbey: La non-militarisation et les pays sans armée : une réalité. APRED, Schweiz, 2001.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Overview. 26 countries without armies, ARPED
  2. a b c d e The Caribbean: Defence and Security in the Anglophone Caribbean — The Roads to Cooperation. In: Red de Seguridad y Defensa de América Latina (RESDAL): A Comparative Atlas of Defence in Latin America and Caribbean, Ausgabe 2010, insb. Tabellen Defence Force’s Mission, S. 113, Karte S. 114 f, Legal functions related to defence in the system, S. 115, Organization of Defence and Security Forces S. 116 f (ganzer Artikel S. 113–128, pdf, resdal.org, dort S. 1 ff.)
    Treaty Establishing the Regional Security System (1996). United States Department of State. Abgerufen am 27. Februar 2008. → en:Regional Security System
    die Mitglieder sind sämtlich Commonwealth Realms (mit der englischen Königin als Staatsoberhaupt), Schutzmacht ist auch Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich; die anderen Staaten des Bündnisses, Antigua und BarbudaAntigua und Barbuda Antigua und Barbuda, BarbadosBarbados Barbados und Saint Kitts NevisSt. Kitts und Nevis St. Kitts und Nevis, unterhalten kleine Streitkräfte (Royal Antigua and Barbuda Defence Force, Barbados Defence Force, Royal Saint Kitts and Nevis Defence Force); → en:Royal Antigua and Barbuda Defence Force, en:Barbados Defence Force; alle Staaten des Bündnisses unterhalten auch Spezialkräfte (Special Service Units) im Rahmen des RSS (Angabe RESDAL: The Caribbean, S. 117 / pdf S. 5).
  3. ca:Sagramental
  4. und die beiden Schutzmächte; diplomatische Repräsentanz durch die Coprínceps (Kofürsten, Staatsoberhäupter)
  5. El Sometent. Una milícia popular a Andorra, recarrega.net; Geschichte in Katalonien → ca:Sometent
  6. Art. 3 Aplicación Provisional del Tratado de Buena Vecindad, Amistad y Cooperación entre el Reino de España, la República Francesa y el Principado de Andorra, hecho en Madrid y París el 1 de junio de 1993 y en Andorra la Vieja el 3 de junio de 1993Vorlage:§§/Wartung/alt-URL. Butlletí Oficial de l'Estat núm. 155, 30 de juny de 1993 (boe.es): «El Reino de España y la República Francesa respetan la soberanía y la independencia del Principado de Andorra, así como la integridad de su territorio. Se comprometen, en caso de violación o de amenaza de violación de la soberanía, de la independencia o de la integridad territorial del Principado, a proceder entre ellos y con el Gobierno andorrano, a consultas con vistas a examinar las medidas que pudieran resultar necesarias con el fin de garantizar su respeto.» (deutsch: „Das Königreich Spanien und die französische Republik respektieren die Souveränität und Unabhängigkeit des Fürstentums Andorra und die Integrität seines Territoriums. Sie verpflichten sich, im Falle der Verletzung oder drohender Verletzung der Souveränität, Unabhängigkeit und territorialen Integrität des Fürstentums, untereinander und mit der andorranischen Regierung zu beraten und zu prüfen, welche Maßnahmen notwendig sind, ihren Respekt sicherzustellen.“) (Übersetzung Wikipedia)
  7. El Consejo de Gobierno […] las siguientes funciones: Solicitar de la Asamblea Legislativa la declaratoria del estado de defensa nacional y la autorización para decretar el reclutamiento militar, organizar el ejército y negociar la paz Cap IV, Art. 147 1) Constitución de la República de Costa RicaVorlage:§§/Wartung/alt-URL (auf es:wikisource)
  8. Art. 12. Se proscribe el Ejército como institución permanente der Constitución (‚Armee als Dauereinrichtung wird abgeschafft‘): Sólo por convenio continental o para la defensa nacional podrán organizarse fuerzas militares (deutsch: „Nur für kontinentale Vereinbarungen und im Verteidigungsfall werden Streitkräfte aufgestellt“) (Übersetzung Wikipedia)
  9. der Presidente (Regierungschef) oder ein dafür bestellter Minister befehligt dann nach Art. 140 16) Constitución: [Son deberes y atribuciones que corresponden conjuntamente al Presidente y al respectivo Ministro de Gobierno:] Disponer de la fuerza pública para preservar el orden, defensa y seguridad del país
    1949–1996 Guardia Civil, eine paramilitärische Polizeitruppe
  10. Costa Rica ist auch Sitz des Interamerikanischen Gerichtshofs für Menschenrechte und der United Nations University of Peace
  11. unabhängig seit 1978, Royal Dominica Police Force gegr. 1940
  12. Police Act, Chapter 14:01; untersteht im Normalfall dem Minister of National Security, im Einsatzfall dem President und dem Prime Minister; Angabe nach RESDAL: The Caribbean
  13. Monarchie seit 1974, Royal Grenada Police Force, gegr. 1853
  14. The Police Act, Chapter 244; untersteht im Normalfall dem Prime Minister’s Office (der Minister of National Security berichtet diesem; dzt. überhaupt in einer Person), im Einsatzfall dem Governor General und dem Premier; Angabe nach RESDAL: The Caribbean
  15. 1342 Grafschaft Vaduz, 1719 Reichsfürstentum Liechtenstein
  16. Monarchie seit 1979, Royal Saint Lucia Police Force gegr. 1834
  17. Police Act, Chapter 14:01, 2001; untersteht im Normalfall dem Minister for National Security (derzeit in personam der Prime Minister), im Einsatzfall dem Governor General und dem Premier; Angabe nach RESDAL: The Caribbean
  18. Monarchie seit 1979, Royal Saint Vincent and the Granadines Police Force gegr. 1979
  19. Police Act, 280; untersteht im Normalfall dem Minister of National Security (derzeit in personam der Prime Minister), im Einsatzfall dem Governor-General und dem Premier; Angabe nach RESDAL: The Caribbean
  20. die Schweizergarde, mit einer Stärke von 110 Mann, ist für den persönlichen Schutz des Papstes sowie Ordnungs- und Ehrendienste zuständig (Personen- und Objektschutz); die Gendamerie untersteht der Kurie (Direktion der Sicherheits- und Zivilschutzdienste); die beiden anderen Garden, Adelsgarde (ab 1801) und Palatingarde, wurden 1969/70 abgeschafft
  21. Vatican City. World Desk Reference. Abgerufen am 27. Februar 2008.
  22. http://www.miwsr.com/2012/downloads/2012-008.pdf
  23. CIA - The World Factbook. Cia.gov. Abgerufen am 17. Juni 2012.
  24. The Pope's Soldiers: A Military History of the Modern Vatican Modern War Studies: Amazon.co.uk: David Alvarez: Books. Amazon.co.uk. Abgerufen am 17. Juni 2012.
  25. die ursprünglich im 19. Jahrhundert errichtete Armee war 1916 nach der US-Invasion abgeschafft worden. Aus der Gendarmerie d'Haïti wurde 1928 die Garde d'Haïti, und diese 1958 unter Duvalier in Forces Armées umbenannt.
    Historique, md.gouv.ht, abgerufen 30. Januar 2014;
    Haïti - Armée : Priorité à la Force de défense civile. In Haiti libre online, 10/10/2013;
    Haïti-Armée : Une nouvelle force armée pour la défense civile, Alix Laroche, Haiti Press Network, hpnhaiti.com, o.D.;
    en:Armed Forces of Haiti