Londrina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Município de Londrina
-23.298333333333-51.168888888889610Koordinaten: 23° 18′ S, 51° 10′ W
Karte: Brasilien
marker
Município de Londrina

Município de Londrina auf der Karte von Brasilien

Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Paraná
Stadtgründung 10. Dezember 1934
Einwohner 506.701 (2010[1])
Stadtinsignien
Brasao Londrina Parana Brasil.svg
Bandeira londrina.svg
Detaildaten
Fläche 1.653,075
Bevölkerungsdichte 306,49 Ew./km²
Höhe 610 m
Gewässer Lago Igapó
Postleitzahl 86010 - 86089
Zeitzone UTC-3
Stadtvorsitz Alexandre Kireeff (PSD)
Website www.londrina.pr.gov.br
Stadtspitznamen:
„Pequena Londres“
„Capital do café“
Londrina

Londrina (offiziell: Município de Londrina; deutsch: Klein-London) ist eine Großstadt im brasilianischen Bundesstaat Paraná. Sie hat laut Volkszählung 2010 gesamt 506.701 Einwohner, die Schätzung des IBGE vom 1. Juli 2013 gibt ein Anwachsen auf 537.566 Einwohner an.[2] Londrina, deren Bewohner Londrinenser genannt werden, ist damit zweitgrößte Stadt Paranás und viertgrößte Stadt Südbrasiliens. Das Gründungsdatum ist der 10. Dezember 1934. Größter Wirtschaftszweig der Stadt ist der Sojaanbau, gefolgt vom Kaffeeanbau und anderen landwirtschaftlichen Erzeugnissen. Nach der ca. 380 km entfernten Staatshauptstadt Curitiba und dem ca. 100 km entfernten Maringá gilt sie als drittgrünste Stadt Brasiliens.

Geografie[Bearbeiten]

Lage[Bearbeiten]

Londrina befindet sich im Hügelland der Region Nordparaná nahe der Grenze zum Bundesstaat São Paulo.

Klima[Bearbeiten]

Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Londrina
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 29,6 29,7 29,7 28,0 24,4 23,2 23,5 25,8 26,4 28,7 29,4 29,4 Ø 27,3
Min. Temperatur (°C) 19,6 19,5 18,7 16,6 13,5 12,0 11,5 12,8 14,5 16,7 17,8 19,0 Ø 16
Niederschlag (mm) 211,4 186,1 136,1 111,1 117,7 89,6 65,0 48,7 121,2 131,3 161,4 208,1 Σ 1.587,7
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
29,6
19,6
29,7
19,5
29,7
18,7
28,0
16,6
24,4
13,5
23,2
12,0
23,5
11,5
25,8
12,8
26,4
14,5
28,7
16,7
29,4
17,8
29,4
19,0
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
211,4
186,1
136,1
111,1
117,7
89,6
65,0
48,7
121,2
131,3
161,4
208,1
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Demografie[Bearbeiten]

Herkunft Prozent
Weiss 74.2%
Pardo (Mischling) 18.3%
Asiatisch 3.6%
Schwarz 3.4%
Indigen 0.3%

Quelle: Censo 2000

Kommunalpolitik[Bearbeiten]

Londrina wird durch die Stadtpräfektur (prefeitura municipal mit dem Bürgermeister prefeito municipal) und die Câmara Municipal (Stadtrat mit einem Präsidenten) verwaltet.

Stadtpräfekt für die 16. Legislaturperiode ab 2013 ist Alexandre Kireeff, der der Partido da Social Democrático (PSD) angehört.

Liste der Stadtpräfekten[Bearbeiten]

Nr. Name Von bis
1 Willie da Fonseca Brabazon Davids 1936 1940
2 Hugo Cabral 1947 1951
3 Milton Ribeiro de Menezes 1951 1955
4 Antonio Fernandes Sobrinho 1955 1959
5 Milton Ribeiro de Menezes 1959 1963
6 José Hosken de Novaes 1963 1969
7 Dalton Fonseca Paranaguá 1969 1973
8 José Richa 1973 1977
9 Antonio Casemiro Belinati 1977 1982
10 José Antonio Del Ciel 1982 1983
11 Wilson Rodrigues Moreira 1983 1988
12 Antonio Casemiro Belinati 1989 1992
13 Luiz Eduardo Cheida 1993 1996
14 Antonio Casemiro Belinati 1997 2000
15 Jorge Scaff 2000 2000
16 Nedson Luiz Micheleti 2001 2008
17 José Roque Neto 2009 2009
18 Barbosa Neto 2009 2012
19 José Joaquim Ribeiro 2012 20. September 2012
20 Gerson Araújo 2012 2012
21 Alexandre Kireeff 2013 2017

Stadtgliederung[Bearbeiten]

Londrina ist in acht Distrikte (distritos) gegliedert: Espírito Santo, Guaravera, Irerê, Lerroville, Maravilha Londrina, Paiquerê, São Luiz und Warta.[3] Hinzu kommt eine Gliederung in 54 Stadtteile, den bairros, die in die Zonen Zentrum, Nord, West, Süd und Ost eingeteilt sind.

Metropolregion Londrina[Bearbeiten]

Nach Landesrecht § 81, vom 17. Juni 1998, gehören zur Metropolregion Londrina folgende Städte:

  • Londrina - 510.707 Einwohner
  • Cambé - 97.329 Einwohner
  • Ibiporã - 47.514 Einwohner
  • Sertanópolis - 16.103 Einwohner
  • Bela Vista do Paraíso - 15.496 Einwohner
  • Jataizinho - 11.604 Einwohner
  • Rolândia - 56.352 Einwohner
  • Tamarana - 11.577 Einwohner

Zusammen 766.682 Einwohner im Jahre 2010.[1]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt Londrina gehören die Kathedrale, die Igapó-Seen und die Einkaufszentren Catuaí im Südwesten sowie Royal Plaza im Stadtzentrum. Im Norden befindet sich neben einer Autorennstrecke das Estadio do Café, Heimspielstätte der örtlichen Füßballmannschaft Londrina EC.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Persönlichkeiten, die in Londrina wirkten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística (IBGE): Sinopse do Censo Demográfico 2010: Londrina. Abgerufen am 20. Juli 2013 (portugiesisch).
  2. Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística (IBGE): Cidades: Paraná: Londrina. Abgerufen am 21. Oktober 2013 (portugiesisch).
  3. Prefeitura Municipal de Londrina: Perfil de Londrina 2008. 1. Januar 2008, abgerufen am 20. Juli 2013.