Lou Ferrigno

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lou Ferrigno (2012)

Louis Jude Ferrigno (* 9. November 1951 in Brooklyn, New York) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Bodybuilder italienischer Abstammung. Bekannt wurde er in der Titelrolle der Serie Der unglaubliche Hulk (1978–1982).

Kindheit und Schule[Bearbeiten]

Mit drei Jahren wurde bei Ferrigno eine Mittelohrentzündung festgestellt, infolge derer er 80 % seines Hörvermögens verlor. Der Verlust seiner Hörkraft äußert sich auch in seiner schlechten Aussprache, derentwegen er als Kind häufig gehänselt wurde. Im Teenageralter begann er aufgrund dieser Hänseleien mit dem Bodybuilding, da er mit großen Muskeln diesen Makel überspielen wollte. Zu dieser Zeit war Ferrigno schlecht in der Schule, worauf sein Vater ihm ein Ultimatum stellte: Er müsse sich in der Schule verbessern oder er dürfe nicht weiter trainieren. Im Jahre 1969 beendete Ferrigno die Brooklyn Technical High School und konzentrierte sich ab dann auf seine Bodybuildingkarriere.

Bodybuildingwettkämpfe[Bearbeiten]

Anfang der 1970er Jahre begann Ferrigno mit Bodybuildingwettbewerben. Er gewann 1971 den Pro Mr. America (WBBG) in der Teen-Kategorie und wechselte kurze Zeit später zur IFBB, bei der er 1973 Gesamtgewinner beim IFBB Mr. America wurde. 1975 wurde Ferrigno Dritter beim IFBB Mr. Olympia hinter Arnold Schwarzenegger (in dessen vorerst letztem Wettkampf) und Serge Nubret. Diese Niederlage veranlasste Ferrigno sich vom Wettkampf-Bodybuilding zurückzuziehen und sich einer Filmkarriere zu widmen.

Übersicht der Wettkampferfolge[Bearbeiten]

  • 1971 WBBG Pro Mr. America — Teen, 1.
  • 1971 AAU Teen Mr. America — 4., Most Muscular, 5.
  • 1972 WBBG Pro Mr. America — 2.
  • 1972 NABBA-Mr. Universe — Groß (über 1,74m Körpergröße), 2.
  • 1973 IFBB Mr. America — Gesamtsieger
  • 1973 I.F.B.B. Mr. Universe — Gesamtsieger
  • 1974 IFBB Mr. International — Gesamtsieger
  • 1974 I.F.B.B. Mr. Universe — Gesamtsieger
  • 1974 Mr. Olympia — Schwergewicht, 2.
  • 1975 Mr. Olympia — Schwergewicht, 3.
  • 1992 Mr. Olympia — 12.
  • 1993 Mr. Olympia — 10.

Filmkarriere[Bearbeiten]

Lou Ferrigno (2007)

Erste filmische Bekanntheit erlangte Ferrigno als Arnold Schwarzeneggers Widersacher im 1975 gedrehten und 1977 erschienenen Film Pumping Iron. Der Film begleitet die Teilnehmer des Mr.-Olympia-Wettkampfs 1975 in Südafrika. Ferrigno wird in der Dokumentation als Schwarzeneggers größter Konkurrent stilisiert und bei Trainingseinheiten mit seinem Trainer, seinem Vater, gefilmt.

Im Anschluss an seine Bodybuildingkarriere spielte er von 1978 bis 1982 in 82 Episoden der Fernsehserie Der unglaubliche Hulk.

Durch seine äußere Erscheinung und seine Körpergröße von 1,94 m auf die Figur des hünenhaften Muskelprotzes abonniert, spielte Ferrigno in der Folgezeit in Filmen wie Herkules (1983), Desert Warrior (1988) oder Sindbad (1989). Für Herkules erhielt er 1983 die Goldene Himbeere als schlechtester Newcomer. Des Weiteren trat er sporadisch in verschiedenen Fernsehserien auf.

Im Jahr 2003 wurde Hulk von Regisseur Ang Lee neu verfilmt; Lou Ferrigno hatte einen kleinen Cameo-Auftritt in diesem Film. 2008 wiederholte Ferrigno diesen Auftritt im Kinofilm Der unglaubliche Hulk von Louis Leterrier.

Ein Comeback erlebte er, als er sich in der erfolgreichen Sitcom King of Queens selbst spielte, zusammen mit seiner Frau und Managerin Carla. Mit ihr ist Lou Ferrigno seit dem 30. Mai 1980 verheiratet, aus der Ehe gingen drei Kinder hervor.

Er spielte außerdem die Rolle eines inhaftierten Sträflings in der Sitcom What’s Up, Dad? sowie 2009 eine Rolle im Film Trauzeuge gesucht! von den Drehbuchautoren John Hamburg (Zoolander) und Larry Levin (Doctor Dolittle).

Ferrigno war der letzte persönliche Fitnesstrainer von Michael Jackson vor dessen Tod im Jahre 2009 und sollte ihn körperlich auf seine geplanten Abschiedskonzerte vorbereiten. In dieser Position ist er auch im Kinofilm Michael Jackson’s This Is It zu sehen. Außerdem spielte er 1989 in Jacksons Musikvideo Liberian Girl mit zahlreichen anderen Gästen mit.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lou Ferrigno – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Reuters Fan Fare: The Hulk trains Michael Jackson ahead of London concerts, 19. Juni 2009 (abgerufen 11. Juli 2009)