MOS Technology 6520

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Motorola MC6820 und MC6821

Der MOS Technology 6520 ist ein Peripheral Interface Adapter (PIA) der Firma MOS Technology in NMOS-Technik. Er ist ein typischer Parallel-I/O-Chip für Mikroprozessorsysteme. Bekannte PIA-Typen sind daneben z. B. der Motorola MC6820 und MC6821 oder der Intel 8255. Alle haben die gleichen Funktionen, aber etwas unterschiedliche elektrische Eigenschaften. Die PIA kommen meist in einem 40-Pin-DIP-Gehäuse.

Der PIA wurde entworfen, um eine einfache Integration in Bussysteme um den Motorola 6800 und ähnliche Prozessoren zu ermöglichen. Er bietet 20 I/O-Leitungen, die sich in 2 bidirektionale 8-Bit-Busse und 4 Steuerleitungen teilen. Die 8-Bit-Busse können auch als 16 unabhängige Einzelleitungen genutzt werden, d. h. auch die Datenrichtung kann über Datenrichtungsregister für jedes Bit einzeln gesteuert werden. Die Steuerleitungen können zum Erzeugen von Handshakes und Interrupts genutzt werden, oder einfach nur High- bzw. Low-Pegel liefern.

Bekannt wurde er durch die Verwendung in der Atari-800-Familie, wo er für die vier Joystickports arbeitete.

Literatur[Bearbeiten]

  • Lance A. Leventhal: 6502 Assembly Language Programming 2nd Edition. 2nd edition. Osborne/McGraw-Hill, Berkeley CA 1986, ISBN 0-07-881216-X.