MS-21

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
MS-21
MS-21-200 als Modell auf der Paris Air Show 2011
Typ: zweistrahliges Standardrumpfflugzeug
Entwurfsland: RusslandRussland Russland
Hersteller:
Erstflug: Für 2014 geplant
Indienststellung: Für 2016 geplant

Das MS-21 (russisch МС-21 „Магистральный самолёт 21 века/„Magistralnij Samoljot 21 weka“, übersetzt etwa Flugzeug des 21. Jahrhunderts) ist ein in Entwicklung befindliches zweistrahliges Kurz- und Mittelstreckenpassagierflugzeug für 150 bis 212 Passagiere des russischen Luftfahrtkonsortiums United Aircraft Corporation (UAC). Die MS-21, die auf der nie über das Planungsstadium hinausgekommenen Jak-242 basiert, soll die veraltete Tupolew-Tu-204/214-Familie sowie die bereits nicht mehr produzierten Jak-42 und Tu-154 ersetzen. Der Erstflug wird für 2014, die EASA-Zulassung und die Indienststellung für 2016 anvisiert.[1][2]

Geschichte[Bearbeiten]

Erste Planungen für die spätere MS-21 wurden bereits in den 1990er Jahren unter dem Namen Jak-242 bekannt. Da der russische Markt sich überproportional positiv zum Weltmarkt zu entwickeln begann, wurden die Arbeiten an einem solchen Flugzeug wieder aufgenommen. Dazu verbanden sich der Flugzeughersteller IRKUT und das Entwicklungsbüro Jakowlew innerhalb von OAK. Die MS-21 soll die alternden Tupolew Tu-204/214, Tu-154 und Jak-42 ersetzen;[3], aber auch gegen die Airbus-A320-Familie und Boeing 737NG sowie deren Nachfolgeflugzeuge antreten.[4]

Entwicklung[Bearbeiten]

Modell der MS-21-300 auf der Pariser Luftfahrtschau

Die MS-21 soll in drei Varianten gebaut werden und zu rund 33 % aus Verbundwerkstoffen bestehen. Dieser Anteil soll ab etwa 2015 mit der Einführung eines Flügelkastens aus Verbundwerkstoff und Kompositflügeln auf 45 % erhöht werden. Als russisches Triebwerk, welches vor allem für den Heimatmarkt vorgesehen ist, wurde das in Entwicklung befindliche PS-14 von Awiadwigatel ausgewählt.[5][6][7] Ende 2009 gaben IRKUT und Pratt & Whitney bekannt, dass als Alternative zum PS-14 eine Variante des neuen Getriebe-Triebwerks Pratt & Whitney PW1000G entwickelt und zum Einsatz kommen wird.[8] Insgesamt erhofft man sich Effizienzvorteile von bis zu 25 % gegenüber aktuellen Airbus- und Boeing-Modellen.[9] Eine ursprünglich geplante zusätzliche Variante mit nur 130 Sitzplätzen wurde aufgegeben, um interne Konkurrenz mit der Suchoi Superjet 100 zu vermeiden.[10]Hier arbeitet Suchoi jetzt auch an der Variante 130. Die Standardvariante bildet die MS-21-200, welche für rund 150 Passagiere in Einklassenkonfiguration ausgelegt ist. Die MS-21-300 kann 181, die MS-21-400 212 Passagiere befördern. Außerdem ist eine Langstreckenversion MS-21-200LR geplant.

Kosten[Bearbeiten]

Die Entwicklungskosten werden mit ca. 1,3 Milliarden US-Dollar angegeben, zuzüglich ca. 300 bis 500 Millionen US-Dollar für die Triebwerke.[11] Marktstudien zufolge möchte man bis 2025 mindestens 300 Flugzeuge in Russland und 300 weitere im Ausland absetzen. Der Stückpreis soll 35 Millionen US-Dollar betragen.[9] Neueste Berichte sprechen von acht Milliarden US-Dollar Gesamtkosten.[12]

Bestellungen[Bearbeiten]

Auf der Farnborough International Airshow unterzeichnete Irkut am 7. Juni 2010 einen Vertrag mit Crecom Burj Resources aus Malaysia über die Lieferung von 50 MS-21-Flugzeugen ab dem Jahr 2016.

Kaufdatum Käufer Lieferdatum Stückzahl
MS-21-200 MS-21-300 MS-21-400 Optionen
7. Juni 2010 MalaysiaMalaysia Malaysia Crecom Burj Resources[13] 2016 25 25
20. Juli 2010 RusslandRussland Russland Ilyushin Finance Co.[14] 2019 28 22
21. Juli 2010 RusslandRussland Russland VEB Leasing  ? 15 15
21. Juli 2010 RusslandRussland Russland Nordwind Airlines  ? 3 2
17. September 2010 RusslandRussland Russland Rostechnologii  ? 50 0
Total 146 39

Varianten[Bearbeiten]

MS-21-100
Ursprünglich als kleinste Modellvariante für 132 Passagiere geplant; wegen Konkurrenz mit der 110-130 Passagiere fassenden Variante der Suchoi Superjet 100 eingestellt.
MS-21-200
Standardmodell für bis zu 162 Passagiere. Vergleichbar mit dem Airbus A319 und der Boeing 737-700.
MS-21-300
Für bis zu 198 Passagiere. Vergleichbar mit dem Airbus A320 und der Boeing 737-800.
MS-21-400
Verlängerter Rumpf für bis zu 230 Passagiere. Vergleichbar mit dem Airbus A321, der Boeing 737-900ER, Boeing 757-200 und der Tupolew Tu-204-100/214.

Technische Daten[Bearbeiten]

Modell der MS-21-400 auf der Pariser Luftfahrtschau 2011
Kenngröße MS-21-200[15] MS-21-300[15] MS-21-400[15]
Länge 35,9 m 41,5 m 46,7 m
Spannweite 35,9 m 36,8 m
Höhe 11,5 m 12,7 m
Kabinenbreite 3,8 m[16]
Sitzplätze 150–162 181–198 212–230
Frachtraumvolumen 37,4 m³ 53,3 m³ 70,1 m³
max. Startgewicht 67.600 kg 76.180 kg 87.230 kg
Reisegeschwindigkeit Mach 0.8
Reichweite mit max. Passagieranzahl ca. 5.000 km ca. 5.500 km
Flughöhe 11.600 m
Triebwerke wahlweise Awiadwigatel PS-14 oder Pratt & Whitney PW1400G
Schub 122,6 kN
12,500 kp; 27,558 lbf
137,3 kN
14,000 kp; 30,865 lbf
153 kN
15,600 kp; 34,392 lbf

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: MS-21 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Paris Air Show. Irkut-Chef sieht Absatzmarkt für bis zu 1000 MS-21. Flugrevue, 15. Juni 2009, abgerufen am 26. Februar 2014.
  2. Kieran Daly: Russia's United Aircraft reaches maturity. flightglobal.com, abgerufen am 26. Februar 2014 (englisch).
  3. MS-21 short- and medium-haul aircraft. A.S.Yakovlev Design Bureau, abgerufen am 26. Februar 2014 (englisch).
  4. Russland schlägt China Beteiligung an Entwicklung von MS-21-Flugzeug vor. RIA Novosti, 23. September 2005, abgerufen am 26. Februar 2014.
  5. MS-21 wird mit PW1000G angetrieben. fliegerweb.com, 12. Dezember 2009, abgerufen am 26. Februar 2014.
  6. Tom Zaitsev: Irkut selects P&W geared turbofan as MS-21 engine platform. flightglobal.com, 10. Dezember 2009, abgerufen am 26. Februar 2014 (englisch).
  7. Turbofan Engine Family for Regional Jet. avid.ru, abgerufen am 26. Februar 2014 (englisch).
  8. PurePower PW1000G ENGINE. pw.utc.com, abgerufen am 26. Februar 2014 (englisch).
  9. a b MS-21 jetliner key project for Russia's aircraft industry - executive. RIA Novosti, 12. Dezember, abgerufen am 26. Februar 2014 (englisch).
  10. Wladimir Karnosow: Sukhoi MS-21 tie-up opens door for stretched Superjet. flightglobal.com, 14. März 2008, abgerufen am 26. Februar 2014 (englisch).
  11. Tupolev joins team creating Russia’s next generation jet. Flight International, 30. August 2006, abgerufen am 26. Februar 2014.
  12. Singapore Airshow. Russland präsentiert erstmals Flugzeug MS-21. RIA Novosti, 15. März 2010, abgerufen am 26. Februar 2014 (englisch).
  13. Malaysia's CRECOM to buy 50 Russia-produced MS-21 jets. RIA Novosti, 21. Juli 2010, abgerufen am 26. Februar 2014.
  14. "Ильюшин Финанс Ко." займется продажей самолётов МС-21. aex.ru, 20. Juli 2010, abgerufen am 26. Februar 2014 (russisch).
  15. a b c Лётно-технические характеристики МС-21. Abgerufen am 26. Februar 2014 (russisch, Technische Daten der MS-21).
  16. Stefan Eiselin: Das bietet Russlands neue MS-21. In: aerotelegraph.com. 25. Februar 2014, abgerufen am 26. Februar 2014.