Magnus Pääjärvi-Svensson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchwedenSchweden Magnus Pääjärvi-Svensson Eishockeyspieler
Magnus Pääjärvi-Svensson
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 12. April 1991
Geburtsort Norrköping, Schweden
Größe 186 cm
Gewicht 90 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #91
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
KHL Junior Draft 2009, 1. Runde, 19. Position
Lokomotive Jaroslawl
NHL Entry Draft 2009, 1. Runde, 10. Position
Edmonton Oilers
Spielerkarriere
bis 2007 Malmö Redhawks
2007–2010 Timrå IK
2010–2013 Edmonton Oilers
Oklahoma City Barons
seit 2013 St. Louis Blues

Karl Magnus Pääjärvi-Svensson (* 12. April 1991 in Norrköping) ist ein schwedischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2013 bei den St. Louis Blues in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Pääjärvi-Svensson im Trikot von Timrå IK

Magnus Pääjärvi-Svensson begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Jugend der Malmö Redhawks, in der er bis 2007 aktiv war. Anschließend erhielt der Flügelspieler einen Vertrag bei Timrå IK, für den er in der Saison 2007/08 sein Debüt in der Elitserien gab. In seinem Rookiejahr kam der Linksschütze in Hauptrunde und Playoffs zusammen auf 46 Spiele, in denen er drei Scorerpunkte erzielte. In der folgenden Spielzeit konnte er sich auf 18 Scorerpunkte, darunter acht Tore, in insgesamt 50 Spielen steigern.

Im Sommer 2009 war der Stürmer sowohl Anfang Juni im KHL Junior Draft als auch Ende des Monats im NHL Entry Draft verfügbar. Im Draft der Kontinentalen Hockey-Liga sicherte sich Lokomotive Jaroslawl in der ersten Runde an 19. Stelle die Transferrechte des Schweden bei einem Engagement in Russland. Beim NHL Entry Draft 2009 wurde er in der ersten Runde als zehnter Spieler von den Edmonton Oilers ausgewählt. Im Juni 2010 unterschrieb er einen Dreijahresvertrag bei den Oilers.[1] Am 7. Oktober 2010 gab er sein NHL-Debüt im Spiel gegen die Calgary Flames. Bei seinem vierten Einsatz schoss er gegen die Flames sein erstes NHL-Tor.

Am 10. Juli 2013 wurde er gemeinsam mit einem Zweitrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2014 im Austausch für David Perron zu den St. Louis Blues transferiert.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2005–06 Malmö Redhawks J20 SuperElit 2 0 0 0 0
2006–07 Malmö Redhawks J20 SuperElit 20 4 2 6 6 4 0 1 1 0
2007–08 Timrå IK J20 SuperElit 18 7 15 22 6
2007–08 Timrå IK Elitserien 35 1 2 3 2 11 0 0 0 2
2008–09 Timrå IK J20 SuperElit 1 0 0 0 0
2008–09 Timrå IK Elitserien 50 7 10 17 4 7 1 0 1 0
2009–10 Timrå IK Elitserien 49 12 17 29 6 5 0 1 1 2
2010–11 Edmonton Oilers NHL 80 15 19 34 16
2011–12 Oklahoma City Barons AHL 34 7 18 25 4 14 2 9 11 2
2011–12 Edmonton Oilers NHL 41 2 6 8 4
2012–13 Oklahoma City Barons AHL 38 4 16 20 12
2012–13 Edmonton Oilers NHL 42 9 7 16 14
2013–14 St. Louis Blues NHL 55 6 6 12 6
Elitserien gesamt 134 20 29 49 12 23 1 1 2 4
NHL gesamt 218 32 38 70 40
AHL gesamt 72 11 34 45 14 14 2 9 11 2

International[Bearbeiten]

Vertrat Schweden bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2008 Schweden U20-WM 6 1 1 2 0
2008 Schweden U18-WM 6 2 3 5 6
2009 Schweden U20-WM 6 2 5 7 6
2009 Schweden U18-WM 6 6 6 12 0
2010 Schweden U20-WM 6 3 7 10 2
2010 Schweden WM 9 5 4 9 2
2011 Schweden WM 9 2 5 7 2
Junioren gesamt 30 14 22 36 14
Herren gesamt 18 7 9 16 4

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Edmonton Oilers: Oilers sign Paajarvi-Svensson