Malvasier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Seiten Malvasia, Malvasier und Frühroter Veltliner überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zusammenzuführen (→ Anleitung). Beteilige dich dazu an der betreffenden Redundanzdiskussion. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz und vergiss nicht, den betreffenden Eintrag auf der Redundanzdiskussionsseite mit {{Erledigt|1=~~~~}} zu markieren. Birger (Diskussion) 20:33, 27. Apr. 2014 (CEST)

Malvasier ist eine bedeutende Rebsortenfamilie. Der Name wird von der griechischen Hafenstadt Monemvasia hergeleitet, die im Mittelalter unter anderem ein bedeutender Exporthafen für Weine war.

  • In Deutschland und Österreich wird er als Synonym unter anderem für die weiße Rebsorte Frühroter Veltliner verwendet.
  • Außerdem gibt es mehrere sehr ähnliche Namen in verschiedenen Regionen für die Rebsorte Malvasier:

Malvasier findet sich in einigen bekannten Weinen dieser Welt wieder. Schon die Römer bauten diese Sorte an und süßten den daraus gekelterten Wein mit Honig. Auch Martin Luther fand Malvasierweine ansprechend.

Literatur[Bearbeiten]