Mandarin Oriental

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Logo der Kette

Die Mandarin Oriental Hotel Group, kurz Mandarin Oriental, ist eine südostasiatische Hotelkette, die luxuriöse Häuser der 5-Sterne-Kategorie betreibt. Sie ist ein Tochterunternehmen der Jardine Matheson Group. Ihr Portfolie umfasst Hotels in Asien, Europa, dem Nahen Osten, Afrika und Amerika. Das Design der Mandarin Oriental Gruppe kombiniert Luxus des 21. Jahrhunderts mit orientalischen Elementen.

Unternehmen[Bearbeiten]

Die Gruppe entstand mit der Eröffnung des Mandarin, Hongkong im Jahr 1963. Mit dem Erwerb eines 49-prozentigen Anteils am Oriental, Bangkok im Jahr 1974 baute das Unternehmen seine Hotelbeteiligungen aus.

1985 führte das Unternehmen eine betriebliche Neustrukturierung durch, im Zuge derer die beiden Häuser unter dem übergeordneten Firmennamen Mandarin Oriental Hotel Group zusammengeführt wurden. Zwei Jahre später, 1987, ging die Mandarin Oriental Hotel Group unter dem Namen Mandarin Oriental International Limited mit einem Nettovermögen von 277 Millionen US-Dollar (~ 233 Millionen Euro) als Aktiengesellschaft den Schritt an die Hongkonger Börse.

Die Mandarin Oriental International Limited ist amtlich auf den Bermudas eingetragen und in London, Singapur und auf den Bermudas an den Börsen notiert. Von ihrem Hauptsitz in Hongkong leitet sie sämtliche Aktivitäten. Die Mandarin Oriental Hotel Group ist Eigentümerin und Betreiber von Hotels, Luxusresorts und Wohnungsresidenzen. Sie wuchs von einer asiatischen Hotelgruppe zu einer globalen Marke und betreibt oder entwickelt derzeit 44 Hotels mit über 11.000 Hotelzimmern in 25 Ländern, darunter 20 in Asien, 10 in Amerika und 14 in Europa, dem Nahen Osten und Nordafrika. Des Weiteren zählen 13 „Residences at Mandarin Oriental“, die jeweils mit den Hotelgrundstücken verbunden sind, zu dem Portfolio der Hotelgruppe bzw. sind in der Entwicklungsphase.

Am 9. Februar 2009 kam es im Neubau des Television Cultural Center in Peking, in dem auch ein neues Mandarin Oriental entstehen sollte, durch Feuerwerkskörper zu einem Brand. Das kurz vor der Eröffnung stehende, 44 Stockwerke hohe Gebäude konnte nicht mehr gerettet werden und brannte vollkommen aus, allerdings ohne einzustürzen.[1]

Standorte[Bearbeiten]

Das Mandarin Oriental in London
Das Mandarin Oriental in Singapur

Mit Stand Juli 2014 betreibt das Unternehmen 28 Häuser in Asien, Europa und Nordamerika.[2] Das einzige Mandarin Oriental im deutschsprachigen Raum befindet sich in München.

Asien[Bearbeiten]

Europa[Bearbeiten]

Nordamerika[Bearbeiten]

Hotels in der Bau- und Entwicklungsphase[Bearbeiten]

Weitere Hotels sind in Planung (Stand 7/2014):

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • World Hotel Award 2007 – Mandarin Oriental Prague
  • Tatler: 101 Best Hotels of the World 2007 – Mandarin Oriental Prague
  • Global Traveler Awards 2007 – Mandarin Oriental New York

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mandarin Oriental – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. sueddeutsche.de: Großfeuer in Peking 10. Februar 2009
  2. mandarinoriental.de - Karte anzeigen abgerufen am 15. November 2013