Misawa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Stadt in Japan; für weitere Bedeutungen siehe Misawa (Begriffsklärung).
Misawa-shi
三沢市
Misawa
Geographische Lage in Japan
Misawa (Japan)
Red pog.svg
Region: Tōhoku
Präfektur: Aomori
Koordinaten: 40° 41′ N, 141° 22′ O40.683075141.36909166667Koordinaten: 40° 40′ 59″ N, 141° 22′ 9″ O
Basisdaten
Fläche: 119,97 km²
Einwohner: 40.017
(1. Juli 2014)
Bevölkerungsdichte: 334 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 02207-1
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Misawa
Baum: Kiefer
Blume: Rhododendron indicum
Rathaus
Adresse: Misawa City Hall
1-1-38, Sakura-chō
Misawa-shi
Aomori 033-8666
Webadresse: http://www.net.pref.aomori.jp/misawa
Lage Misawas in der Präfektur Aomori
Lage Misawas in der Präfektur

Misawa (jap. 三沢市, -shi) ist eine Stadt in der Präfektur Aomori in der Region Tohoku in Japan. Die amerikanische Luftwaffe unterhält hier den Stützpunkt Misawa Air Base.

Geographie[Bearbeiten]

Misawa liegt östlich von Aomori und nördlich von Hachinohe am Pazifischen Ozean.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Februar 1948 schlossen sich das Mura Misawa (三澤村, -mura) und Teile der Mura Rokunohe (六戸村, -mura), Shimoda (下田村, -mura) und Uranodate (浦野館村, -mura) im Kamikita-gun zur Machi Ōmisawa (大三澤町, -machi, wörtlich: Groß-Misawa) zusammen. Am 1. September 1958 erfolgte die Rückbenennung in Misawa – jedoch unter Verwendung der Shinjitai-Schreibweise – mit der Ernennung zur Shi.

Als Tsunami am 11. März 2011 nach dem Tōhoku-Erdbeben Misawa erreichten, wurden zwei Todesopfer, im Alter von 78 und 60 Jahren, gemeldet[1].

Verkehr[Bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 大津波で3人死亡, Drei Tote in Aomori, Yomiuri Shimbun (japanisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Misawa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien