Muhos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Muhoksen kunta
Wappen Karte
Wappen von Muhos Lage von Muhos in Finnland
Basisdaten
Staat: Finnland
Landschaft: Nordösterbotten
Verwaltungsgemeinschaft: Oulu
Geographische Lage 64° 48′ N, 26° 0′ O64.80680825.99364Koordinaten: 64° 48′ N, 26° 0′ O
Fläche: 797,42 km²[1]
davon Landfläche: 783,64 km²
davon Binnengewässerfläche: 13,78 km²
Einwohner: 8.952 (31. Dez. 2012)[2]
Bevölkerungsdichte: 11,4 Ew./km²
Gemeindenummer: 494
Sprache(n): Finnisch
Website: www.muhos.fi

Muhos [ˈmuhɔs] ist eine Gemeinde im Norden Finnlands. Sie liegt rund 35 km südöstlich der Stadt Oulu in der Landschaft Nordösterbotten. Muhos ist ausschließlich finnischsprachig.

Überblick[Bearbeiten]

Die Gemeinde wurde 1865 gegründet und umfasst neben dem Kirchdorf Muhos die Dörfer Hyrkäs, Kurkiperä, Kylmälänkylä, Laaji, Laitasaari, Laukka, Leppiniemi, Montta, Muhosperä, Mökkikylä, Petäikkö, Pyhänsivu, Päivärinne, Pälli, Rautionkylä, Rova, Sanginjoki, Soso, Suokylä, Tuppu und Tuuru. Der Siedlungsschwerpunkt liegt entlang des Flusses Oulujoki, der das Gemeindegebiet in einem weiten Bogen in Ost-Westrichtung durchfließt.

Die 1634 erbaute Holzkirche von Muhos ist eine der ältesten Finnlands.

Muhos ist der Geburtsort der Schönheitskönigin Armi Kuusela (* 1934), die 1952 zur ersten Miss Universe gekürt wurde sowie des Ringers Kalle Anttila (1887-1975).

Politik[Bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten]

Wie in Nordfinnland verbreitet, ist die Zentrumspartei in Muhos die stärkste politische Kraft. Sie stellt im Gegensatz zu vielen anderen Gemeinden in Nordösterbotten jedoch nicht die absolute Mehrheit im Gemeinderat. Bei der Kommunalwahl 2012 erhielt sie trotz Verlusten gut 40 % der Stimmen und damit 15 der 35 Abgeordneten. Die beiden anderen großen Parteien des Landes, die konservative Nationale Sammlungspartei und die Sozialdemokraten spielen mit vier beziehungsweise drei Sitzen im Gemeinderat eine untergeordnete Rolle. Ebenfalls im Gemeinderat vertreten sind die rechtspopulistischen Wahren Finnen mit sieben Sitzen und das Linksbündnis mit fünf Abgeordneten. Die örtliche Wählergemeinschaft „Yhteislista Muhoksen sitoutumattomat“ (YMS) erhielt bei ihrer ersten Kandidatur auf Anhieb einen Sitz.

Zusammensetzung des Gemeinderats (2013–2016)
Partei Wahlergebnis 2012[3] Sitze
Finnische Zentrumspartei 40,7 % (-4,3) 15 (-2)
Wahre Finnen 20,6 % (+8,2) 7 (+3)
Linksbündnis 13,4 % (-2,8) 5 (-1)
Nationale Sammlungspartei 10,8 % (+0,7) 4 (+1)
Sozialdemokraten 9,3 % (-2,1) 3 (-1)
YMS 4,4 % (+4,4) 1 (+1)
Andere 0,8 % (+0,8) 0 (±0)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Muhos – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Maanmittauslaitos (finnisches Vermessungsamt): Suomen pinta-alat kunnittain 1. 1. 2010. (PDF; 199 kB)
  2. Väestörekisterikeskus (finnisches Bevölkerungsregister): Bevölkerung der finnischen Gemeinden am 31. Dezember 2012.
  3. Finnisches Justiziministerium: Ergebnis der Kommunalwahlen 2012