Taivalkoski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Taivalkosken kunta
Wappen Karte
Wappen von Taivalkoski Lage von Taivalkoski in Finnland
Basisdaten
Staat: Finnland
Landschaft: Nordösterbotten
Verwaltungsgemeinschaft: Koillismaa
Geographische Lage 65° 34′ N, 28° 15′ O65.57411728.243439Koordinaten: 65° 34′ N, 28° 15′ O
Fläche: 2.650,86 km²[1]
davon Landfläche: 2.438,17 km²
davon Binnengewässerfläche: 212,69 km²
Einwohner: 4.227 (30. Sep. 2014)[2]
Bevölkerungsdichte: 1,7 Ew./km²
Gemeindenummer: 832
Sprache(n): Finnisch
Website: www.taivalkoski.fi

Taivalkoski [ˈtɑi̯vɑlkɔski] ist eine Gemeinde in Finnland. Sie liegt rund 800 km nordöstlich der Hauptstadt Helsinki in der Koillismaa genannten Hügellandschaft im Nordosten des Landes.

Die Gemeinde umfasst eine Fläche von der Größe des Saarlands, hat aber nur 4227 Einwohner (Stand 30. September 2014). Neben dem Kirchdorf Taivalkoski umfasst sie die weit verstreut liegenden Siedlungen Inkee, Jokijärvi, Jokikylä, Jurmu, Koitila, Kosto, Kurtti, Loukusa, Metsäkylä, Pisto, Tyrävaara und Vaarakylä.

Geschichte[Bearbeiten]

Die zuvor von den Samen besiedelte Region wurde ab dem 16. Jahrhundert von finnischen Siedlern erschlossen. Bis in das 18. Jahrhundert stellte das Dorf Jokikylä den Siedlungsschwerpunkt und die Pfarrei dar, nach der Errichtung eines Sägewerks im heutigen Kirchdorf Taivalkoski wurde dieses zum Verwaltungszentrum. Über Jahrhunderte stellten Land- und Forstwirtschaft sowie die Rentierzucht die wichtigsten Erwerbszweige dar, eine Industrialisierung erfolgte erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Heute hat die Gemeinde wie die gesamte Region mit einer Strukturschwäche und erheblicher Landflucht zu kämpfen. In den letzten Jahren hat sich der Tourismus zu einem wichtigen Wirtschaftszweig entwickelt.

Wappen[Bearbeiten]

Beschreibung des Wappens: Im roten Wappen mit einer silbernen Säge ist durch den Tannenschnitt das silberne Schildhaupt abgeteilt.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Taivalkoski ist der Geburtsort des Schriftstellers Kalle Päätalo, des Komödianten Pekka Jalava, des Skispringers Tapio Räisänen und des Eishockeyspielers Joni Pitkänen.

Bilder des Ortes[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Taivalkoski – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Maanmittauslaitos (finnisches Vermessungsamt): Suomen pinta-alat kunnittain 1. 1. 2010. (PDF; 199 kB)
  2. Väestörekisterikeskus (finnisches Bevölkerungsregister): Bevölkerung der finnischen Gemeinden am 30. September 2014.