Neumühle/Elster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Neumühle/Elster
Neumühle/Elster
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Neumühle/Elster hervorgehoben
50.712.166666666667250Koordinaten: 50° 42′ N, 12° 10′ O
Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Landkreis: Greiz
Verwaltungs-
gemeinschaft:
Greiz (erfüllende Gemeinde)
Höhe: 250 m ü. NHN
Fläche: 8,38 km²
Einwohner: 430 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 51 Einwohner je km²
Postleitzahl: 07980
Vorwahl: 03661
Kfz-Kennzeichen: GRZ, ZR
Gemeindeschlüssel: 16 0 76 052
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Greizer Straße 1
07980 Neumühle/Elster
Webpräsenz: www.neumuehle-elster.de
Bürgermeisterin: Pedra Hofmeister
Lage der Gemeinde Neumühle/Elster im Landkreis Greiz
Auma-Weidatal Bad Köstritz Berga/Elster Bethenhausen Bocka Brahmenau Braunichswalde Caaschwitz Crimla Endschütz Gauern Greiz Großenstein Langenwetzendorf Harth-Pöllnitz Hartmannsdorf Hilbersdorf Hirschfeld Hohenleuben Weida Hundhaupten Kauern Korbußen Kraftsdorf Kühdorf Langenwetzendorf Langenwolschendorf Lederhose Linda Lindenkreuz Langenwetzendorf Mohlsdorf-Teichwolframsdorf Münchenbernsdorf Langenwetzendorf Neumühle Paitzdorf Pölzig Reichstädt Ronneburg Rückersdorf Saara Weida Schwaara Schwarzbach Seelingstädt Weida Teichwitz Weida Weißendorf Langenwetzendorf Wünschendorf Zedlitz Zeulenroda-Triebes ThüringenKarte
Über dieses Bild

Neumühle/Elster ist eine deutsche Gemeinde im thüringischen Landkreis Greiz.

Geografie[Bearbeiten]

Neumühle liegt im Thüringer Schiefergebirge am Fluss Weiße Elster, nördlich der Kreisstadt Greiz.

Angrenzende Gemeinden sind Berga/Elster, die Stadt Greiz, Langenwetzendorf und Mohlsdorf-Teichwolframsdorf.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gemeinde Neumühle wurde am 1. Januar 1960 durch Herauslösung mehrerer Ortsteile aus anderen Gemeinden gegründet, und zwar aus Neumühle, Bretmühle, Knottenmühle/Anteil Knottengrund und Neuhammer (ehemals Nitschareuth), aus Grellenschänke und Grüne Eiche (ehemals Kleinreinsdorf), Lehnamühle (ehemals Tschirma) und Knottengrund und Krebsmühle (ehemals Waltersdorf).[2] Am 22. Januar 1992 wurde die Verwaltungsgemeinschaft „Neumühle“ Verwaltungsgemeinschaft Neumühle/Elster bestehend aus Daßlitz, Kleinreinsdorf, Neugernsdorf, Neumühle, Nitschareuth und Waltersdorf gebildet, wobei Neumühle Sitz der Verwaltungsgemeinschaft wurde. Entsprechend Verordnung vom 24. November 1995 wurde per 31. Dezember 1995 die Auflösung der VG beschlossen.

Am 15. März 1996 trat die Vereinbarung der Gemeinde Neumühle mit der Stadt Greiz in Kraft, nach der die Stadt Greiz „Erfüllende Gemeinde“ wurde.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl (Stand jeweils 31. Dezember):

  • 1994: 478
  • 1995: 479
  • 1996: 513
  • 1997: 514
  • 1998: 511
  • 1999: 516
  • 2000: 522
  • 2001: 518
  • 2002: 498
  • 2003: 488
  • 2004: 481
  • 2005: 467
  • 2006: 442
  • 2007: 426
  • 2008: 421
  • 2009: 401
  • 2010: 391
  • 2011: 430
  • 2012: 415
  • 2013: 430
Datenquelle: Thüringer Landesamt für Statistik

Politik[Bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten]

Seit der Kommunalwahl vom 27. Juni 2004 setzt sich der Gemeinderat wie folgt zusammen:

  • oL-CDU - 2 Sitze (32,2 %)
  • FFWN - 2 Sitze (26,8 %)
  • PDS - 1 Sitz (17,0 %)
  • oLB - 1 Sitz (14,5 %)

Die Wahlbeteiligung lag bei 71,5 %.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Die „Bretmühle-Brücke“
Blick vom Hohen Ries auf die Elster, oberhalb der im Volksmund genannten „Bretmühle Brücke“

Verkehr[Bearbeiten]

Neumühle liegt an der Elstertalbahn. Straßen verlaufen nach Teichwolframsdorf, nach Greiz und nach Daßlitz an der B 92.

Über die Weiße Elster, unweit des Gestüts Bretmühle, wurde am 10. November 2005 die für Wanderfreunde und Radfahrer wichtige Holzbrücke, im Volksmund auch „Bretmühle-Brücke“ genannt, freigegeben.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Thüringer Landesamt für Statistik – Bevölkerung der Gemeinden, erfüllenden Gemeinden und Verwaltungsgemeinschaften nach Geschlecht in Thüringen (Hilfe dazu)
  2. „Heimatbote des Kreises Greiz“ 1985,Heft 11; und 1986 Heft 6;

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Neumühle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien