Olympische Sommerspiele 2012/Schießen – Luftpistole 10 Meter (Frauen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe
Royal Artillery Barracks Woolwich.jpg
Sportart Schießen
Disziplin Luftpistole 10 Meter
Geschlecht Frauen
Ort Royal Artillery Barracks
Teilnehmer 49 Athletinnen aus 38 Ländern
Wettkampfphase 29. Juli 2012

Der Wettbewerb Luftpistole 10 Meter der Frauen bei den Olympischen Spielen 2012 in London wurde am 29. Juli 2012 in den Royal Artillery Barracks ausgetragen. 49 Schützinnen nahmen daran teil.

Der Wettbewerb fand in zwei Runden statt, einer Qualifikations- und einer Finalrunde. In der Qualifikationsrunde hatte jede Schützin 40 Schuss abzugeben. Für jeden Schuss gab es einen bis 10 Punkte. Die besten acht Teilnehmerinnen qualifizierten sich für das Finale. Hier gaben die Schützinnen jeweils 10 Schuss ab, wobei die Wertung in Schritten von 0,1 Punkten unterteilt wurden. Die höchstmögliche Wertung pro Schuss war also 10,9. Der Gewinner wurde durch Addierung der Wertungen von Qualifikation und Finale ermittelt.

Die für das Finale qualifizierten Schützinnen sind hellgrün unterlegt.

Titelträger[Bearbeiten]

Olympiasieger Guo Wenjun (China VolksrepublikChina Volksrepublik China) Peking 2008
Weltmeister Zorana Arunović (SerbienSerbien Serbien) Schieß-WM 2010 in München

Bestehende Rekorde[Bearbeiten]

Weltrekord Qualifikation Swetlana Smirnowa (RusslandRussland Russland) 393 München, Deutschland 23. Mai 1998
Olympischer Rekord Qualifikation Natalja Paderina (RusslandRussland Russland) 391 Peking, China 10. August 2008
Weltrekord Finale Ren Jie (China VolksrepublikChina Volksrepublik China) 493,5 (390 + 103,5) München, Deutschland 22. Mai 1999
Olympischer Rekord Finale Guo Wenjun (China VolksrepublikChina Volksrepublik China) 492,3 (390 + 102,3) Peking, China 10. August 2008

Qualifikation[Bearbeiten]

Platz Schützin Nation 1 2 3 4 Gesamtpunkte
01 Guo Wenjun China VolksrepublikChina Volksrepublik China 98 98 98 94 388
02 Olena Kostewytsch UkraineUkraine Ukraine 97 95 97 98 387
03 Céline Goberville FrankreichFrankreich Frankreich 96 98 96 97 387
04 Su Yuling China VolksrepublikChina Volksrepublik China 97 96 96 97 386
05 Zorana Arunović SerbienSerbien Serbien 94 98 96 97 385
06 Wiktorija Tschaika WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 96 96 98 95 385
07 Lenka Marušková TschechienTschechien Tschechien 95 97 96 97 385
08 Ljubow Jaskewitsch RusslandRussland Russland 96 96 94 99 385
09 Antoaneta Boneva BulgarienBulgarien Bulgarien 95 97 96 96 384
10 Jo Yong-suk Korea NordNordkorea Nordkorea 97 96 95 96 384
11 Tanyaporn Prucksakorn ThailandThailand Thailand 93 98 98 94 384
12 Heena Sidhu IndienIndien Indien 93 97 97 95 382
13 Kim Jang-mi Korea SudSüdkorea Südkorea 97 97 95 93 382
14 Dina Aspandiyarova AustralienAustralien Australien 96 94 98 94 382
15 Joana Castelão PortugalPortugal Portugal 95 98 96 92 381
16 Zsófia Csonka UngarnUngarn Ungarn 98 96 94 93 381
17 Kim Byung-hee Korea SudSüdkorea Südkorea 96 95 93 97 381
18 Otrjadyn Gündegmaa MongoleiMongolei Mongolei 95 94 94 97 380
19 Alejandra Zavala MexikoMexiko Mexiko 97 95 94 94 380
20 Claudia Verdicchio-Krause DeutschlandDeutschland Deutschland 95 93 97 95 380
21 Le Thi Hoang Ngoc VietnamVietnam Vietnam 97 95 94 93 379
22 Bobana Veličković SerbienSerbien Serbien 93 92 98 96 379
23 Annu Raj Singh IndienIndien Indien 94 96 97 91 378
24 Marija Grosdewa BulgarienBulgarien Bulgarien 95 94 94 95 378
25 Munkhbayar Dorjsuren DeutschlandDeutschland Deutschland 95 94 94 95 378
26 Sonia Franquet SpanienSpanien Spanien 93 95 91 99 378
27 Tien Chia-chen Chinese TaipeiChinese Taipei Chinese Taipei 94 96 93 95 378
28 Sandra Uptagrafft Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 94 91 96 97 378
29 Marina Zgurscaia MoldawienMoldawien Moldawien 91 92 97 97 377
30 Noura Nasri TunesienTunesien Tunesien 96 93 93 95 377
31 Yukari Konishi JapanJapan Japan 93 95 94 95 377
32 Mira Suhonen FinnlandFinnland Finnland 95 99 94 89 377
33 Nino Salukwadse GeorgienGeorgien Georgien 93 95 92 96 376
34 Dorothy Ludwig KanadaKanada Kanada 94 96 91 95 376
35 Heidi Diethelm Gerber SchweizSchweiz Schweiz 91 91 97 96 375
36 Yu Ai-wen Chinese TaipeiChinese Taipei Chinese Taipei 92 94 95 94 375
37 Natalja Paderina RusslandRussland Russland 93 94 95 93 375
38 Stéphanie Tirode FrankreichFrankreich Frankreich 95 92 95 93 375
39 Irada Aschumowa AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan 96 93 90 93 372
40 Lalita Yauhleskaya AustralienAustralien Australien 95 90 94 92 371
41 Naphaswan Yangpaiboon ThailandThailand Thailand 91 92 92 95 370
42 Athina Douka GriechenlandGriechenland Griechenland 92 91 93 93 369
43 Ana Luiza Souza Lima BrasilienBrasilien Brasilien 91 95 90 91 367
44 Beata Bartków-Kwiatkowska PolenPolen Polen 92 97 87 90 366
45 Maribel Pineda VenezuelaVenezuela Venezuela 89 91 93 92 365
46 Noor Al-Ameri IrakIrak Irak 91 91 87 91 360
47 Georgina Geikie Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 90 89 88 92 359
48 Claudia Fajardo HondurasHonduras Honduras 83 91 84 90 348
49 Ip Pui Yi HongkongHongkong Hongkong 89 89 80 88 346

Finale[Bearbeiten]

Platz Schützin Qualifikation 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Finalpunkte Endstand Stechen
um Silber
1 China VolksrepublikChina Guo Wenjun 388 8.0 10.8 9.3 10.5 10.1 10.1 10.3 9.8 10.4 10.8 100.1 488.1
2 FrankreichFrankreich Céline Goberville 387 9.8 10.0 9.4 9.6 10.8 10.6 10.1 10.4 10.1 8.8 99.6 486.6 10.6
3 UkraineUkraine Olena Kostewytsch 387 10.1 9.7 9.1 10.6 9.9 10.6 10.1 9.8 9.2 10.5 99.6 486.6 9.7
4 RusslandRussland Ljubow Jaskewitsch 385 10.8 9.7 9.1 10.1 10.0 9.8 9.8 10.5 10.5 10.7 101.0 486.0
5 WeissrusslandWeißrussland Wiktorija Tschaika 385 9.4 9.6 10.2 10.6 9.8 10.2 9.5 10.2 10.7 10.0 100.2 485.2
6 China VolksrepublikChina Su Yuling 386 8.7 9.4 9.9 10.3 10.4 9.9 10.1 9.4 10.3 10.2 98.6 484.6
7 SerbienSerbien Zorana Arunović 385 9.8 9.3 9.4 10.3 10.0 9.4 10.4 9.6 10.4 9.9 98.5 483.5
8 TschechienTschechien Lenka Marušková 385 10.5 8.8 10.6 10.5 9.5 10.2 9.4 10.2 8.8 9.3 97.6 482.6

Mit der Chinesin Guo Wenjun konnte erstmals eine Athletin ihren Olympiasieg in dieser Disziplin wiederholen. Sie ist erst die zweite Frau im olympischen Schießwettbewerb, der das gelang. Vor ihr war nur die Bulgarin Marija Grosdewa erfolgreich, die ihren Sieg mit der Sportpistole von Sydney in Athen verteidigen konnte.
Céline Goberville gewann die erste Medaille für Frankreich in dieser Disziplin.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]