Persischer Klee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Persischer Klee
Persischer Klee (Trifolium resupinatum)

Persischer Klee (Trifolium resupinatum)

Systematik
Ordnung: Schmetterlingsblütenartige (Fabales)
Familie: Hülsenfrüchtler (Fabaceae)
Unterfamilie: Schmetterlingsblütler (Faboideae)
Gattung: Klee (Trifolium)
Sektion: Vesicaria
Art: Persischer Klee
Wissenschaftlicher Name
Trifolium resupinatum
L.

Der Persische Klee (Trifolium resupinatum), auch als Wende-Klee bezeichnet, ist ein Angehöriger der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae) aus der Unterfamilie der Schmetterlingsblütler (Faboideae).

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Persische Klee ist eine ein- bis zweijährige, krautige Pflanze. Der nicht wurzelnde Stängel wächst niederliegend bis aufsteigend und erreicht Wuchslängen von etwa 10 bis 30 cm (in Kultur bis 60 cm). Die Laubblättchen sind verkehrt-eiförmig und am Rande gesägt.

Die halbkugeligen Blütenköpfe erreichen eine Breite von normalerweise 10 mm, zur Fruchtzeit vergrößern sie sich jedoch auf bis zu 20 mm. Die fünf bis acht mm lange Krone ist rosa bis purpurviolett gefärbt. Die Fahne ist meist frühzeitig nach unten gerichtet, während das Schiffchen nach oben weist. („Wende-Klee“). Der Kelch ist zweilippig und besitzt eine drüsig-zottige Oberlippe. Zur Fruchtzeit ist er blasig aufgetrieben und netznervig.

Der Persische Klee blüht vorwiegend in den Monaten April bis Juni.

Verbreitung und Standortansprüche[Bearbeiten]

Der Persische Klee kommt von Frankreich übers Mittelmeergebiet bis in den Iran vor. Ferner ist er in Nordafrika zu finden.

In Mitteleuropa wird der Persische Klee hin- und wieder zur Böschungsbegrünung angesät. Auch wird er als Futterpflanze kultiviert und verwildert gelegentlich.

Der Persische Klee wächst in Trittgesellschaften und Wegeunkrautgesellschaften. Er bevorzugt warme, dichte, salzhaltige und tonige Lehmböden.

Literatur[Bearbeiten]

  • Haeupler/Muer: Bildatlas der Farn- und Blütenpflanzen Deutschlands, Ulmer Verlag, Stuttgart, 2000, ISBN 3-8001-3364-4
  • Adler, Oswald, Fischer: Exkursionsflora von Österreich Ulmer Verlag, Stuttgart und Wien, 1994, ISBN 3-8001-3461-6
  • Binz, Heitz: Schul- und Exkursionsflora für die Schweiz, Schwabe & Co. AG, Basel, 1986, ISBN 3-7965-0832-4
  • Oberdorfer: Pflanzensoziologische Exkursionsflora, Ulmer Verlag, Stuttgart, 1990, ISBN 3-8001-3454-3
  • Garcke: Illustrierte Flora, 1972, Verlag Paul Parey, ISBN 3-489-68034-0

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Persischer Klee – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien