Pfeifhasen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pfeifhasen
Amerikanischer Pfeifhase (Ochotona princeps)

Amerikanischer Pfeifhase (Ochotona princeps)

Systematik
Amnioten (Amniota)
Klasse: Säugetiere (Mammalia)
Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
Überordnung: Euarchontoglires
Ordnung: Hasenartige (Lagomorpha)
Familie: Pfeifhasen
Wissenschaftlicher Name
Ochotonidae
Thomas 1897

Die Pfeifhasen (Ochotonidae), manchmal auch Pikas genannt, sind eine Familie aus der Ordnung der Hasenartigen (Lagomorpha). Die Familie umfasst rezent nur eine Gattung, Ochotona, mit rund 30 in Asien und Nordamerika lebenden Arten. Ihren Namen erhielten die Tiere wegen der hohen Töne, die sie als Warn- und Erkennungssignal von sich geben.

Systematik[Bearbeiten]

Pfeifhasen bilden zusammen mit den Hasen die Ordnung der Hasenartigen (Lagomorpha). Die systematische Stellung dieser Ordnung war lange umstritten, oft wurden die Tiere als Mitglied der Nagetiere angesehen. Eine dritte Familie, Prolagidae, wurde durch zahlreiche fossile Arten und den seit der Wende zum 19. Jahrhundert ausgestorbenen Sardischen Pfeifhasen (Prolagus sardus) gebildet.[1]

Die rezente Gattung Ochotona wird in insgesamt rund 30 lebende Arten unterteilt. Weitere Gattungen der Pfeifhasen sind seit dem Oligozän bekannt und waren früher in zahlreichen Gattungen über ein größeres Gebiet verbreitet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pfeifhasen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Belege[Bearbeiten]

  1. Don E. Wilson & DeeAnn M. Reeder (Hrsg): Prolagus in Mammal Species of the World. A Taxonomic and Geographic Reference (3rd ed).