Punjab (Pakistan)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
پنجاب (Urdu)
Pandschāb (translit.)
Punjab (engl.)
Basisdaten
Hauptstadt: Lahore
Status: Provinz
Fläche: 205.344 km²
Einwohner: 91.379.615 (Schätzung 2011)[1]
Bevölkerungsdichte: 426,2 Einw./km² (2006)
ISO 3166-2: PK-PB
Karte
Sindh Belutschistan Islamabad Stammesgebiete unter Bundesverwaltung Kypher Pakhtunkhwa Punjab Gilgit-Baltistan (de-facto Pakistan - von Indien beansprucht) Siachen-Gletscher: de-facto unter Kontrolle der indischen Streitkräfte (von Pakistan als Teil von Gilgit-Baltistan beansprucht) Asad Jammu und Kaschmir (de-facto Pakistan - von Indien beansprucht) de-facto Indien (von Pakistan beansprucht und als "von Indien verwaltetes Jammu und Kaschmir" bezeichnet) de-facto China (von Indien beansprucht) de-facto China (von Indien beansprucht) Iran Turkmenistan Usbekistan Afghanistan Tadschikistan Indien Nepal ChinaLage in Pakistan
Über dieses Bild
Flagge der Provinz Punjab im unabhängigen Pakistan

Punjab (Urdu ‏پنجاب‎; Pandschab) ist die bevölkerungsreichste Provinz Pakistans. Sie umfasst den pakistanischen Teil der Großlandschaft Punjab, hat eine Fläche von 205.344 km² und geschätzte 91.379.615 Einwohner (2011). Die Hauptstadt Punjabs ist Lahore. In der Provinz leben mehr als die Hälfte der pakistanischen Bevölkerung.

Geographie[Bearbeiten]

Die Provinz Punjab grenzt an die pakistanischen Provinzen Sindh und Belutschistan, die Stammesgebiete unter Bundesverwaltung, die Provinz Khyber Pakhtunkhwa – mit der es das Hauptstadtterritorium Islamabad umschließt –, an das teilautonome Asad Kaschmir sowie an die indischen Bundesstaaten Jammu und Kashmir, Punjab auf indischer Seite und Rajasthan (im Uhrzeigersinn, beginnend im Südwesten).

Die Provinzhauptstadt des Punjab ist Lahore. Weitere wichtige Städte sind Faisalabad, Rawalpindi, Multan und Gujranwala. Flüsse von West nach Ost sind der Indus, Jhelam, Chanab, Ravi und der Satluj.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die verbreitetsten Muttersprachen in Punjab sind das Panjabi mit 75,2 % der Einwohner und das von einigen als Dialekt des Panjabi betrachtete Saraiki mit 17,4 % der Einwohner. Weitere 4,5 % sprechen Urdu als Muttersprache. (Angaben aus der Volkszählung von 1998).

Die Einwohner sind zu 97,2 % muslimischen Glaubens, weitere 2,3 % sind Christen. Von den vor der Teilung Indiens und Punjabs zahlreichen Minderheiten der Hindus (Zensus 1941: 13,3 %) und der Sikh (Zensus 1941: Andere 11,9 %) sind nur zahlenmäßig geringe Reste geblieben.

Einteilung der Provinz Punjab in Distrikte (rot hervorgehoben: Gujrat)

Verwaltungsgliederung der Provinz[Bearbeiten]

Es gibt 36 Distrikte im Punjab, Pakistan:

Geschichte[Bearbeiten]

Mit der Teilung Indiens kam 1947 der größere westliche Teil Punjabs mit der Hauptstadt Lahore zum neuen Staat Pakistan. Bei dieser Teilung kam es zu bürgerkriegsartigen Zuständen: Hindus flohen nach Osten und Moslems nach Westen. Beide Seiten verübten über mehrere Wochen zahlreiche Massaker an der jeweils anderen Gruppe.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bevölkerungszahlen- und Statistiken Pakistans

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Punjab – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien