Rani Khedira

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rani Khedira
Spielerinformationen
Geburtstag 27. Januar 1994
Geburtsort StuttgartDeutschland
Größe 188 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
0000–2005
2005–2012
TV Oeffingen
VfB Stuttgart
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2012–2014
2012–2014
2014–
VfB Stuttgart II
VfB Stuttgart
RB Leipzig
56 (1)
9 (0)
14 (0)
Nationalmannschaft
2009
2009
2011
2012–2013
2014–
Deutschland U-15
Deutschland U-16
Deutschland U-17
Deutschland U-19
Deutschland U-21
2 (0)
3 (0)
6 (0)
2 (1)
0 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 28. September 2014

Rani Khedira (* 27. Januar 1994 in Stuttgart) ist ein deutsch-tunesischer Fußballspieler der bei RB Leipzig unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten]

In seiner Kindheit wechselte Khedira vom TV Oeffingen zum VfB Stuttgart, bei dem er zuerst für die U-17-Mannschaft des VfB zum Einsatz kam und in der Saison 2009/10 in 19 Spielen zwei Treffer erzielte. In der Spielzeit 2010/11 absolvierte er für das U-17-Team der Stuttgarter 24 Spiele, in denen er zehn Tore erzielte. Am 28. Januar 2012 (23. Spieltag) gab Khedira für den VfB Stuttgart II noch als U-19-Spieler in der 3. Liga gegen den FC Rot-Weiß Erfurt sein Profidebüt.[1] Am 23. Oktober 2012 wurde er in den Kader der Bundesligamannschaft des VfB befördert.[2] Am 28. Januar 2013 verlängerte Khedira seinen Vertrag vorzeitig bis Ende Juni 2015.[3]

Sein Bundesliga-Debüt bestritt er am 1. September 2013 am 4. Spieltag der Saison 2013/14 beim 6:2-Sieg im Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim, als er für William Kvist in der 79. Minute eingewechselt wurde.

In der Sommerpause 2014 wechselte er zu RB Leipzig.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Khedira trug das Nationaltrikot erstmals am 21. Mai 2009 in Viersen beim 2:0-Sieg der U-15-Nationalmannschaft über die Auswahl der Vereinigten Staaten. Für die U-16-Nationalmannschaft debütierte er am 14. August 2009 in Eschen beim 4:2-Sieg über die Auswahl der Schweiz. Für die U-17-Nationalmannschaft kam er am 13. April 2011 in Novi Sad bei der 0:1-Niederlage gegen die Auswahl von Serbien zum Einsatz.

Vom 18. Juni bis 10. Juli 2011 nahm er mit der U-17-Nationalmannschaft an der Weltmeisterschaft 2011 in Mexiko teil. Von den sieben Turnierspielen, in denen die deutsche Nationalmannschaft bis in Spiel um Platz drei vordrang, bestritt er fünf Begegnungen (viermal als Einwechselspieler); erstmals am 23. Juni in Queretaro beim 3:0-Sieg über die Auswahl von Burkina Faso.

Bei seinem Debüt für die U-19-Nationalmannschaft von Deutschland am 14. November 2012 gegen Frankreich erzielte Khedira seinen ersten Treffer im DFB-Trikot.[5]

Erfolge[Bearbeiten]

Privates[Bearbeiten]

Sein älterer Bruder Sami Khedira steht bei Real Madrid unter Vertrag.[6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatGesellschaft für DFB-Online mbH (Hrsg.): Rot-Weiß Erfurt - VfB Stuttgart II 3:1 (2:0). 28. Januar 2012, abgerufen am 14. April 2012.
  2. Rani Khedira rückt auf. VfB Stuttgart, 23. Oktober 2012, abgerufen am 23. Oktober 2012.
  3. Khedira verlängert vorzeitig bis 2015. VfB Stuttgart, 28. Januar 2013, abgerufen am 28. Januar 2013.
  4. Bundesligaspieler für RB Leipzig: Rani Khedira verstärkt die Roten Bullen! dierotenbullen.de, abgerufen am 17. Juni 2014
  5. Erfolgreicher Jahresabschluss: 3:0 gegen Frankreich. DFB, 14. November 2012, abgerufen am 14. November 2012.
  6. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatThomas Näher: Rani Khedira hat sein Idol in der Familie. Stuttgarter Nachrichten, 19. Oktober 2011, abgerufen am 14. April 2012.