Melissa Gilbert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Melissa Gilbert bei der Emmyverleihung 1991

Melissa Ellen Gilbert (* 8. Mai 1964 in Los Angeles) ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Bekannt wurde sie durch ihre Rolle in der Serie Unsere kleine Farm, in der sie die Laura Ingalls spielte.

Leben[Bearbeiten]

Melissa Gilbert wurde kurz nach ihrer Geburt vom Schauspieler-Ehepaar Paul Gilbert und Barbara Crane adoptiert.[1] Schon als kleines Kind hatte sie Auftritte in verschiedenen Werbespots, bevor sie 1974 von Michael Landon für die Rolle der Laura Ingalls in Unsere kleine Farm entdeckt wurde. Nachdem Paul Gilbert 1975 gestorben war, sah Gilbert in Michael Landon so etwas wie einen Vaterersatz. Häufig verbrachte sie die Wochenenden mit seiner Familie.[1] Auch Gilberts Geschwister sind als Schauspieler tätig: Ihr jüngerer Adoptivbruder Jonathan war in Unsere kleine Farm als Willie Oleson zu sehen, ihre Adoptivhalbschwester Sara wurde vor allem durch ihre Rolle als Darlene in der Comedy-Fernsehserie Roseanne bekannt.

Gilbert verkörperte in ihrer Karriere drei der bekanntesten historischen Mädchengestalten des 19. beziehungsweise 20. Jahrhunderts: Helen Keller, Anne Frank und Laura Ingalls, wobei die beiden ersten historisch korrekt dargestellt wurden, Laura Ingalls hingegen in oben erwähnter Serie in fiktive Zusammenhänge gestellt wird. Die 1979 von Gilberts Manager gegründete Half-Pint Productions wurde nach Gilberts Spitznamen in der Serie Unsere kleine Farm benannt. Eine der Produktionen von Half-Pint war The Miracle Worker. Gilbert verkörperte dort die junge blinde und taubstumme Helen Keller.[1] Nach der Familienserie Unsere kleine Farm spielte Gilbert die Hauptrolle in mehr als 30 Filmen, die größtenteils auf Tatsachen beruhten und Themen wie Vergewaltigung, Kindesmissbrauch, Inzest oder Autismus behandeln.[1]

Gilbert wurde im Alter von 21 Jahren mit einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame geehrt und teilt sich den Jugendrekord mit Sängerin Britney Spears. Außerdem hat sie zweimal – 1983 und 1984 – den Young Artist Award als „Beste junge Darstellerin in einer Fernsehserie“ gewonnen. In der VH1-Liste der „100 größten Kinderstars aller Zeiten“ belegt die Schauspielerin Platz 31. Von 2001 bis 2005 war Gilbert Präsidentin der US-amerikanischen Filmschauspielergewerkschaft Screen Actors Guild.[1]

Von 1995 bis 2011 war Gilbert mit dem Schauspieler Bruce Boxleitner verheiratet. Der gemeinsame Sohn des Ehepaares erhielt seinen Namen „Michael“ zu Erinnerung an Gilberts Serienvater Michael Landon.[2] Gilbert hat einen weiteren Sohn, der aus ihrer von 1988 bis 1992 dauernden Ehe mit Bo Brinkman stammt. Im April 2013 heiratete Gilbert den US-amerikanischen Schauspieler und Fernsehregisseur Timothy Busfield.[3]

Von 2008 bis 2010 spielte Gilbert die Rolle der Caroline Ingalls in der amerikanischen Musical-Version von Unsere kleine Farm.[4] 2012 nahm sie an der US-Tanzshow Dancing with the Stars, dem US-amerikanischen Pendant zu Let’s Dance, teil und erlitt eine leichte Gehirnerschütterung bei der Präsentation eines Paso Doble mit ihrem Tanzpartner Maksim Chmerkovskiy.[5]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1974–1983: Unsere kleine Farm (Little House on the Prairie, Fernsehserie, 205 Episoden)
  • 1979: The Miracle Worker (Fernsehfilm)
  • 1980: Das Tagebuch der Anne Frank (The Diary of Anne Frank, Fernsehfilm)
  • 1981: Träume zerrinnen wie Sand (Splendor in the Grass, Fernsehfilm)
  • 1983: Choices of the Heart (Fernsehfilm)
  • 1984: Family Secrets (Fernsehfilm)
  • 1985: Faerie Tale Theatre (Fernsehreihe; Folge Die Schneekönigin - als Gerda)
  • 1986: Ungewollt schwanger (Fernsehfilm)
  • 1987: Tödliche Umarmung (Blood Vows)
  • 1985: Sylvester
  • 1988: Killer Instinct (Fernsehfilm)
  • 1989: Ice House
  • 1990: Die Doppelgängerin (Fernsehfilm)
  • 1991: The Hidden Room (Fernsehserie; Folge Geist Cabinet)
  • 1992: Blutspur in die Vergangenheit (Fernsehfilm)
  • 1993: Zum Abschuß freigegeben (Fernsehfilm)
  • 1994: Niemand hört den Schrei (Cries from the Heart)
  • 1994–1995: Alles schön und Recht (Sweet Justice, Fernsehserie, 22 Episoden)
  • 1995: Abschied von St. Petersburg (Zoya, Fernsehfilm)
  • 1996: Eingeschneite Herzen – Ein romantisches Weihnachtsmärchen (A Holiday for Love, Fernsehfilm)
  • 1996: Babylon 5 (Fernsehserie, zwei Episoden)
  • 1997: Rückkehr aus dem Nichts – Tochter was hast du getan?
  • 1998: Ich hab um dich geweint (Her Own Rules)
  • 1999: Bei Geburt vertauscht (Switched at Birth)
  • 2000: A Vision of Murder (Fernsehfilm)
  • 2001: Heimkehr in den Tod (Nora Roberts’ Sanctuary)
  • 2007: Im sicheren Hafen (Safe Harbour)
  • 2011: The Christmas Pageant (Fernsehfilm)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Melissa Gilbert – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Referenzen[Bearbeiten]

  1. a b c d e Unsere kleine Farm. Die offizielle DVD-Sammlung. Heft Nr. 4, S. 14, Kapitel: Hauptpersonen: „Melissa Gilbert auf die Schnelle“. © bei Universal Studios. Herausgegeben 2010 von GE Fabbri Limited, The Communications Building, London. Journal-Beiträge von Patrick Loubatière.
  2. Melissa Gilbert bei imdb.com (englisch).
  3. Melissa Gilbert heiratet 'Timothy Busfield bei people.com.
  4. Little House on the Prairie The Musical bei Starlight Theatre
  5. Kleine Farm-Star Gilbert bei Tanzshow verunglückt