Roberto Cavalli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Roberto Cavalli

Roberto Cavalli (* 15. November 1940 in Florenz) ist ein italienischer Modeschöpfer und Designer. Das nach ihm benannte Modeunternehmen, das er 1970 gründete, existiert unter seiner Leitung bis heute und ist international bekannt.

Werdegang[Bearbeiten]

Roberto Cavalli wurde als Sohn eines Vermessers im Kohlebergwerk Santa Barbara in Castelnuovo dei Sabbioni bei Cavriglia in der Toskana geboren. Sein Vater wurde am 4. Juli 1944 zusammen mit 72 anderen Männern des Dorfes im Zuge einer Vergeltungsaktion von Soldaten der deutschen Wehrmacht, Division Hermann Göring, nach Anschlägen der italienischen Resistenza erschossen.[1] Cavalli wuchs in einer künstlerisch geprägten Umgebung auf; sein Großvater mütterlicherseits, Giuseppe Rossi, war ein bekannter Maler, der der Richtung “Macchiaioli” angehörte und dessen Bilder in den Uffizien hängen.[2]

Bereits in Cavallis Kindheit wurde die gesellige, fantasievolle und originelle Seite seines Charakters deutlich und so begann er früh, sich für die Beziehung zwischen Mode und Malerei zu interessieren. 1957 schrieb er sich an der Akademie der Schönen Künste in Florenz ein. In seiner eigenen Druckerei betrieb er Materialstudien und experimentierte mit neuen Techniken. Sein Forschungsdrang führte schließlich dazu, dass er in den 1960er Jahren das Patent für ein revolutionäres Druckverfahren auf Leder anmeldete, damit Entwürfe für andere Designer wie Krizia oder Mario Valentino erarbeitete und schließlich eine kleine Boutique in Saint-Tropez eröffnete, wo er seine eigenen Kreationen u.a. prominenten Kundinnen wie Brigitte Bardot zum Verkauf anbot. In den 1970er Jahren kreierte Cavalli mit Hilfe dieser Technik seine ersten Patchworkarbeiten, die in der Zeit der Hippie-Mode gut ankamen und bis heute als Klassiker gelten.

Anja Rubik, Cavalli-Modeschau am Life Ball 2013

Sein Unternehmen, Roberto Cavalli SpA, gründete er 1970 und zeigte seine Entwürfe zunächst in Paris. Mit der Präsentation seiner Mode im historischen Sala Bianca im Palazzo Pitti in Florenz begann 1972 seine Karriere. Cavalli galt schon bald als einer der innovativsten Designer der Gegenwart. Sein unverwechselbarer Stil, der sich unter anderem durch farbenfrohe Materialien, gewagte Abendkleider, den Einsatz von behandeltem Leder und sogenannte Animal Prints (Stoffdrucke in Tierfell-Optik, bspw. im Leoparden- oder Zebra-Muster) auszeichnet, und seine Kreativität machen ihn zum Trendsetter. Kritiker der Cavalli-Mode, denen auch der großzügige Einsatz von echten Pelzen missfiel, bezeichneten die Kreationen dagegen bisweilen als geradezu vulgär. Nach einer Blütezeit Mitte der 1970er Jahre und weniger erfolgreichen Jahren in den 1980ern, als eine minimalistische Mode immer mehr im Trend lag, wurde Cavalli spätestens in den 1990er Jahren, u.a. mit üppig verzierten Jeans-Modellen aus seiner Cavalli Jeans Linie, wieder zum Liebling des internationalen Jet Set, da viele Sänger und Schauspieler wie Jennifer Lopez, Madonna, Britney Spears, Victoria Beckham oder auch Elton John seine Kreationen trugen. Ähnlich wie bei der Familie Versace trug der exzentrisch-ausschweifende Lebensstil Cavallis zum Marken-Image seines Unternehmens bei. Seine Mode präsentierte der gebürtige Florentiner erst ab 1994 bei den international bedeutsamen Mailänder Modewochen.

Roberto und Eva Cavalli (Life Ball 2013)

1964 heiratete Cavalli Silvanella Giannoni, mit der er zwei Kinder hat und von der er sich 1974 scheiden ließ. Seine zweite Ehefrau Eva Düringer (*1959), eine ehemalige Miss Austria, traf er 1977 bei einem Miss Universe Wettbewerb in der Dominikanischen Republik, an dem sie als Kandidatin und er als Juror teilnahm, und heiratete sie 1980. Mit ihr hat er drei Kinder.

Roberto Cavalli mit Eva Padberg, Nadège du Bospertus und Eva Riccobono (Life Ball 2013)

Das erste US-amerikanische Cavalli-Geschäft öffnete 1999 auf der Madison Avenue in New York City seine Türen. Ebenso 1999 fand die erste Modenschau für die Herrenkollektion roberto cavalli in Mailand statt, nachdem Mitte der 1970er Jahre bereits eine kurzlebige Herren-Linie von Cavalli existiert hatte. Im Jahr 2000 wurde das Sortiment stark erweitert. Es kamen Unterwäsche, Armbanduhren, Brillen sowie die Kinder-Kollektionen Angels und Devils hinzu. 2001 wurde die Zweitlinie justcavalli als Nachfolgerin für Cavalli Jeans ins Leben gerufen. Die Brückenkollektion CLASS roberto cavalli wurde lanciert. Im Jahr 2001 war Cavalli zudem für die Modenschau während des Life Ball in Wien verantwortlich, der größten Benefizveranstaltung gegen AIDS in Europa. Das erste eigene Parfüm für Damen, Cavalli by Roberto Cavalli, erschien 2002, seither gab es auch für Herren zahlreiche Nachfolger. Im Jahr 2007 kreierte er die Bühnenoutfits der Spice Girls für ihre Comeback-Tour.[3] Außerdem entwarf er 2007 unter dem Namen „roberto cavalli @ H&M“ 45 Kleidungsstücke für Damen und Herren für eine niedrigpreisige Kollektion für das schwedische Modehaus H&M.[4][5] 2008 wurde die roberto cavalli Newborn Kollektion für Kleinkinder aufgelegt. Der Onlineshop des Unternehmens wurde 2009 in Betrieb genommen. 2010 feierte die Marke roberto cavalli ihr 40-jähriges Bestehen.

Für die Labels roberto cavalli, justcavalli und CLASS roberto cavalli existieren weltweit jeweils vom Unternehmen eigens betriebene oder an Franchisenehmer vergebene Ladengeschäfte und Outlets, bspw. ein roberto cavalli Outlet in Ingolstadt Village. 2012 existierten weltweit 77 roberto cavalli (Hauptkollektion) Geschäfte, von denen das Unternehmen 33 in Eigenregie betrieb. Daneben gab es weltweit 29 Läden des Labels justcavalli und 20 der Linie CLASS roberto cavalli sowie vier Geschäfte eigens für die Kindermode. Außerdem werden die Kollektionen weltweit im gehobenen Einzelhandel angeboten. Der Umsatz des Unternehmens belief sich für das Geschäftsjahr auf 176 Mio. Euro, bei einem Reingewinn von 5,7 Mio. Euro.

Cavalli gehört seit 2001 auch das Caffè Giacosa in Florenz. Robertos Sohn, Tommaso Cavalli (*1968), betreibt unter der Marke Tenuta Degli Dei seit Anfang der 2000er Jahre das Familien-Weingut in der Toskana und vertreibt auch den Wodka, den sein Vater 2005 unter dem Namen roberto cavalli Vodka lancierte. In Florenz und in Dubai (im dortigen Fairmont Hotel) gibt es je einen cavalli club mit Restaurant, Bar und Lounge. In Mailand besteht mit justcavalli Hollywood eine Restaurant-Lounge. Weitere von Cavalli ausgestattete Clubs und Restaurants sind in Planung. 2008 entwarf Roberto Cavalli ein Flaschen-Design für Coca-Cola in Tierfell-Optik.

Kollektionen[Bearbeiten]

Das Logo des Unternehmens roberto cavalli
  • roberto cavalli - hochpreisige Hauptkollektion mit Bekleidung und Accessoires für Damen und Herren; die Lizenz für die Herrenmode ist an Gibò SpA vergeben
  • justcavalli - Zweitlinie mit leger-jugendlicher Freizeitmode für Damen und Herren mit Schwerpunkt Denim; Nachfolge-Linie für Cavalli Jeans; Lizenz vergeben an Staff International SpA (vormals an Ittierre SpA)
  • CLASS roberto cavalli - modisch-elegante Brückenlinie für Damen und Herren; Lizenz vergeben an Dressing SpA (vormals an Albisetti SpA)
  • roberto cavalli Angels und roberto cavalli Devils - Kinderkollektion jeweils für Mädchen (Angels) und Jungen (Devils); Lizenz vergeben an Simonetta SpA
  • roberto cavalli home - Heim-Acccesoires und Einrichtungsgegenstände; Lizenzen vergeben an verschiedene Hersteller in Italien
  • roberto cavalli parfum - Parfüm für Damen und Herren; die Lizenz liegt seit 2012 bei Coty Prestige (vormals ICR-ITF)

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die schwere Kindheit des Partykönigs, Der Spiegel, Nr. 52/2009, 17. Dezember 2009
  2. Süddeutsche.de (20. Dezember 2009)
  3. Welt Online: Roberto Cavalli gab Posh Spice Hüften
  4. Focus Online: Cavalli entwirft für H&M
  5. Welt Online: Mit 66 wird Cavalli H&M-Designer

Weblinks[Bearbeiten]