Samuel West

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Samuel West (2010)

Samuel Alexander Joseph West (* 19. Juni 1966 in London) ist ein britischer Film- und Theaterschauspieler und Regisseur.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Geboren als Sohn von Timothy West und Prunella Scales - beide ebenfalls Filmschauspieler - hat West zudem einen Bruder, Joseph, sowie eine Halbschwester, Juliet. Er studierte zwischen 1985 und 1989 Englische Literatur an der University of Oxford und schloss sein Studium mit dem Bachelor of Arts ab.

Als Schauspieler ist West in Film, Fernsehen, am Theater und im Rundfunk tätig. Sein Bühnendebüt gab er 1989 in dem Theaterstück Les Parents terribles von Jean Cocteau. In seine Tätigkeit hat er in der Royal Shakespeare Company viele Haupt- und Titelrollen von Richard II. bis Hamlet übernommen. Im Jahr 2002 gab er zudem sein Debüt als Regisseur mit dem Stück Die Dame ist nicht fürs Feuer von Christopher Fry.

Seit 1975 steht West auch vor der Filmkamera. 1991 spielte er in dem Film Wiedersehen in Howards End neben Emma Thompson, Helena Bonham Carter und Anthony Hopkins, was ihm eine BAFTA-Nominierung einbrachte. 2004 war er in Van Helsing als Dr. Frankenstein und in Die Nibelungen als König Gunther zu sehen.

Als Fernsehdarsteller war er in bereits um die 50 Serien zu sehen, so in Inspector Barnaby, Waking the Dead - Im Auftrag der Toten und The Inspector Lynley Mysteries. Auch in vielen BBC-Produktionen wirkte er mit. So spielte er 2003 in der vierteiligen Dramaserie Cambridge Spies die Rolle des Doppelagenten Anthony Blunt und 2006 in Random Quest ebenfalls eine der Hauptrollen.

In den letzten Jahren hat sich West außerdem als Sprecher bei zahlreichen Dokumentationen einen Namen gemacht. Darunter zählen unter anderem The Nazis: A Warning From History, Anne Frank: The Life of a Young Girl und Auschwitz: The Nazis and the Final Solution. 2008 war er der ausführende Theaterregisseur am Londoner Almeida Theatre bei Harley Granville-Barkers Historiendrama Waste.

West, der auch ein bekennender Chorsänger ist, war mit seinem Chor bereits zweimal auf Tour in Palästina. Während seiner Zeit an der Universität war er Mitglied der Socialist Workers Party. Er war mehrere Jahre lang politisch aktiv und ein strenger Kritiker der Regierung Tony Blairs.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Nominiert für einen BAFTA Award für „Wiedersehen in Howards End“ und ausgezeichnet mit einem Genie für seine Darstellung in „Rupert's Land“

Weblinks[Bearbeiten]