Sergio Canamasas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sergio Canamasas (2011)

Sergio Canamasas (* 3. April 1986 in Madrid) ist ein spanischer Automobilrennfahrer. Er startet seit 2012 in der GP2-Serie.

Karriere[Bearbeiten]

Canamasas für Target in der Formel Renault 3.5 auf dem Nürburgring 2011

Canamasas gab 2007 sein Debüt im Formelsport im Copa de España der spanischen Formel 3. Mit einer Podest-Platzierung belegte er in seiner ersten Saison den achten Gesamtrang. 2008 trat er in der spanischen Formel 3 an und blieb die gesamte Saison ohne Punkte. 2009 blieb er in der spanischen Rennserie, die inzwischen in European F3 Open umbenannt worden war. Canamasas erzielte drei Podest-Platzierungen und belegte am Ende der Saison den sechsten Gesamtrang.

2010 wechselte er in die Formel Renault 3.5, in der er für den österreichischen Rennstall FHV Interwetten.com an den Start ging. Sein Teamkollege war sein Landsmann Bruno Méndez, der ein Jahr zuvor die European F3 Open gewonnen hatte.[1][2] Am Saisonende belegte Canamasas ohne Punkte geholt zu haben den 25. Gesamtrang. 2011 absolvierte Canamasas seine zweite Saison in der Formel Renault 3.5 für BVM Target, das zu dieser Saison in die Meisterschaft eingestiegen war.[3] Auf dem Hungaroring erzielte er mit einem dritten Platz seine erste Podest-Platzierung sowie seine erste Pole-Position in dieser Meisterschaft. Am Saisonende lag er mit 69 Punkten auf dem achten Platz der Fahrerwertung und damit vor seinem Teamkollegen Daniel Zampieri, der 28 Punkte geholt hatte.

2012 war Canamasas zunächst in keiner Rennserie aktiv. Mitte Juli erhielt er ein Cockpit bei Venezuela GP Lazarus in der GP2-Serie und ersetzte dort Fabrizio Crestani. Nach eigenen Aussagen hatte sich der Rennstall sehr um seine Verpflichtung bemüht, nachdem dieser zuvor erst einen Punkt erzielt hatte.[4] Canamasas blieb jedoch, genauso wie seine Teamkollegen Giancarlo Serenelli und René Binder, ohne Punkte und wurde 27. in der Fahrerwertung. 2013 wechselte Canamasas innerhalb der GP2-Serie zu Caterham. Ein achter Platz war sein bestes Resultat und er beendete die Saison mit drei Punkten auf dem 25. Gesamtrang. Teamintern unterlag er damit seinem Teamkollegen Alexander Rossi deutlich, der mit einem Sieg und 92 Punkten Neunter wurde. Darüber hinaus war Canamasas als Entwicklungsfahrer beim Formel-1-Team von Caterham beschäftigt.[5] 2014 stieg Canamasas zum zweiten Rennwochenende für Trident Racing in die GP2-Serie ein.[6] Beim Sprintrennen in Monte Carlo wurde er Zweiter. Im Sprintrennen in Monza fiel Canamasas durch mehrere wilde Aktionen auf, die zum Ausscheiden mehrere Fahrer führten. Die Rennleitung nahm ihn darauf aus dem Rennen.[7] Nach dem zehnten Rennwochenende belegte er den 14. Gesamtrang.

Statistik[Bearbeiten]

Karrierestationen[Bearbeiten]

  • 2007: Spanische Formel 3, Copa de España (Platz 8)
  • 2008: Spanische Formel 3
  • 2009: European F3 Open (Platz 6)

Einzelergebnisse in der GP2-Serie[Bearbeiten]

Jahr Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 Punkte Rang
2012 Venezuela GP Lazarus MalaysiaMalaysia MAS BahrainBahrain BRN BahrainBahrain BRN SpanienSpanien ESP MonacoMonaco MON SpanienSpanien ESP Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR DeutschlandDeutschland GER UngarnUngarn HUN BelgienBelgien BEL ItalienItalien ITA SingapurSingapur SIN 0 27.
                            22 14 22 12 DNF DNF 14 11 16 DSQ
2013 Caterham Racing MalaysiaMalaysia MAS BahrainBahrain BRN SpanienSpanien ESP MonacoMonaco MON Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR DeutschlandDeutschland GER UngarnUngarn HUN BelgienBelgien BEL ItalienItalien ITA SingapurSingapur SIN Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate UAE     3 25.
19 15 20 11 DNF 14 15 11 23 20 12 17 DNF DNF DNF 12 9 11 19 DNF 12 8    
2014 Trident Racing BahrainBahrain BRN SpanienSpanien ESP MonacoMonaco MON OsterreichÖsterreich AUT Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR DeutschlandDeutschland GER UngarnUngarn HUN BelgienBelgien BEL ItalienItalien ITA RusslandRussland RUS Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate UAE     28 14.
    17 18 5 2 15 9 15 DNF 15 13 DNF DNS 20 DNF 18 DSQ 7 DNF    

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. “Renault reveals FR3.5 team changes” (autosport.com am 10. April 2010)
  2. „PUNKTE ZUM SAISONAUFTAKT NUR KNAPP VERPASST“ (interwettenracing.com am 18. April 2010)
  3. “First meeting of season promises high drama” (worldseriesbyrenault.fr am 8. April 2011)
  4. Frederik Hackbarth: „GP2 - Canamasas debütiert in Hockenheim“. Bei Lazarus neben Serenelli. Motorsport-Magazin.com, 17. Juli 2012, abgerufen am 17. Juli 2012.
  5. Philipp Schajer: „Formel 1 - Canamasas wird Caterham-Entwicklungsfahrer“. Motorsport-Magazin.com, 15. März 2013, abgerufen am 15. März 2013.
  6. Peter Allen: “Canamasas makes GP2 return for Barcelona with Trident”. paddockscout.com, 7. Mai 2014, abgerufen am 7. Mai 2014.
  7. Norman Fischer: „Unmut gegen Canamasas: Sperre oder Fahrerstreik?“ Motorsport-Total.com, 8. September 2014, abgerufen am 14. Oktober 2014.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sergio Canamasas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien